Sunjos Vegantagebuch

Erstellt 09.08.2019, 20:37 Uhr, von Sunjo. Kategorie: Allgemein und Off-Topic. 2 Antworten.

Sunjos Vegantagebuch
09.08.2019, 20:37 Uhr
Ich bin zwar nicht so der große Tagebuchschreiber, aber ab und zu gibt es doch mal so ein paar Dinge, die ich mit Gleichgesinnten teilen möchte, ohne dafür jedes Mal einen extra Thread zu starten. Hoffe, das ist in dieser Form okay :-)

Alsooo: ich war vorige Woche wieder eine Woche im Esperantoland urlauben. Dieses Mal war es ein Treffen in der Slowakei. Bei vielen Esperantotreffen, insbesondere bei denen in der Slowakei (einer der Hauptakteure dort ist selbst Veganer - und zwar ziemlich proaktiv werbend) und bei von den Esperantojugenden organisierten Treffen ist es üblich, dass man zwischen vegan, vegetarisch und fleischlastig wählen kann. Bei der Abschlussveranstaltung des vergangenen Treffens wurden auch ein paar statistische Werte verlesen: es waren ca. 230 Teilnehmer aus über 30 verschiedenen Ländern... uuuuuund... davon haben 18% veganes Essen bestellt, 38 % vegetarisch, und der Rest, naja, aber immerhin schon weniger als die Hälfte.
Erfahrungsgemäß (und das hat sich auch in persönlichen Gesprächen bestätigt) sind unter den vegan Speisenden nicht alle wirklich konsequente Veganer, sondern auch einige, die es noch werden wollen. Da ich selbst auch so angefangen hab (erst bei Esperantotreffen, später dann auch im "realen" Leben ;-) ) finde ich das sehr vielversprechend :clap: :thumbup:

Zum Essen: es waren keine kulinarischen Highlights, ich würde sagen gehobene Großküche, aber durchaus alles essbar. Das traurigste war eigentlich nur mal ein Mittagessen mit rohem Gemüse (Paprika, Gurke und Salatblätter) und unzubereiteten Naturtofu. :lol: Aber für solche Fälle hat man eh Kekse und Nüsse auf Vorrat :happy:

Fotos hab ich leider keine gemacht, an so etwas denke ich irgendwie immer erst hinterher.
"Rettet die Erde - sie ist der einzige Planet mit Schokolade"
Veg-Badge

antworten | zitieren
Hi,

was hältst Du davon? :star:

LG!
13.08.2019, 12:11 Uhr
Eine schöne Entwicklung! Unter gebildeten und jüngeren Menschen liegt der Anteil an Vegetariern und Veganern sowieso deutlich höher als im Schnitt der Gesellschaft. Bildungsnähe (und ich würde sagen, Esperanto-Fans sind schon eher intellektuell unterwegs) ist Veggie-Nähe :-)

Gestern bekam ich eine News-Meldung, dass eine neue Studie zeigt, dass viele Menschen Angst vor Klischees haben und sich deshalb nicht explizit als Veganer bezeichnen möchten, wohl aber (weitgehend) vegan leben.

Es gab übrigens schon Überlegungen, ein "Tagebuch"-Forum einzurichten, wo jeder aus seinem Leben berichten kann, ohne dass jemand dazwischen funkt. (also nur Likes, aber keine Antworten möglich).
Vielleicht kommt das irgendwann noch...
Dir gefällt Vegpool? Sag hier Danke: https://steadyhq.com/de/vegpool

antworten | zitieren
13.08.2019, 12:18 Uhr
Es gab übrigens schon Überlegungen, ein "Tagebuch"-Forum einzurichten, wo jeder aus seinem Leben berichten kann, ohne dass jemand dazwischen funkt. (also nur Likes, aber keine Antworten möglich).

Das finde ich sehr interessant. :thumbup:
Wenn du ein Problem hast, versuche es zu lösen. Wenn du es nicht lösen kannst, mache es nicht zum Problem.
-- Buddha --

Veg-BadgeVeg-Badge

antworten | zitieren
Antworten

Nächster Thread:

Neue Kategorie: Vegpool aktuell

Weiterlesen:

Forensuche

Werde Teil der Community

Melde Dich jetzt an und werde Teil einer der freundlichsten veganen Communities. Kostenlos.
Jetzt registrieren