Medikamente?

Erstellt 18.02.2016, 09:20 Uhr, von Bettina. Kategorie: Allgemein und Off-Topic. 32 Antworten.

Medikamente?
18.02.2016, 09:20 Uhr
Hallo zusammen,

die Bakterien fliegen ja momentan nur so rum - in der Bahn ist es besonders schlimm :evil: :. Alle fallen um :crazy: Was ich so lesen kann, sind wir alle noch standhaft :clap: Aber irgendwann haut es auch mal den stärksten Veganer um.
Da kam doch bei mir die Frage auf, wie verfahrt ihr mit den Medikamenten? Wenn ihr welche nehmen müsst.

LG, Bettina
antworten | zitieren
System
(Anzeige)
Hi,

was hältst Du davon? :star:

LG!
18.02.2016, 11:46 Uhr
Also ich nehme bei einer Erkältung keine Medikamente. Denn meiner Meinung nach geht die Erkältung mit medis auch nicht schneller weg als ohne. Ich trinke dann viel Tee und lutsche halsbonbons das wars. Keine Chemie aus der Apotheke.
Bei einer grippe- keine Ahnung! Hatte noch nie eine :lol:
Bin so gut wie nie krank.... Zum Glück.

LG sarik
Der Tag wird kommen, an dem das Töten eines Tieres genauso als Verbrechen betrachtet werden wird wie das Töten eines Menschen

- Leonardo da Vinci

antworten | zitieren
18.02.2016, 11:55 Uhr
Hallo Bettina,

für den unwahrscheinlichen Fall, dass ich nochmal irgendwann krank werden sollte :lol:

Sprich, eine bakterielle Infektion bekomme, welche ohne Medikamente schwierig zu bekämpfen ist:

Kläre ich zuerst mit meinem Arzt, ob er sich mit veganen, alternativen, Medikamenten auskennt.

Wenn ja, dann ist die Sache klar: Medikament eintragen und "Aut-idem" ankreuzen lassen -> fertig. Unabhängig von evtl. Zuzahlung!

Wenn nicht lasse ich den Arzt nur den Wirkstoff und die Dosierung, nicht aber ein konkretes Medikament aufzuschreiben und suche mir evtl. einen neuen Hausarzt ;)

Wenn ich also kein "Aut-idem" Rezept bekommen habe, klappere ich 2-3 Apotheken durch und bespreche mit dem Apotheker, welche Kriterien mein Medikament haben sollte. Draufzahlen ist vorprogrammiert, dürfte aber kein Problem sein: Veganer werden ja nicht monatlich krank :D

Wenn es in keiner Apotheke eine vegane Alternative zu bestellen gibt, beiße ich in den sauren Apfel und hole mir ein Medikament, welches meinen ethischen Vorstellungen am nächstem kommt und priorisiere:
1. Tierversuchsfreie Laktosehaltige Tabletten
2. Tierverschsfreie Gelatinekapseln
3. Laktosehaltige Tabletten
4. Gelatinekapseln

Wird mir zwar auf dem Gewissen liegen, aber was soll man machen :(

Grüße,
Falk
"Wir sind, was wir denken.
Alles, was wir sind, entsteht in unseren Gedanken.
Mit unseren Gedanken erschaffen wir die Welt."
Siddhartha Gautama "Buddha" (560 - 480 v. Chr.)

お急ぎの場合はゆっくり行ってください。
(Wenn du in Eile bist, dann gehe langsam - japanisches Sprichwort)

5x bearbeitet

antworten | zitieren
18.02.2016, 23:44 Uhr
Also ich nehme auch keine Medikamente, weil ich SariK´s Meinung teile.
Erkältungsmedikamente helfen nicht wirklich.
Wenn ich wirklich krank wäre, würde ich mich nach Möglichkeit ein tierversuchsfreies Medikament ohne tierische Inhaltsstoffe wählen.
Auch die Firma Bayer meide ich.
Wäre ich aber richtig schlimm krank und hätte starke Schmerzen, dann würde ich auch eine Ausnahme machen, wenn auch mein Herz dabei bluten würde. :-/

Was würdest du machen, Bettina? :wink:

Liebe Grüße

Caro
Würde jeder Mensch nur ein einziges Mal am Tag an jemanden Anderes denken als an sich selbst, dann wäre die Welt ein besserer Ort.

antworten | zitieren
18.02.2016, 23:58 Uhr
Hey
glaube in einem echt krassen Fall würde man auch gar nicht anders können. Aber da find ichs auch OK. vegan leben heißt ja auch nicht dass man sich selbts aufgeben soll. :thumbup:
LG
FLO (vielleicht mal nen Tee zwischendurch)
antworten | zitieren
19.02.2016, 00:06 Uhr
@Flo

Bist du sonst nicht der Teetrinker?

Liebe Grüße

Caro
Würde jeder Mensch nur ein einziges Mal am Tag an jemanden Anderes denken als an sich selbst, dann wäre die Welt ein besserer Ort.

antworten | zitieren
19.02.2016, 08:36 Uhr

Guten Morgen!

Ich nehme auch keine Medikamente bei Erkältung und lasse mich auch nicht Impfen.
Hatte zum Glück auch lange keine Erkältung.

Trinke meinen Ingwertee. Wasche mir oft die Hände und halte Abstand im Bus.
In meiner Handtasche ist immer ein Desinfektionsmittel, für den Notfall.

Bei einer schweren Erkältung muß man zum Arzt gehen und sich untersuchen lassen.

Ich halte es wie Caro.

LG rossie und Benni (der war noch nie erkältet)


antworten | zitieren
19.02.2016, 09:55 Uhr
Hallo zusammen,

danke für eure Meinung. Eigentlich halte ich es genauso. Wenn ich merke, dass was kommt, habe ich meine Rotlichtlampe - Die hat mir schon so oft geholfen.
Bis jetzt hatte ich das große Glück, nicht so eine Entscheidung treffen zu müssen.
Allerdings wiederstrebt es mir, meine halbe Blutdrucksenkende Tablette zu nehmen.
Vor ca. 5 Jahren musste ich eine Ganze nehmen. Dann habe ich 20 kg abgenommen, dadurch konnte ich auf eine Halbe reduzieren. Aber irgendwie bekomme ich die Halbe nicht weg. Der hohe Blutdruck liegt leider bei uns in der Familie. :x : ich bin aber die die noch am besten dabei weg kommt :clap:

Seit meiner Umstellung auf Vegan habe ich auch keine Kopfschmerzen mehr, dadurch fallen auch diese Hammer-Tabletten weg. :happy:

Ich glaube auch, dass ich es situativ entscheiden würde und wie Falk & Caro gesagt haben, unter den aufgeführten Kriterien.

LG, Bettina

antworten | zitieren
19.02.2016, 16:38 Uhr
Ich habe ja im Juli 2014 auf eine tierfreie Ernährung umgestellt. Seit dem habe ich nichts mehr gehabt in Bezug auf die sogenannten Erkältungskrankheiten. Auch sonst habe ich keine gesundheitlichen Probleme.
Früher habe ich bei Erkältungen außer Aspirin nur Kamillentee und " ausschlafen " angewendet.
antworten | zitieren
19.02.2016, 18:50 Uhr
Ich bin auch nicht der Typ, der bei ner Erkältung sofort was einwirft. Habe aber einen anderen tollen Erfolg zu verbuchen!!
Seit ich 7 Jahre als war, hatte ich einen ganz schlimmen Heuschnupfen. Das ist von Jahr zu Jahr schlimmer geworden. Mein Allergologie riet mir dann zu einer Desensibilisierung, die ich abbrechen musste, weil die Beschwerden nach den Spritzen zu stark waren. Danach hatte ich zusätzlich zum Heuschnupfen (bin gegen Früh- und Mittelblüher allergisch) auch noch Asthma in den Allergiemonaten. Das konnte schonmal von Januar bis Ende April so gehen. Allergietabeletten, die man so bekommt, zogen nicht mehr, ich hab daher schon ein paar Jahre verschreibungspflichtige genommen, die mich echt müde gemacht haben und oft musste ich wegen des Asthmas auch über einen langen Zeitraum Cortison nehmen. :crazy:
Jetzt esse ich seit letztem Sommer vegan. Allergiesymptome sind ausgeblieben, bis auf 1-2x Augenjucken. Ich habe keine Atemprobleme, nix!
Das ist so großartig!!

Viele Grüße
Jonna

Alle Menschen auf dieser Welt sind irgendwie miteinander verbunden.
Warum also nicht einfach zu jedem nett sein?
Veg-Badge

antworten | zitieren
Antworten

Nächster Thread:

Rote Bete gegen Bluthochdruck

Weiterlesen:

Forensuche

Werde Teil der Community

Melde Dich jetzt an und werde Teil einer der freundlichsten veganen Communities. Kostenlos.
Jetzt registrieren

Hol Dir schnell den VEGAN-letter!

Verpasse keine neuen Artikel, Infos und Tipps - mit unserem veganen Newsletter. Schnell eintragen:

Gratis & jederzeit abbestellbar.
Hier findest Du Infos zum Newsletter und Datenschutzerklärung.