Wie wascht Ihr?

Erstellt 08.12.2019, 16:27 Uhr, von Dana. Kategorie: Allgemein und Off-Topic. 11 Antworten.

Wie wascht Ihr?
08.12.2019, 16:27 Uhr
Ich bin gerade dabei, meine Lebensweise mal wieder zu hinterfragen und zu optimieren. Dabei ist mir aufgefallen, dass ich mich zwar immer mal wieder mit dem Thema waschen beschäftige, aber noch nie richtig "zu Potte gekommen bin". Momentan verwende ich noch vegane Waschmittel, überlege mir aber mal eine Waschkugel zuzulegen. Hat damit jemand Erfahrungen oder vielleicht komplett andere Ideen? Bei Robert Franz bin ich letztens über ein Waschmodul "gestolpert", was aber a. z. Z. nicht lieferbar ist und b. preislich auch eher im oberen Bereich liegt. Womit ich immer hadere ist, das ich es gerne mag, wenn meine Wäsche schön/frisch riecht. Robert Franz meinte da, er nehme da einen ganz natürlichen Wäscheduft aus ätherischen Ölen (natürlich von seinem Onlineshop), aber bei näherem Hinsehen enthielt dieser "absolut natürliche Wäscheduft" auch 15 - 30% anionische Tenside :oo . Ich bin auf Eure Erfahrungen gespannt.
antworten | zitieren |
Hi,

was hältst Du davon? :star:

LG!
08.12.2019, 16:36 Uhr
Ich wasche mit einem tierversuchsfreien Waschmittel, hab das aber auch noch nicht weiter hinterfragt und bin deshalb auch gespannt auf Antworten.
Aber was ich eigentlich sagen wollte: :green:
Mit ätherischen Ölen sollte man als Katzenbesitzer sehr vorsichtig sein.
antworten | zitieren |
08.12.2019, 17:02 Uhr
Zitat Lenshar:Mit ätherischen Ölen sollte man als Katzenbesitzer sehr vorsichtig sein.


Warum??? Meine Nichte hat zwei Katzen und verwendet gern solche "Ölverdunstungslämpchen". Kann das gefährlich werden?

Dana, ich wollte mal diese "Waschnüsse" (Kastanien???) probieren, die jetzt öfters propagiert werden. Hast Du Damit Erfahrungen?
antworten | zitieren |
08.12.2019, 17:12 Uhr
Waschnüsse und Kastanien sind wohl zweierlei Dinge. Mit Waschnüssen habe ich schon vor Jahren (wohl eher Jahrzehnten :lol: ) gewaschen. Allerdings haben die das Problem, das die Wäsche auf Dauer einen Grauschleier bekommt. Außerdem kommen sie aus Indien, das ist natürlich nicht gerade der nächste Weg. Außerdem sind die Waschnüsse für die Inder so teuer geworden, dass sie sie sich nicht mehr leisten können. Mit Kastanien habe ich keine Erfahrung.
antworten | zitieren |
08.12.2019, 17:19 Uhr
Zitat PeeBee:Warum??? Meine Nichte hat zwei Katzen und verwendet gern solche "Ölverdunstungslämpchen". Kann das gefährlich werden?


Ja, da sind Terpene und Phenole drin, die sind giftig für Katzen, sie können nicht verstoffwechselt werden.
Wenn die Öle vernebelt werden, sind sie nicht direkt tötlich, aber eben auch nicht gut.
Wenn man nicht gerne darauf verzichten möchte, sollte man allenfalls darauf achten seinen Tieren (Hunde reagieren darauf auch empfindlich) immer einen Weg aus dem Zimmer raus zu ermöglichen. Jedoch möchten viele Tiere auch im Raum bleiben wo ihre Menschen sind, auch wenn sie etwas stört.

1x bearbeitet

antworten | zitieren |
08.12.2019, 18:00 Uhr
Danke, Dana, und danke, Lenshar. Das mit den Tieren gebe ich mal so an meine Nichte weiter.
antworten | zitieren |
08.12.2019, 18:05 Uhr
Ich mache mein Waschmittel selber aus Pflanzenölseife und Soda. Für den Duft gebe ich ein bisschen Zitronenschale mit rein. Für weiße Wäsche gebe ich manchmal noch extra etwas Natron mit in das Waschmittelfach, das ist gegen den Grauschleier und hilft auch gegen Gerüche. Das finde ich am einfachsten und es ist ziemlich billig.
Waschnüsse hab ich vor vielen Jahren mal probiert, ich fand, dass die Wäsche nicht sauber wurde und auch nicht gut roch. Über diese Waschkugel hab ich mal gegoogelt und ich finde, das riecht nach Verar...ung.
Dann hat man wieder so ein blödes Plastikteil rumliegen, ich würd es mir nicht kaufen.
Man soll eh nicht so oft waschen, und ich hab auch gelernt, dass 30 Grad meist reicht. Wenn ich denke, wie oft man früher 60 Grad gewaschen hat, da hab ich ein richtig schlechtes Gewissen deswegen.
antworten | zitieren |
08.12.2019, 19:54 Uhr
Also ich persönlich finde es unhygienisch zum Beispiel Unterwäsche und Handtücher ( wo man selbst und die anderen Familienmitglieder doch alle Teile Körpers abtrocknen) bei 30 bzw 60 Grad zu waschen. Ist meine Meinung und bleibt es auch.

https://www.putzen.de/unterwaesche-waschen-so-gehts-richtig/


Zitat:
Wird Unterwäsche mit einer niedrigen Temperatur (unter 60° C) gewaschen, wird empfohlen ein Hygienewaschmittel oder zusätzlich zum normalen Waschmittel einen Hygienespüler zu verwenden. Bei der Dosierung sollten Sie sich an die Herstellerangaben auf der Verpackung halten. Diese desinfizierenden Mittel töten Keime und Bakterien nämlich auch bei niedrigen Waschtemperaturen ab.

Es ist ja doch nicht sinnvoll, einen Hygienespüler zu benutzen , welcher ganz sicher auch das Wasser belastet
antworten | zitieren |
08.12.2019, 21:18 Uhr
Ich nutze schon seit einigen Wochen eine Waschkugel und bin damit sehr zufrieden. Du musst sie halt (je nachdem wie viel Waschgänge du gemacht hast) immer mal etwas durchlüften. Sonnenlicht (im Sommer besonders praktisch) hilft um... ich weiß gar nicht wie man diese inneren Kügelchen da nennt die diesen Reinigungsprozess machen... jedenfalls wird das quasi durch die Sonneneinstrahlung da wieder hergestellt. Glaube aber (zumindest aus meinen Erfahrungen heraus), dass Lüften auch ausreichen sollte.

Hatte jetzt nur in Notfällen das "klassische Waschmittel" genutzt wenn der Fleck zu aggressiv, bzw. der Geruch zu stark war. Ansonsten finde ich es sehr angenehm da man diese Kugel ja 3 Jahre (aufwärts) nutzen kann und ich nicht weiß wie lange sich Waschnüsse halten. Zudem ist sie sehr gut handlich und ich bin selber beeindruckt wie gut sie wäscht. Mich stört diese Neutralität nicht da ich diese künstlichen Düfte noch nie gerne mochte, aber man kann sie natürlich auch verfeinern mit diesen Duftölen wenn man will. :angel:
antworten | zitieren |
09.12.2019, 10:23 Uhr
Das Thema Waschmittel ist bei uns ein heikles Thema, denn wir haben ja jemand mit Duftstoffalergie im Haus.
Ich habe ein Wäscheei; bin aber nicht ganz so zufrieden, denn da sind ja so Kügelchen als Waschpulver drin. Jetzt sind die Kügelchen kleiner - aber noch da ( also muss ich noch nicht auffüllen) und ich habe das Gefühl dass die Wäsche nicht so sauber wird.

Alternativ habe ich noch ein Waschpulver das nix weiteres drin hat an Duft etc.

Bei Flecken oder starkem Geruch benutze ich Natron und/ oder Waschsoda. Und Essig für die Farbe und gegen das müffeln


Habe aber jetzt in einem Vegan Shop einen Wäschezusatz gefunden der duftet und nur aus gepresster Pinie bestehen soll. Ich bin gespannt.

Meine WaMa bietet 90 Grad gar nicht mehr an. 60 ist das höchste.
1x bearbeitet

antworten | zitieren |

Nächster Thread:

Broschüre von Pro Vegan

Weiterlesen:

Forensuche

Werde Teil der Community

Melde Dich jetzt an und werde Teil einer der freundlichsten veganen Communities. Kostenlos.
Jetzt registrieren
Renderzeit: 0 Sek.