Die Schlachthöfe in Deutschland haben im ersten Halbjahr 2015

Erstellt 07.08.2015, von rossie. Kategorie: Off-Topic. 22 Antworten.

Die Schlachthöfe in Deutschland haben im ersten Halbjahr 2015
07.08.2015
so viel Fleisch erzeugt wie noch nie. Die Menge stieg im Vergleich zum Vorjahr um zwei Prozent auf
4,07 Millionen Tonnen.
Am meisten verbreitet bleibt das Schweinefleisch mit 2,76 Millionen Tonnen.
Dafür mussten 29,3 Millionen Schweine sterben.

Dies ist sehr traurig für Deutschland!

Rossie
antworten | zitieren |
07.08.2015
Ich habe die Meldung gestern mit einem Ohr im Radio mitbekommen. Sollte sich der Fleischkonsum nicht rückläufig entwickeln? Irgendwie passt das nicht mit den ganzen Berichten zusammen, das Vegetarismus und Veganismus zunehmen. Hat Jemand Erklärungen zu diesen Zahlen gehört oder gelesen?
antworten | zitieren |
07.08.2015
Hallo,
Deutschland ist ein Billig-Schlacht-Land (auch weil Mindestlöhne durch Werkverträge mit ausländischen Arbeitern umgangen werden) und exportiert massenweise Fleisch. Abgesehen davon landet ca. 1/3 des Fleisches sowieso im Müll. Subventionen machens möglich.
Viele Grüße
Kilian
antworten | zitieren |
07.08.2015
Bedeutet dies, dass trotz der gestiegenen Fleischerzeugung dennoch weniger Fleisch in Deutschland gegessen wurde? Und wenn ja, gibt es auch aktuelle Statistiken zum tatsächlichen Fleischkonsum?

Sorry für die vielen Fragen. Aber mich interessiert, ob die Gesellschaft tatsächlich bewusster wird, oder sich das Bewusstsein vielleicht doch "nur" auf Bio bezieht und man ansonsten die alten Gewohnheiten gerne beibehält.
antworten | zitieren |
07.08.2015
Hallo,
weiß ich leider nicht genau. Ich glaube, der Fleischverzehr in Deutschland nimmt ab, aber durch die Exporte wird trotzdem mehr Fleisch erzeugt. Aber jede Statistik hat ihre eigenen Werte.
Dazu habe ich gerade erst das hier gefunden: http://www.fleischwirtschaft.de/verkauf/nachrichten/Fleischfreie-Produkte-Vegan-entpuppt-sich-als-Marketing-Luege-31422?crefresh=1
Man fragt sich, wie da die Fragen wohl gelautet haben...
"Finden Sie auch - so wie wir - dass vegane Produkte voll komisch und eklig sind?" :-)
Hier nochwas zur Entsorgung von Schweinefleisch: http://www.3sat.de/page/?source=/ard/sendung/174367/index.html
An der Doku hatte ich damals ein kleines bisschen mitgewirkt.
Viele Grüße
Kilian
1x bearbeitet

antworten | zitieren |
07.08.2015
Vielen Dank für die Infos Kilian. Wahrscheinlich ist die persönliche Beobachtung wohl doch der beste Gradmesser, um Veränderungen im Ernährungsverhalten der Menschen zu beurteilen. Beim diesjährigen Grillen unter Kollegen waren beispielsweise erstaunlich viele dabei, für die immerhin eine vegetarische Ernährung zum konkreten Thema geworden ist. Auf Milchprodukte zu verzichten, ist für die meisten aber noch unvorstellbar. Beim Einkaufen registriere ich auch immer freudig, wenn das Sortiment an gesunden Lebensmitteln wächst.
antworten | zitieren |
07.08.2015
Ein Problem ist die angeblich notwendige ständige Verfügbarkeit in Geschäften. Es ist tatsächlich so das ein drittel des "produzierten" Fleisches gar nicht bei Verbraucher ankommt, sondern in den Müll wandert.
Und das ruft Geschäftemacher auf den Plan, denn irgendwo muss das Gammelfleisch ja herkommen was ständig wieder auftaucht..
Man kann einfach niemanden mehr trauen und Menschen die heimtückisch Tiere umbringen sowieso nicht.
Dazu kommt meine persönliche Erfahrung das Fleisch wirklich krank macht wie alle tierischen Nahrungsmittel. Aber das ist ja meine Selbsterfahrung und wer gern Schmerzen hat so mit Arthrose der soll es tun. Vielleicht ist ja heute statt mein Auto hat 300 PS und schafft 270 km/h die Hitliste nach dem Motto ich habe eine neue Hüfte zwei neue Kniegelenke und einen Stent nach dem zweiten Herzinfarkt. Gewonnen hat aber der Darmkrebs im Endstadium. Manchmal habe ich das Gefühl in Gesprächen wer die meisten Tabletten nehmen muss ist der King im Ring und es ist selbstverständlich im Alter pflegebedürftig zu sein.

antworten | zitieren |
12.08.2015
"Denn ein Drittel von ihnen landet in der Mülltonne und nicht im Magen der Verbraucher." :oo:
Das ist einfach nur pervers, wie so vieles anderes auch heutzutage. Vom vielen Kopfschütteln wird einem schon schwindelig...
antworten | zitieren |
12.08.2015
Hey.
ich glaube nicht wirklich dass der Fleisch Konsum abnimmt... wenn man sich da Leute anschaut ist doch immer nur immer wieder das selbe... billig, billig, billig!! :-(
ich finde es super dass zwar immer mehr vegetarische/vegane Restaurants etc. aufmachen aber dennoch wird es doch oft belächelt. Habe das selber schon hundertfach erlebt und muss mich leider oft mit solchen ignoranten blöden Deppen auseinander setzen!
zum ... finde ich das und das steigert meine Wut immer mehr gegenüber den "Fleisch Fressern"
geht euch das auch manchmal so?
LG Sarah
antworten | zitieren |
13.08.2015
Hallo Sarik!
Habe dies auch alles durchgemacht. Wohne in der Provinz da ist es noch schlimmer. Wenn man sagt, daß man Vegan lebt dann schauen einen die Leute an als kommt man vom Mond.

Kann das Fleisch schon im Supermarkt riechen, mache einen großen Bogen.

Nicht von dummen Sprüchen provozieren lassen!!

Schönen Tag von rossie
antworten | zitieren |
Antworten

Nächster Thread:

Rad fahren



Weitere Themen:

Titel
Autor
Antworten
zuletzt
Was hört ihr gerade?
Angelehnt an den "Was lest ihr gerade?" Thread, hier mal …
Chipskunk
216
METTA
heute, 12:14 Uhr
» Beitrag
Was lest Ihr gerade?
Meine Lieblingsbücher wurden mir oft von Freunden und …
kilian
162
Sunjo
18.01.2022
» Beitrag
Spielt Ihr ein Musikinstrument?
Ich wollte mal fragen, ob jemand von Euch Hobbymusiker ist …
kilian
20
Vegbudsd
13.01.2022
» Beitrag
Eure Neujahrs-Vorsätze?
Das Jahr 2020 neigt sich Gott sei Dank dem Ende zu, da …
Pottmuddi
45
Zwoelfvegan
10.01.2022
» Beitrag
"Vegan" deklarierte Lebensmittel, die nicht vegan sind
Vielleicht können wir hier Meldungen über Produkte sammeln,…
kilian
4
Vegbudsd
25.11.2021
» Beitrag


© Vegpool.de 2011 - 2022.