Corona-Impfung

Erstellt 08.06, 11:01 Uhr, von kilian. Kategorie: Off-Topic. 36 Antworten.

10.06, 00:02 Uhr
Ich bin bereits zweimal mit biontech geimpft. Ich hatte kleine Nebenwirkungen aber alles im Rahmen. Danach hatte ich viel Energie, wie nach einem Infekt wenn man wieder gesund ist.
antworten | zitieren |
10.06, 08:08 Uhr
Ich bin einmal mit Biontech geimpft und habe am 20.06.21 meinen zweiten Impftermin. Mir tat der Arm weh, die erste Nacht nach der Impfung konnte ich nicht schlafen und habe mich am nächsten Tag etwas wirr gefühlt. Dann habe ich zwei drei Tage bei geringer Anstrengung stark geschwitzt. Aber das sind alles harmlose Nebenwirkungen.
antworten | zitieren |
10.06, 18:09 Uhr
Also ich wundere mich, dass ich von so vielen jungen geimpften mitbekomme: in Berlin stehen die Menschen in Schlangen vor den Restaurants, und ich sehe lauter junge Leutz mit ihren Impfpässen darin wedeln.

Auf der anderen Seite hat mein 67 (!) jähriger Chef noch immer kein einziges Impfangebot erhalten - er dachte, er hält sich rücksichtsvoll zurück, und lässt, wie es die Medien so immer hingewiesen haben, den vulnerablen den Vorrang. Ich kenne auch noch Ü40 und andere Ü60-jährige, die noch nicht geimpft sind.


Da läuft doch was falsch!?

Ein Trick ist scheinbar, sich als Youngster als "Pflegeperson" für seine Großeltern eintragen zu lassen, dadurch bekam man wohl seine Priorisierung. Hörte das auch im Laden von einer jungen Verkäuferin. Na, wär ja schön, wenn all die Twens nun auch wirklich zu den pflegenden Fraktion gehören würden... :D :angel:

Ich habe wegen Vorerkrankung vor paar Monaten eine Impfeinladung erhalten, habe mich sehr gefreut, allerdings erst für Anfang Juli einen Termin über die Hotline von Berlin bekommen - und hatte auch keine Wahl, was den Impfstof angeht: Biontec.


Im Impfzentrum Arena, alle waren sehr freundlich, die EIngangsschlangen sehr kurz. Allerdings hatte der impfende Arzt keinen Bock auf ein Aufklärungsgespräch. Er fragte mich, was ich denn wissen wolle. Ich konterte: Na Sie müssen doch einen Standard haben an Infos, die für ein Aufklärungsgespräch nötig sind??? Er nur: na, wenn Sie Fieber kriegen, nehmen Sie ne Paracetamol. Ich: Nee, steht auf dem Annamnese-Bogen, dass ich darauf allergisch bin :crazy:
Es gab Probleme mit meinem Datensatz, der war "geschlossen", und der Mensch, der die Impfung dokumentiert (also abfotografiert, was mir als Zettel gegeben wurde) musste den Teamleiter holen, um zu lernen, wie er an meinen Datensatz herankommt. Das kannte er wohl noch nicht... naja, alles mit "heißer Nadel" gestrickt, habe ich den Eindruck...

Nun wars also die erste Biontec, der Arm tat ca 2 Tage recht weh. Ja, bin auch gespannt, wie es dann i 6 Wochen mit der 2. Impfung läuft.


Nun kann ich meinem Corona-Leugner-Verwandten sagen: Er kann aufhören, mich zu nerven, denn ich sterbe ja jetzt eh, und dann können wir doch besser die noch verbleibende Zeit für schöneres miteinander nutzen :green:

antworten | zitieren |
11.06, 11:06 Uhr
Zitat Salma:Also ich wundere mich, dass ich von so vielen jungen geimpften mitbekomme: in Berlin stehen die Menschen in Schlangen vor den Restaurants, und ich sehe lauter junge Leutz mit ihren Impfpässen darin wedeln.


Da läuft doch was falsch!?

Ein Trick ist scheinbar, sich als Youngster als "Pflegeperson" für seine Großeltern eintragen zu lassen, dadurch bekam man wohl seine Priorisierung. Hörte das auch im Laden von einer jungen Verkäuferin. Na, wär ja schön, wenn all die Twens nun auch wirklich zu den pflegenden Fraktion gehören würden... :D :angel:


Hallo Salma
Ich würde das jetzt aber nicht verallgemeinern.
In meiner Vewandschaft sind auch schon viele Jüngere geimpft worden.
Es handelt sich da ausnahmslos um Priorisierung durch den Beruf: Altenpflegerin, Erzieherin und Berufsfeuerwehr. Und das finde ich dann auch ok.

antworten | zitieren |
11.06, 12:15 Uhr
Bei uns sind viele junge Leute geimpft. Mit Astrazeneca und Johnson. Da wurde die Priorisierung aufgehoben und die Hausärzte haben geimpft. Ich wurde so früh geimpft, da ich in einer Einrichtung für Obdachlose arbeite.
antworten | zitieren |
22.08, 13:33 Uhr
ich bin mittlerweile auch vollständig geimpft. Freue mich auf die Messen!
antworten | zitieren |
22.08, 13:50 Uhr
Dann wünsche ich dir mal nicht zu viele Nebenwirkungen. :wink:
antworten | zitieren |
22.08, 13:53 Uhr
Danke dir :)
Bin schon mehr als 14 Tage durch :)
Wie war es bei dir?
antworten | zitieren |
22.08, 14:05 Uhr
Bekam Biontech.
Erste Impfung, kaum was gespürt, nicht mal Schmerzen am Arm. Vielleicht etwas Kopfweh - mehr nicht.
Zweite Impfung war heftiger - Grippesymptome, Kopfweh, Arm geschmerzt und leichter Ausschlag an der Schulter (Nähe Einstichstelle). Eine halbe Stunde nach der Impfung lief mir schon die Nase.... :-)

Aber eigentlich alles harmlos. Ging nach drei Tagen weg. Eine Männergrippe ist schlimmer. :D
antworten | zitieren |
25.08, 21:36 Uhr
Hallo ,
sind Corona - Impfstoff eigentlich vegan ?
antworten | zitieren |
Antworten

Nächster Thread:

"Menschheit könnte ausssterben" - KEIN Grund zur Freude



Weitere Themen:

Titel
Autor
Antworten
zuletzt
Was hört ihr gerade?
Angelehnt an den "Was lest ihr gerade?" Thread, hier mal …
Chipskunk
214
Googlehupf
29.11, 22:53 Uhr
» Beitrag
"Vegan" deklarierte Lebensmittel, die nicht vegan sind
Vielleicht können wir hier Meldungen über Produkte sammeln,…
kilian
4
Vegbudsd
25.11, 17:09 Uhr
» Beitrag
Corona-Impfung
Bin jetzt auch geimpft. Fühle mich bereits frisch verchippt.…
kilian
36
Vegbudsd
25.11, 14:27 Uhr
» Beitrag
Warmwasser aus der Leitung: Trinken oder lieber nicht?
Warmwasser aus dem Hahn ist schon praktisch - doch es gibt …
kilian
7
Katzenmami
13.11, 19:22 Uhr
» Beitrag
Was lest Ihr gerade?
Meine Lieblingsbücher wurden mir oft von Freunden und …
kilian
147
METTA
11.11, 11:03 Uhr
» Beitrag


© Vegpool.de 2011 - 2021.