Eure Ziele - Was beschäftigt euch derzeit?

Erstellt 08.08.2016, von Nefasu. Kategorie: Off-Topic. 33 Antworten.

Eure Ziele - Was beschäftigt euch derzeit?
08.08.2016
Hallöchen,

da ich merke, dass für meine Wünsche und Aktivitäten die 168h pro Woche nicht mehr ausreichen, bin ich in mich gegangen, habe meine Prioritäten neu strukturiert und daraus klare und messbare Ziele für 2016 und jedes weitere Jahr definiert.

Daraus resultierte dann meine persönliche Liste:
- In 2016 5x pro Woche für min. 3 Monate ohne Unterbrechung min. 30 Minuten Sport machen
- In 2017 im Japanurlaub das Sprachniveau B1 erreichen und prüfen
- In 2018 den K3 Hausbachfall-Klettersteig klettern
- In 2019 den Jerusalem Marathon in unter 3:00 Stunden laufen
- In 2020 einen Monat im "Big Five"-Projekt in Kenton-On-Sea (Südafrika)
- In 2021 den 100km Ultra Trail in Australien barfuß laufen

Wie sieht es bei euch aus - habt ihr auch Ziele die ihr euch gesetzt habt?

Grüße,
Falk
2x bearbeitet

antworten | zitieren |
08.08.2016
Ein ganz spannendes Thema! Ich habe das für mich erst letztes Jahr begonnen, nachdem ich Ende 2015 das Gefühl hatte, dass das Jahr irgendwie relativ unspektakulär vorüber zog.
Für 2016 habe ich mir deshalb zahlreiche Ziele gesetzt, die ganz unterschiedlicher Art sind. Von sportlichen Herausforderungen über Unternehmungen über das Erlernen von Fertigkeiten bis hin zu völlig unrealistischen Zielen (Träumen :D ).

Aus meiner sozialen Ausbildung weiß ich, dass Ziele stets realistisch sein müssen.

Von Attila Hildmann weiß ich, dass viel zu großgesteckte Ziele das Maximale aus einem herausholen.

Insofern fahre ich eine Mischung aus beidem, da ich mit beiden bereits Erfolge erzielte :-)

Keines meiner Ziele geht allerdings groß über das Jahr hinaus. Also was ich 2017 und danach machen will, weiß ich noch nicht.
antworten | zitieren |
09.08.2016
Dein Thread inspiriert zum Nachdenken...
Nachdem ich die letzten Monate einige Verluste hinnehmen musste, sind meine Ziele weit in die Ferne gerückt. Im Moment müsste ich alles neu überdenken, aber das fällt mir schwer. Also schwimme ich erstmal relativ ziellos durch meinen Alltag.


Falk, deine gesteckten Ziele sind beeindruckend. Ich wünsche dir, dass du alle erreichst...
Ich sollte mir ein Beispiel daran nehmen... :-) Wenn auch in deutlich kleinerem Stil ....
antworten | zitieren |
09.08.2016
Hallo Moni,

ich kenne das Gefühl gut, ziellos durch den Alltag zu schwimmen.

Die gute Nachricht ist, dass Du Deinem Leben jeden Tag eine neue Richtung geben kannst.
Vegan Leben ist schon mal die richtige Richtung.


Du bist bereits ein Licht in dieser Welt!

Herzliche Grüße
von Irmgarda

antworten | zitieren |
09.08.2016
Das sind aber liebe Worte von Dir, Irmgarda, danke :heart:
antworten | zitieren |
09.08.2016
Mhmm....bei so direkt gesteckten Zielen bin ich irgendwie immer nur so semi-motiviert...
Ich möchte mein Studium zu Ende bringen, mein Fett los werden, entspannter werden. Irgendwann möchte ich mal ein Buch schreiben :D Aber bis 2020 schaff ich die ersten beiden vielleicht...
Mein Zukunftstraum ist eingeschmolzen zu: schöne Wohnung, angenehmer Job, entspannt leben, einen kleinen Hund haben.
antworten | zitieren |
09.08.2016
Hallo Falk,

eines meiner Ziele ist immer mehr Menschen für vegane Ernährung zu begeistern und Ihnen mit Geduld und Liebe zu zeigen, dass es für sie eine Bereicherung ist z. B. mit neuen Rezepten ein neues Geschmacksempfinden zu entwickeln und ihnen die Vorteile für unsere Tiere und unsere Umwelt zu veranschaulichen.
Außerdem glaube ich daran, dass es möglich ist, durch die Vernetzung vieler Vegetarier und Veganer das Recht der Tiere im Grundgesetz auf ein natürliches, also wirklich artgerechtes Leben zu verankern. Es sind noch viele Schritte notwendig Positives in unsere Gesellschaft einzubringen, vegane Ernährung ist nur ein Aspekt.

Also packen wirs an, gemeinsam sind wir stark!

Liebe Grüße
Irmgarda
antworten | zitieren |
09.08.2016
Habt Ihr denn schon eine "Strategie"?
Bei den meisten Menschen stößt man schließlich auf sofortige Abneigung, wenn man nur das Wort VEGAN erwähnt - als wäre es die Beulenpest oder ähnliches...
Wobei ich das Ziel an sich sehr gut finde.
antworten | zitieren |
09.08.2016
Hallo Moni,

die beste Strategie ist erst mal das Wort "vegan" wegzulassen, weil Du damit die meisten Menschen vergraulst.
Gut ist es mit Vegetariern in Kontakt zu kommen, da der nächste Schritt vegan zu werden nur allzu logisch ist um auch wirklich etwas Sinnvolles für Tiere und Umwelt zu tun.
Wir waren vorher ja auch Vegetarier und haben uns vor zwei Jahren auch nicht vorstellen können zu Veganern zu werden. Wir sind der Beweis, dass es geht. Außerdem ist es ja bei fast allen im Forum auch ein Entwicklungsschritt, der irgendwann einmal, bei dem einen früher, beim andern später, gemacht wurde.
antworten | zitieren |
09.08.2016
Vielleicht wird es ja eine tolle Strategie, wenn ich schön abgenommen hab und total fit bin und mich alle fragen "wie um alles in der Welt hast du das nur geschafft?" und dann sag ich "vegan, baby"
antworten | zitieren |
Antworten

Nächster Thread:

VW Dieselgate - eine Milchmädchenrechnung



Weitere Themen:

Titel
Autor
Antworten
zuletzt
Was lest Ihr gerade?
Meine Lieblingsbücher wurden mir oft von Freunden und …
kilian
163
Smaragdgruen
gestern, 15:31 Uhr
» Beitrag
Essig als Haarspülung!?
Muss man jetzt sein Salatdressing in die Haare schmieren? …
kilian
4
Margrit
gestern, 11:16 Uhr
» Beitrag
Was hört ihr gerade?
Angelehnt an den "Was lest ihr gerade?" Thread, hier mal …
Chipskunk
217
Zwoelfvegan
Sonntag, 19:07 Uhr
» Beitrag
Spielt Ihr ein Musikinstrument?
Ich wollte mal fragen, ob jemand von Euch Hobbymusiker ist …
kilian
20
Vegbudsd
13.01.2022
» Beitrag
Eure Neujahrs-Vorsätze?
Das Jahr 2020 neigt sich Gott sei Dank dem Ende zu, da …
Pottmuddi
45
Zwoelfvegan
10.01.2022
» Beitrag


© Vegpool.de 2011 - 2022.