Zitronensaftkur (detox)

Erstellt 11.01.2020, 08:17 Uhr, von SariK. Kategorie: Allgemein und Off-Topic. 12 Antworten.

Zitronensaftkur (detox)
11.01.2020, 08:17 Uhr
Hi Leute,
Hat von euch schon mal jmd Entgiftung / detox gemacht?
Ich habe gerade ein detox Kur hinter mir🤗
Es heißt die Zitronensaftkur von Tom woloshyn.
Habe sie jetzt bereits das 3. Jahr gemacht, ich mach die Kur immer gleich am Anfang des Jahres. 1. Dass ichs erledigt hab und 2. Nach der "fresserei" von Weihnachten & sylvester.
Die Kur geht mindestens 10 Tage und beinhaltet ein Getränk aus Zitrone, ahornsirip/Agave und Cayennepfeffer mit Wasser aufgegossen. Von diesen Getränk 6-12 Stück am Tag immer wenn man hungrig ist, ansonsten nur Wasser und/oder Kräutertee. Kein Kaffee, kein Essen, nix.
Und zusätzlich jeden Abend Abführmittel dass wirklich ALLES ausgeschieden wird.
Ich fühl mich danach immer super und für mich ist es genau das richtige. Man braucht halt Durchhaltevermögen 💪
Außerdem verliert man so auch ein passr Kilos was auch sehr gut ist (gerade nach der Weihnachtszeit) 😉
Für alle die es interessiert:

Die Zitronensaft-Kur: Das DETOX-Programm für maximale Entgiftung https://www.amazon.de/dp/3864451752/ref=cm_sw_r_sms_apa_i_ZyxgEbS6SNVQE

Grüße 🤗
antworten | zitieren |
Hi,

was hältst Du davon? :star:

LG!
11.01.2020, 08:25 Uhr
Oh Gott, die "Kur" geistert immer noch durch die Welt. Ich habe die mal vor 30 Jahren gemacht. Soweit ich mich erinnere gab es ja nichts anderes als diesen Drink. Da fehlen doch für die gesamte Zeit alle Mineralstoffe, Vitamine und Spurenelemente. Ich würde das heute sicher nicht mehr machen. Vor allem, wenn Du jeden Abend abführst, ist das sicher auch nicht gut für Deinen Darm.

Ich mache ja auch Detox-Kuren mittels meiner jährlichen ayruvedischen Panchakarma Kur, da gibt es auch immer 1 bis 2 Abführtage, allerdings wird da der Körper ganz mild mit Reissuppe unterstützt.
antworten | zitieren |
11.01.2020, 08:42 Uhr
Zitat Dana:Oh Gott, die "Kur" geistert immer noch durch die Welt. Ich habe die mal vor 30 Jahren gemacht. Soweit ich mich erinnere gab es ja nichts anderes als diesen Drink. Da fehlen doch für die gesamte Zeit alle Mineralstoffe, Vitamine und Spurenelemente. Ich würde das heute sicher nicht mehr machen. Vor allem, wenn Du jeden Abend abführst, ist das sicher auch nicht gut für Deinen Darm.


Ja es gibt nichts anderes als das, zusätzlich Wasser und Kräutertee.
Ich denke es gibt verschiedene Formen von detox oder "kuren" und da sagt jeder etwas anderes darüber. Man muss halt rausfinden was für jeden selbst das beste ist.
Für mich ist/war es auf jeden Fall super, sonst hätte ich es nicht jetzt schon 3x gemacht.
Und bei dem Standpunkt bleibe ich 🤗
antworten | zitieren |
11.01.2020, 09:58 Uhr
Ohne Ironie und Kritik: Warum muss man "entgiften", wenn man eine ausgewogene Ernährung hat? Ich denke, dass der Körper da die eine oder andere Sünde "erlaubt".
antworten | zitieren |
11.01.2020, 10:47 Uhr
Ja, ein gesunder Körper entgiftet sich entweder selbst, sobald man aufhört, die schädlichen Stoffe zuzuführen, oder die Schadstoffe wurden an Stellen eingelagert, an die man auch mit "Entgiftungskuren" nicht mal eben so rankommt.

Zum Thema "mehrere Kilos" in 10 Tagen: Ein Kilogramm Körperfett wird mit ca 7000 kcal gleichgesetzt. Bei einem durchschnittlichen Tagesbedarf von 2000 kcal würde man in 10 Tagen ohne jegliche Kalorienaufnahme also bis zu drei Kilogramm Fett verlieren können (das variiert dann natürlich entsprechend des tatsächlichen eigenen Tagesbedarfs). Durch die fehlende Kohlenhydrataufnahme verliert man sicher zusätzlich auch noch Wasser, aber das halte ich jetzt nicht unbedingt für einen erstrebenswerten Effekt. Inwiefern Muskelmasse flöten geht, hängt in so einer Zeit auch davon ab, ob man dem Körper mittels Training signalisiert, dass diese Muskeln weiterhin benötigt werden. Ansonsten verschwinden Muskeln schneller als Fett. (Quelle für diesen Absatz: Aus der Erinnerung zu "Fettlogik überwinden")

Dennoch finde ich es nicht abwegig, dass Fastenkuren einen positiven psychischen Effekt haben können und gerade nach der weihnachtlichen und silvesterlichen Völlerei vieler Leute ist so ein Gegenprogramm vielleicht sogar sinnvoll.
antworten | zitieren |
11.01.2020, 12:45 Uhr
Kleine Korrektur. Es braucht zwar 7.000 Kalorien, um ein Kilogramm Fett zu erlangen, aber es braucht -9.000 Kalorien, um ein Kilogramm Fett zu verlieren.
Gemein, ich weiß.
antworten | zitieren |
11.01.2020, 12:56 Uhr
Anthony William hat ja auch einen Heavy Metal Detox Smoothie, den man "unbedingt" trinken muss, um sich seiner Schwermetalle zu entledigen. Jetzt frage ich mich allerdings, woher all die Menschen wissen, dass sie eine Schwermetallbelastung haben. Ich habe bei meinem letzten Blutcheck auch mal einen solchen Test gemacht und alle getesteten Schwermetalle (4 Stück) war unterhalb einer nachweisbaren Grenze.

Ich denke auch, wenn man sich ausgewogen pflanzlich ernährt, halten sich die Giftstoffe im Rahmen.
antworten | zitieren |
11.01.2020, 15:34 Uhr
Zitat SariK:
Und zusätzlich jeden Abend Abführmittel dass wirklich ALLES ausgeschieden wird.
Ich fühl mich danach immer super und für mich ist es genau das richtige. Man braucht halt Durchhaltevermögen 💪


Da halte ich überhaupt nichts davon! Jeden Abend. Abführmittel?! Der arme Darm. Die Darmflora wird da auch angegriffen... Kapier ich nicht wie man sich das 1 Woche lang jeden Abend antun kann...
antworten | zitieren |
11.01.2020, 16:14 Uhr
Obwohl ich keine Ahnung habe, aber rein vom Gefühl her denke ich, dass eine solche Radikalentleerung (jeden Abend abführen!) dem Darm und auch dem Mineralhaushalt nicht gut tun kann...???
antworten | zitieren |
11.01.2020, 16:34 Uhr
Da muss ich PeeBee und Sunjo zu stimmen. Also jeden Abend würde ich das auch nicht machen. Ich bin der Meinung, dass ich das damals ein- oder zweimal während der ganzen Kur gemacht habe. Aber ich kann mich da auch jetzt täuschen, da es schon so lange her ist. Auf jeden Fall hat damals meine Mutter schon den Kopf über diese Kur geschüttelt und im Nachhinein muss ich sagen, hat sie Recht gehabt. Die ganze Darmflora kommt durcheinander. Es werden viel zu viele Mineralien ausgeschieden und gleichzeitig aber nichts zugeführt - und das über min. 10 Tage.
antworten | zitieren |

Nächster Thread:

Anwalt / Notar

Weiterlesen:

Forensuche

Werde Teil der Community

Melde Dich jetzt an und werde Teil einer der freundlichsten veganen Communities. Kostenlos.
Jetzt registrieren
Renderzeit: 0 Sek.