Coronavirus: was tut ihr?

Erstellt 14.03.2020, 12:26 Uhr, von flo. Kategorie: Allgemein und Off-Topic. 59 Antworten.

18.03.2020, 18:58 Uhr
Zitat Sunjo:Es könnte auch unabhängig von Vegpool einfach am Werbekunden selbst liegen, der unter dem Coronaeinschränkungen nicht so wirtschaften kann, dass sich Werbung noch lohnt.

So war es auch.

Die Werbepreise richten sich u.a. nach der Reichweite, daher werden es wohl viele Seiten schwer haben, die nicht gerade zu den großen Newsseiten gehören.

Ich mache mir aber keine Sorgen. Es kommt wie es kommt und damit arbeiten wir :-) :star:
antworten | zitieren |
Hi,

was hältst Du davon? :star:

LG!
18.03.2020, 20:09 Uhr
Ahhh, oke, danke. Jetzt versteh ich das besser.
antworten | zitieren |
18.09.2020, 12:26 Uhr
Hey,
da das Thema ja momentan wieder etwas mehr wird und zumindest bei uns wieder Verschärfungen auftreten, wollte ich mich dazu auch äußern.
Zu Beginn habe ich nichts schlimmes erwartet, es aber nicht auf die leichte Schulter genommen. Mittlerweile merke ich, dass es besser gewesen wäre nicht diese Ansicht gehabt zu haben. Und ich denke, dies werden noch mehrere Leute merken.
Ich mache zwar keine Hamsterkäufe, aber das Hände schütteln und Umarmen kann auch mit einem netten lächeln ersetzt werden.
In den Urlaub, auch in deutsche Städte, bin ich dieses Jahr nicht gereist. Mir ist das Risiko zu groß mich selbst anzustecken, es nicht zu merken und Träger zu sein. Ich trage zwar immer meine Maske, aber eine 100 Prozentige Gewährleistung hat diese auch nicht.


Bleibt alle gesund und liebe Grüße :)
antworten | zitieren |
20.09.2020, 00:24 Uhr
Der Beitrag ist schon etwas her, aber Corona joa..2020 habe ich mir, wie soviele andere, anders vorgestellt. Ich musste ganz normal arbeiten, auch als der "Lockdown" kam, die ersten beiden Wochen empfand ich als angenehm, weil alles zu hatte. Man konnte nirgends hin und da ist einem aufgefallen, wie stressig man so im Alltag lebt. Kurz daraufhin fand ich alles doof, weil ich nur Arbeiten gegangen bin und mir irgendwie alles gefehlt hat "was Spaß macht". Somit habe ich auch gelernt, dass die eigenen Eltern zu umarmen keine Selbstverständlichkeit ist. Jetzt hat man sich soweit daran gewöhnt, das Leben geht halt weiter, ohne besondere Highlights. Ich hatte mich so sehr auf meine Konzerte gefreut und wollte dieses Jahr meine allererste Fernreise antreten, aber naja... Corona sagt nope
antworten | zitieren |
20.09.2020, 21:05 Uhr
Ich hab es zwar schon in einem Thread geschrieben, aber aktuell geht es mir psychisch nicht gut. Und das liegt nicht mal unbedingt an Corona obwohl mir das eine Ausbildung als Tischlerin vermiest hat (die Arbeitsplätze waren plötzlich nicht mehr vorhanden durch die Krise und selbst Minijobs sind rarer gesät denn je), aber da letztes Jahr im Sommer eine Familie über uns eingezogen sind und diese dieses Jahr richtig schlimm wurden was Ruhestörung angeht (meist Feiern von abends bis in die früh hinein) bin ich aktuell dauerschlapp.


Anfang des Jahres war ich noch voller Motivation. Wollte Rezepte ausprobieren, Sport machen, mein eigenes Koch- und Backbuch schreiben, zeichnen, mich kreativ austoben, usw. Doch durch mein Burn-Out, dass leider jetzt stärker denn je ist, bin ich froh wenn ich normale Dinge wie Kaninchen ausmisten, hoppeln lassen, Staubsaugen, Wäsche waschen, usw. schaffe. Ich kann euch nur sagen, dass Lärm einen echt krank machen kann. Ich kämpfe dagegen an, führe ein Lärmprotokoll, schicke bei zu viel Krawall die Polizei vor (was mittlerweile ignoriert wird) und versuche auch den Vermieter endlich mal Beine zu machen damit das ein Ende hat...es ist so ätzend und ja diese Nachbarn sind so das Gegenteil von uns.

Fleischesser die viel Grillen, Rauchen, Alkohol und ihre Kinder erziehen sie auch nicht. Und arm sind sie jetzt auch nicht unbedingt. Durch die mega günstige Miete haben sie sicher mehr Geld beiseite als wir, aber Gespräche haben nie was geholfen und mittlerweile lassen wir es auch. Angeblich soll die Mutter der Mutter eine Veganerin sein. Wie die wohl über ihr Kind denkt? Jedenfalls frage ich mich wie ich irgendwas noch richtig genießen soll. Corona macht das alles natürlich noch schlimmer da diese Menschen natürlich jetzt nicht mal mehr ihre Unternehmungen haben. Ich war noch nie ein Partymensch, aber zwangsweise musste ich jeder ihrer Feiern miterleben. Dabei war es hier über 6 Jahre (!) lang ruhig und still.

Angeblich soll das Haus zu hellhörig gebaut sein, aber ich finde es ehrlich gesagt nicht. Die nehmen auch keine Rücksicht trampeln, schlagen Türen zu und unterhalten sich auch genau in so einem Tonfall. Unsere letzten Bewohner (zugegeben das waren unsere alten Vermieter) hatten wir nie gehört und sie waren sogar mal einen Monat lang still... hat das viel mit Corona zu tun? Jein, aber da ich ständig Zuhause bin und mein Freund auch tagsüber immer da ist muss man leider die Nachbarn mehr aushalten als einem lieb ist.

Na ja, ich hoffe es ist okay wenn ich mir das von der Seele spreche, aber ich fühle mich so meiner Kräfte geraubt. Letztes Jahr war ich glaube ich 200-250 Tage am Stück draußen. Und dieses Jahr? 5-10 Mal wenns hochkommt denn ich traue mich mit meinen Freund kaum in den Garten da die einen gefühlt auch immer beobachten (zumindest fühle ich mich ständig beobachtet von diesen Leuten). Hach... ich hoffe immer noch, dass es jetzt besser wird und der Vermieter endlich was macht.

Ich könnte es verschmerzen wenn ich mal ein schlimmes Jahr habe, aber ob ich das noch ein Jahr mitmachen kann weiß ich nicht... Corona und nervige Mitmieter sind absolute eine furchtbare Kombination. :rolleyes:
antworten | zitieren |
Sonntag, 10:21 Uhr
Meine Erfahrung gestern in einer Gastronomie wo ich hin und wieder Fussball - Bundesliga über Sky gucken gehe. Ich gehe hinein, dort steht hinter der Eingangstür ein Stehtisch mit Hinweis zum ausfüllen der Zettel mit Name, Adresse etc. Ich habe den Zettel wahrheitsgemäß ausgefüllt und in die vorhandene Box gesteckt. Was ich dann über einen Zeitraum von ca. 3 Stunden beobachten konnte, darüber kann ich nur den Kopf schütteln. Ich schätze mal dass höchstens jeder dritte den Vordruck ausgefüllt hat, alle anderen gingen achtlos an dem Stehtisch vorbei und setzten sich an Tisch oder Theke ohne viel Abstand. Einige kamen ohne Maske herein andere mit. Den ein oder anderen Bekannten habe ich höflich auf die Pflicht zum ausfüllen der Zettel hingewiesen, haben die dann auch gemacht. Der Wirt war ständig beschäftigt und konnte dadurch natürlch kaum das verhalten der Gäste kontrollieren. Habt ihr ähnliches erlebt ?, wie sollen wir die Krise in den Griff bekommen ?
antworten | zitieren |
Sonntag, 11:13 Uhr
Hallo Smaragdgruen
ich habe vor ein paar Wochen in einer Eifler Filiale einen Kaffee getrunken , die Angestellte hat mir keinen Zettel hingelegt, als ich danach gefragt habe , hatte sie das verneint. Gut das Café war an dem Tag nicht so voll und an einem anderen Tag - mit anderer Bedienung- war es auch wieder Usus den Zettel auszufüllen. Aber die meisten Wirt*innen denken daran oder sind auch froh, wenn man sie danach fragt, falls da mal kein Zettel liegt.
In Offenbach haben sie ja seit einigen Wochen probeweise am Wilhelmsplatz an den Tagen wo Wochenmarkt ist, die beiden Straßen rechts und links davon von 8:00 -16:00 für den Durchgang gesperrt( Anwohner können aber rein) , Und die Wirte an diesen beiden Straßen haben jetzt teilweise kleinere Zelte für ca. 4 Personen mit Heizpilzen/ und oder Decken zum Einkuscheln aufgestellt, so dass sie auch - trotz Corona- weiter arbeiten können, weil dadurch ja die Möglichkeiten erhöht werden. Mal sehen, ob das geht, oder die Coronafälle hier noch mehr steigen und dann wieder Lockdown herrscht.
Lieben Gruß
METTA

antworten | zitieren |
Sonntag, 11:22 Uhr
Gastronomie, welche die Auflagen nicht erfüllt, hat es meiner Meinung nach verdient, zwangsweise geschlossen zu werden. Die haben es irgendwie immer noch nicht kapiert, dass sie selbst an dem Ast sägen, auf dem sie sitzen.
Und: sehr sehr traurig, dass umweltschädliche Heizpilze als Lösung für die Corona-Krise angesehen werden und damit das weitaus größere Problem, welches uns (und der Wirtschaft) in Zukunft viel stärker als Corona zusetzen wird, zusätzlich verstärken.
antworten | zitieren |
Sonntag, 13:06 Uhr
Es wird ja in letzter Zeit an die Eigenverantwortung der Menschen appeliert, wie gründlich das schief geht habe ich gestern wieder erlebt. Vielen Menschen ist es einfach egal, traurig. Die Gastronomie erfüllt ja meistens ihre Aufgabe, es ist wohl kaum möglich dass das Personal alle Gäste kontrolliert ob diese die Anweisungen befolgen.
Das mit den Heizpilzen sehe ich auch sehr skeptisch hinsichtlich Umweltschutz. Selbst wenn diese Teile erlaubt würden zweifele ich daran dass sich das rechnet wegen der hohen Anschaffungs - und Unterhaltskosten.
Heute morgen hat mein Schwager ( Ü 70 und Herzpatient ) angerufen und mitgeteilt dass er seinen Geburtstag nächste Woche nicht feiern wird und uns bat nicht zu kommen. Das akzeptieren wir selbstverständlich, zumal wir eh nicht die " Feierbiester " sind. Besuchen kann man sich dann auch in besseren Zeiten wieder.
1x bearbeitet

antworten | zitieren |
Sonntag, 16:24 Uhr
Zitat Smaragdgruen:
Heute morgen hat mein Schwager ( Ü 70 und Herzpatient ) angerufen und mitgeteilt dass er seinen Geburtstag nächste Woche nicht feiern wird und uns bat nicht zu kommen. Das akzeptieren wir selbstverständlich, zumal wir eh nicht die " Feierbiester " sind. Besuchen kann man sich dann auch in besseren Zeiten wieder.


Stimme dir da völlig zu, mein Vater hat mir heute erzählt, dass er ein Arztgespräch bzgl seines Prostata Krebs von Freitag verschieben musste, da seine Lebensgefährtin positiv auf Corona getestet wurde :-/
Auch Weihnachten falle aus, sagte er, und das fällt den beiden echt am schwersten, sie verbringen sonst nämlich die Feiertage immer mit ihren Enkelsöhnen...
Für mich zwar auch schade, aber klar auch weniger Stress.
Es ist halt wie es ist.
antworten | zitieren |
Antworten

Nächster Thread:

Berufe.



Weitere Themen:

Titel
Autor
Antworten
zuletzt
Coronavirus: was tut ihr?
Wie geht ihr eigentlich mit Corona um? Seid ihr alle zu …
flo
59
Belinda
Sonntag, 16:24 Uhr
» Beitrag
Warum werden sensible Menschen in der Gesellschaft so oft ausgestoßen?
Diese Frage bezieht sich jetzt nicht nur auf die Ernährung,…
PuschelQueen
18
PuschelQueen
24.10.2020, 19:00 Uhr
» Beitrag
Was ist dein Lieblingstier und warum?
Mein Lieblingstier ist ein Delfin, weil ich finde Delfine …
Amina242
40
PuschelQueen
21.10.2020, 21:41 Uhr
» Beitrag
Heißhungerattacken
Kennt ihr eigentlich Heißhungerattacken oder noch böser …
Annabella
12
Dana
19.10.2020, 16:21 Uhr
» Beitrag
Fleisch: Eine große B12-Tablette
Da der Beitrag[*1], sogar für mich als Verfasser, immer …
Nefasu
8
honeybee
18.10.2020, 23:27 Uhr
» Beitrag


Ladezeiten

Alle Posts abfragen 0.00835s
Posts, limitiert 0.00443s
header 0.00092s
Gesamt: 0.19115 Sekunden
© Vegpool.de 2011 - 2020.
Renderzeit: 0,191 Sek.