Schuhe ganz ohne Leder

5/5 Sterne (4 Bew.)

Aus irgend einem Grund hat Leder immer noch den Ruf, ein hochwertiges, haltbares Naturprodukt zu sein, das als Abfallprodukt in den Schlachthöfen anfällt.
In Wahrheit ist die Lederproduktion verantwortlich für extreme Umweltverseuchung und macht als wirtschaftliches Nebenprodukt die Schlachtung von Tieren noch lohnender. In vielen Gerbereien werden Chemikalien eingesetzt, die für Menschen und Umwelt hochgefährlich sind, darunter Zyanid- und Schwermetall-haltige Stoffe. Kein Wunder also, dass viele Arbeiter, die mit diesen Gerbemitteln in Berührung kommen, schwer erkranken.

Anzeige

Kurz gesagt: Leder ist ein totes Produkt, das durch die chemische Behandlung kaum noch biologisch zersetzt werden kann.

Symbole für Leder
Symbol für beschichtetes Leder
 
Symbol für beschichtetes Leder

Auch der hohe Schadstoffgehalt in Lederprodukten ist für viele Konsumenten der Hauptgrund dafür, Alternativen ohne Leder zu kaufen.

Heute gibt es eine Vielzahl an Materialien, die als Lederalternative in Betracht kommen. Vom Naturmaterial bis zur atmungsaktiven Synthetik reicht die Palette.

Leider gibt es auch bei Lederalternativen große qualitative Unterschiede. So gibt es Schuhhäuser, in denen vor allem das Niedrigpreis-Sortiment aus synthetischen Schuhen von Noname-Herstellern besteht, die allerdings kaum ein paar Monate durchhalten.

Besser beraten ist man oft mit Schuhen von Markenherstellern, die zwar etwas mehr Geld kosten, dafür aber auch ungleich länger halten.

Lederfreie Wanderschuhe sind derzeit in normalen Schuhgeschäften kaum erhältlich - die Schuhhersteller und -verkäufer verschlafen hier den Trend der Zeit und überlassen den Geschäftsbereich vegetarische Schuhe schlicht dem Zufall.
Auffallend ist dabei, dass viele Modelle hauptsächlich aus synthetischen Materialien bestehen, aber kleine, optische Applikationen aus Leder enthalten. Qualitativ zeigt dies, dass Leder absolut verzichtbar ist. Vielleicht ist es nur ein falsch verstandenes Qualitätsbewusstsein, dass jeder Wanderstiefel auch einen Lederanteil enthalten muss.

Zwar gibt es einige Hersteller, die auch lederfreie Modelle produzieren, diese sind entweder extrem spezialisiert auf bestimmte Sportarten - oder werden von keinem Händler gelistet. Auch enthalten viele Modelle nach Aussagen der Hersteller z. B. tierischen Leim. Es ist also gerade hier umso wichtiger, Interesse an vegetarischen Schuhen zu zeigen. Direkt beim Händler sowie per Brief und Anruf bei den Herstellern.

Lassen Sie sich nicht hinreißen, Schuhe mit Lederanteil zu kaufen - und sei der Anteil noch so gering. Schaffen Sie - gemeinsam mit ca. 12% der Bevölkerung in Deutschland - Nachfrage nach wirklich vegetarischen Schuhen!

Anzeige

Beachten Sie die Material-Kennzeichnung an den Schuhen (z. B. Aufkleber auf der Schuhsohle, auf der Innenseite der Schuh-Zunge oder auf dem Karton).

Achtung: lederfrei bedeutet leider nicht unbedingt, dass keine Tierprodukte vom toten Tier verwendet werden. Oftmals wird Leim mit tierischen Inhaltsstoffen (z. B. Knochenleim) verwendet, um Schuhe zu kleben. Im Zweifelsfall beim Hersteller anfragen.

Hersteller und Bezugsquellen

Einige Hersteller haben sich speziell auf die Produktion vegetarischer, veganer und lederfreier Schuhe spezialisiert. Es sind meist kleine, handwerkliche Unternehmen, die viel Arbeit in die Entwicklung hochqualitativer Schuhe investieren. Die Treter haben also ihren Preis - und Qualität.

avesu.de ist ein Fachgeschäft für vegane Schuhe mit Sitz in Berlin. Onlineshop verfügbar.
Vegetarian Shoes Der englische Hersteller vertreibt seine Treter über's Internet. Einige Händler in Deutschland haben aber auch Modelle zum Anprobieren auf Vorrat.
Ethical wares , UK, bietet eine Reihe veganer Schuhmodelle an
Noah shoes - italienischer Hersteller veganer Schuhe
Lylium ist ein deutscher Hersteller rein veganer Damenschuhe
Zündstoff Clothing hat eine Auswahl an veganen Schuhen im Angebot.
NAE - no animal exploitation, Portugal, stellt vegane Schuhe her - auch Wanderstiefel. In einigen deutschen Onlineshops erhältlich.
Alpro, eine Marke von Birkenstock bietet eine kleine Auswahl an Schuhen (Sandalen und Clogs) aus "veganen Materialien" an. Suchfunktion verwenden!

Weitere
Native shoes (bunt, auch Kinderschuhe)
Wicked Hemp - schicke Schuhe mit Hanf.

Haben Sie Fragen, Anregungen oder weitere Informationen zu diesem Artikel? Dann freuen wir uns auf Ihren Kommentar!


| Recycled: 11.05.2013
Suchen nach: leder, schuhe, kunstleder
Bewertungen bald wieder möglich.
Kommentare

Kommentare

jortus
Kommentar #10 18.07.2014, 12:54 Uhr
Wer viel läuft, kommt an guten Lederschuhen nicht vorbei, alles andere hält nicht lange und schadet durch immer wieder nötigen Neukauf mehr der Umwelt (und damit den Tieren) als ein langlebiger Qualitätslederschuh.
Jeder Lederersatz durch Kunststoff/ Kunstfaser bringt mehr Tiere um als Leder, durch Chemieindustrie und Abfall und Erdöl.
Übrigens Armeestiefen gehen sich sehr gut, könnte nun jemand meinen, dass die was mit Krieg zu tun haben.
Alles ist fragwürdig, womit wir Menschen uns von der Natur entfernen.

henrike
Kommentar #9 03.07.2014, 07:50 Uhr
Hallo,
von Waldviertler gibt es das Modell "Tramper" vegan.
Sehr robuste Schuhe, die in Östereich hergestellt werden.

nane
Kommentar #8 06.04.2014, 12:55 Uhr
wer arm ist, muss tiere töten, weil alle veganen schuhe sehr teuer sind. was für eine kranke welt.

kilian
Kommentar #7 23.03.2014, 09:17 Uhr
Hallo Inessa,
vielen Dank für Deinen Kommentar!
Vielleicht kann Dir fürs Erste im Forum geholfen werden unter www.vegpool.de/forum
Viele Grüße:
Kilian

Inessa
Kommentar #6 22.03.2014, 23:19 Uhr
Ich würde zu gerne für meinen Sohn vegane, schadstofffreie und fair hergestellte Schuhe kaufen - er hat Schuhgröße 23 - aber leider kann ich einfach keine finden.
Eine Übersicht für Kleinkinderschuhe wäre toll!

Thomas
Kommentar #5 30.09.2013, 19:20 Uhr
Bei den Bezugsquellen fehlt auf jedenfall noch HansVurst - fair Fashion aus Berlin. In Ihrem Onlineshop bieten HansVurst vegane, fair gehandelte und nachhaltige Schuhe, die ohne Plastik und Kunstleder auskommen. www.hansvurst.de

Anne
Kommentar #4 05.03.2013, 11:41 Uhr
Also ich habe mit vegetarian shoes keine gute erfahrung gemacht. Leider. Die Stiefel sind zwar total hübsch, die Sohle aber glatt so das man auf schnee, selbst wenn er den boden nicht mal bedeckt durch die gegend schlittert. Zudem ist die Sohle so hart, dass ich Knieschmerzen bekomme wenn ich eine weile darn laufe und gleichzeitig aber so weich, dass sich der Streusplitt in die Sohle bohrt.
Bin ziemlich enttäuscht und habe für den Preis mehr erwartet.

Ich werde mir weiterhin second hand schuhe kaufen die dann zwar leider mit leder sind aber dafür was taugen und im besten fall sogar noch ein paar jahre halten und deutlich billiger sind.
Meistens kauf ich meine kleidung auch noch in second hand läden von sozialen einrichtungen, dann tu ich wenigstens da was gutes...

Christian
Kommentar #3 19.02.2013, 20:56 Uhr
Habe mir nun schon mehrfach Schuhe bei Vegetarian Shoes bestellt und war bisher immer absolut zufrieden. Atmunsgfähiges und robustes Material, super bequem und sieht bombig aus. Haltbarkeit 1A.
Und das Beste on-top, dass ich niemanden dafür häuten lassen musste!

Veganissimus
Kommentar #2 07.10.2012, 13:47 Uhr
Hi,
das Problem der Schuhe vom Hersteller "vegetarian shoes" ist, dass das Material sehr sperrig ist und mir beim Laufen Schmerzen bereitet, so dass ich die Schuhe nicht tragen kann - leider. Ich bin diesbzgl.kein Einzelfall.
Die vegane Variante von Doc Martens ist zwar extrem geschmeidig, doch leider passt mir der Schuh oder besser kurzer Stiefel, leider nicht.

Ich suche nun seit ca. 1 1/2 Jahren einen veganen, wasserfesten Ganzjahresschuh/Ganzjahresstiefel aus geschmeidigem Material der mir passt und finde NICHTS!
Ich fand auch keine passenden Gummistiefel. Ich probierte es mit dem Aigle Pacours Iso, der mir ebenfalls nicht passte, versuchte es über den Winter trotzdem und bekam Schwierigkeiten mit meiner Fußgesundheit, da das Material nicht atmet.

Lange Rede kurzer Sinn, ich finde nichts und bin nun am Überlegen, ob ich es mit gebrauchten, sehr gut erhaltenen, Armmestiefeln oder Wanderschuhen aus Leder probieren soll.

Es ist schlimm, Lederschuhe gäbe es für mich.

schuhträger
Kommentar #1 07.05.2012, 18:50 Uhr
hallo, beim schuhkauf nicht nur auf den preis achten. gute schuhe halten richtig lang - und sind dann richtig günstig.
schuhträger

Ihre Meinung:
Name (Anmelden/Login)
eMail (optional)
Website (optional)
Ihr Kommentar:


SPAM-Schutz - bitte geben Sie die Wörter ein:
Der Betreiber behält sich vor, Kommentare zu veröffentlichen.
Übersicht »

Leder, Wolle & Seide – Alternativen und mehr.:

Cookies helfen uns, unsere Dienste bereitzustellen. Durch Nutzung unserer Dienste geben Sie Ihr Einverständnis, dass auf diesen Seiten Cookies gesetzt werden.
Mehr dazu | OK