Eure Themenvorschläge

Erstellt 21.01.2020, 22:03 Uhr, von kilian. Kategorie: Allgemein und Off-Topic. 19 Antworten.

Eure Themenvorschläge
21.01.2020, 22:03 Uhr
Wollte ich schon lange mal starten: Einen Thread, in dem ihr Themen fürs Magazin vorschlagen könnt.
Es dürfen gerne auch einfache Einsteiger-Themen sein, denn unsere Zielgruppe sind ja auch die Umsteiger und Interessierten. :thumbup: :star:
Viele Themen ergeben sich im Alltag. Geht mir ganz oft so, dass ich mich selbst etwas frage und dann denke, dass sich viele andere Menschen das bestimmt auch fragen.
1x bearbeitet

antworten | zitieren |
Hi,

was hältst Du davon? :star:

LG!
21.01.2020, 22:10 Uhr
Ich fände eine nicht-wertende Übersicht über die verschiedenen veganen Ernährungsformen interessant, also Rohkost, Vollwerternährung, (vegane) Makrobiotik usw., was und wie man in den unterschiedlichen Formen der Ernährung isst (die Hauptbestandteile), was man (ausser Tierisches) sonst noch meidet.
antworten | zitieren |
22.01.2020, 07:32 Uhr
Vegan VS Verpackung.

Uns ist (sehr unangenehm) aufgefallen, das vieles in Plastik verpackt ist. Ich rede jetzt nicht von Obst oder Gemüse, sondern Tofu, Lupinenfilets, Veganer Milchersatz,vegane Butter/Margarine etc.

Vor unserer Umstellung haben wir sehr auf die Verpackung geachtet und haben beim kauf von Fleisch, Wurst und Käse immer eine Dose mit genommen und auf die Theke gestellt. Milch haben wir nur noch in Flaschen gekauft, ebenso Joghurt im Glas oder selber gemacht.

Das fällt ja jetzt alles weg und unser Müllberg steigt, und teile des Plastiks landen in unserem Körper, der Rest im gelben Sack , und wer weiß, wo der letzten Endes landet...

Für mich ist das ein genauso wichtiges Thema wie da vermeiden von Tierleid.
1x bearbeitet

antworten | zitieren |
22.01.2020, 10:08 Uhr
Hallo
Man muss sich die Frage gefallen lassen, brauche ich die vielen Produkte die die Industrie da nachbastelt!?
Mit teilweise bedenklichen Zutaten.
Weniger ist da vielleicht mehr.
Wenn man sich bewusst ernährt, pflanzlich vollwertig, fällt die Industrie durch den Sieb und somit alles was sie da kreieren und Verpacken.

Also bei mir hat sich der Kunststoffmüll verringert, da ich überwiegend Obst Gemüse und Vollkornprodukte esse und viele Dinge einfach selber mache.
Lg Dietmar

antworten | zitieren |
22.01.2020, 11:07 Uhr
Das ist schön, Dietmar. Für einen „Neuling“ in Sachen vegan finde ich das sehr herausfordernd und Zeitraubend.

Wir hatten neulich Besuch von Fleischessern. Die haben alles mit gegessen was wir auch aßen, bzw. angeboten haben. Sie waren begeistert, aber es fehlt ihnen die Zeit um das alles zu kochen, zu schauen, wo bekomme ich was her, sich ein zu lesen.

Wenn es nach mir ginge, bräuchten wir z.B. kein Tofu. Es geht aber nicht nur nach mir. Hier leben noch 3 andere (sehr hungrige) Personen.
antworten | zitieren |
22.01.2020, 13:31 Uhr
Hallo TaLaLe
ich finde das Thema mit der Verpackung von veganen Dingen auch sehr wichtig. Denn es kann nicht jeder Mandelmus, Cashwemus, Soyamilch etc herstellen, wenn es oft nur ein Singlehaushalt oder nur zwei Leute sind. Wir haben das sowohl mit normaler Milch( vor unserer vegetarischen Zeit) als auch mal mit Soyamilch vor vielen Jahren gemacht, das lohnt sich kaum für zwei Leute bzw. der Yoghurt oder die Milch wird dann schlecht.
Es gab vor vielen Jahren von Bruno Fischer mal Soya-Milch in Flaschen, wurde wieder eingestellt. Und ich frage mich auch , warum man Soya-yoghurt oder anderes Yoghurt nicht in Gläsern verpacken kann, denn die Nachfrage ist doch gestiegen- wenn man die vielen Becher sieht in den Regalen mit diesen Yoghurts ohne tierliche Milch.
antworten | zitieren |
22.01.2020, 18:20 Uhr
Ganz aktuell: die neuen Produkte von Iglo und vor allem die damit verbundene Ansage an die Fleischindustrie (Werbung: beginnt mit "Liebe Fleischindustrie, nur, dass Ihr nicht sagt, wir hätten Euch nicht gewarnt..."
antworten | zitieren |
27.01.2020, 11:22 Uhr
Mich würde vor allem das Thema Freizeit interessieren. Wie vegan sind Filme, Musik, Theater, Konzerte etc.?
antworten | zitieren |
27.01.2020, 13:44 Uhr
Hi, das finde ich einen tollen Ansatz, Kilian, dass Du für deine Artikel auf Themen und Vorschlägen des Forums zugreifst. :thumbup:
Ich fände einen Aufklärungsartikel über vegane Kinderernährung toll und wichtig, und gerne auch, wie man den Kindern pädagogisch gut offenbart, wie es zur Bärchenwurst kommt, und was es bedeutet, die Milch einer anderen Mutter zu trinken. Und auch Hinweise, wie man einen guten Kinderarzt findet...

1. Allzu oft wird leider den Veganern, die ihre Kinder ernähren, Mißhandlung vorgeworfen, und das unterstützt immer wieder dieses Argument "Veganer sind Extremisten". Doch liegt es bei diesen Fällen ja viel eher daran, dass diese Eltern ihre Kinder schwerst vernachlässigt haben und selber komplett unwissend und uninformiert waren. Genauso, wie eine reine Kinder-Ernährung mit Burger und Pommes ebenfalls als Mißhandlung eingestuft werden müßte.

2. Da auch ich zu der ehemaligen Omni-Fraktion gehöre, verstehe ich die Argumente, die Omnis mir nun entgegnen sehr gut: "Aber es hat doch immer so gut geschmeckt, das Schnitzel der Oma, oder der Milchreis, oder der Käsekuchen, oder das Leberwurstbrot, die gute Vollmichschokolade, und ohne Käse und Jogurt könnte ich eh nicht leben." Das sind aber m.M. nach nur jahrzehntelange Gewohnheiten, die es schwer machen, sich umzugewöhnen, und uns immer was vermissen lassen. Würden diese Produkte nicht von Kleinauf unserem Nachwuchs gefüttert werden, sondern Kinder bereits pflanzlich groß werden, kämen Sie irgendwann nicht in die Bredouille, dass sie erkennen müssen, was sie mit ihrem Gewohnheitsmäßigen Konsum an Leid bisher verursacht haben. Was gäbe ich darum, wenn meine Eltern mir neben dem (leider scheinheiligen) Mitgefühl für Lebewesen bereits das vegane Leben nahegebracht hätten. Und dieser Schock ist echt nicht zu unterschätzen, den man da viel später erleidet. Ich finde, man muss Gewalt nicht erst kennengelernt haben, um sich dann wieder gegen sie entscheiden zu müssen.

Die nächsten Generationen müssen doch einfach zukünftig anders, früher und aufgeklärter damit umgehen können...das wär schön...

antworten | zitieren |
30.01.2020, 08:58 Uhr
Würde gerne einen Dekorationsthread starten mit Vorschlägen wie man sein Esszimmer dekorieren könnte.
antworten | zitieren |

Nächster Thread:

Zitronensaftkur (detox)

Weiterlesen:

Forensuche

Werde Teil der Community

Melde Dich jetzt an und werde Teil einer der freundlichsten veganen Communities. Kostenlos.
Jetzt registrieren
Renderzeit: 0 Sek.