Krankenkasse für Veganer

Erstellt 13.01.2016, 05:51 Uhr, von Lisa108. Kategorie: Allgemein und Off-Topic. 12 Antworten.

30.11.2019, 20:44 Uhr
Ich war letztes Wochenende auf der "Veggie & frei von" Messe in Stuttgart. Dort habe ich mich mit einem Herren von der BKK Provita unterhalten. Wirklich eine sehr vegan freundliche Krankenkasse. Sie zahlt bis zu 200 Euro Nahrungsergänzungsmittel: einfach im Internet bestellen oder in der Apotheke besorgen, einreichen und man bekommt das Geld erstattet. Ebenso werden die Bluttest erstattet (z. B. D3 und B12). Auch Yogakurse, Literatur und selbst der Eintritt zu der Messe sind erstattungsfähig. Man muss einen Antrag ausfüllen und sich diverse Dinge vom Arzt bestätigen lassen (Blutdruck, Nichtraucher) bzw. regelmäßig zum Zahnarzt gehen und dann kann man eben sich diese Sachen erstatten lassen. Meine Tochter ist zwar bei der Provita, wusste dies aber auch noch nicht. Zwischenzeitlich hat sie einen Antrag auf Erstattung gestellt.
antworten | zitieren
Strohhalme aus Glas
03.12.2019, 21:48 Uhr
So eine Versicherung wünsche ich mir auch in Österreich ... oder besser für die EU
antworten | zitieren
Mittwoch, 06:41 Uhr
Das Thema gesetzliche Krankenversicherung in Österreich ist wirklich ein Thema für sich. Leider musste meine Tochter sich dort gesetzlich versichern und ich muss wirklich sagen, die Leistungen sind eher unterirdisch. Oder drücken wir es mal nett aus: Die Leistungen sind ausbaufähig.
antworten | zitieren
Antworten

Nächster Thread:

Vegane Schuhe

Weiterlesen:

Forensuche

Werde Teil der Community

Melde Dich jetzt an und werde Teil einer der freundlichsten veganen Communities. Kostenlos.
Jetzt registrieren