Kanada streicht Milch-Kategorie aus Ernährungsempfehlung

Erstellt 05.02.2019, 10:40 Uhr, von kilian. Kategorie: News & Aktuelles. 26 Antworten.

16.04.2019, 20:54 Uhr
Hallo Gerhard,
die Doku finde ich sehr sehenswert. Aber bitte verweise auf die originale Quelle und nicht auf potentielle Raubkopien.
Danke Dir!
Mut bringt neuen Mut hervor.
~ Millicent Fawcett

antworten | zitieren
07.05.2019, 19:24 Uhr
Hallo Kilian
Ich bin seit fast 10 Jahren Mitglied im Sozialverband VDK und erhalten dessen monatliche Zeitschrift. Nun habe ich den VDK angeschrieben, dass ich in ihrer Zeitung kaum etwas über das Thema Ernährung, insbesondere der Vorteile der veganen Ernährung lese. Ich habe dann auch einige positive Erfahrungen des veganen aufgeführt. Zu meiner positiven Überraschung kam heute die Antwort eines Mitarbeiters : Er hat auch bereits Erfahrungen damit gemacht schon einiges positve darüber gehört/gelesen und wird die Anregung in die Ablage geben für künftige Berichte, es sind aber für die nähere Zeit allerdings schon die Themen verplant. Bin ich mal gespannt, vielleicht hat es sich ja gelohnt.
Ach ja, ich hatte auch geschrieben dass Kanada die Milch - Kategorie aus der Ernährungsempfehlung gestrichen hat.
2x bearbeitet

antworten | zitieren
07.05.2019, 19:51 Uhr
Hallo Smaragdgrün,
danke Dir, dass Du das gemacht hast, ich bin auch seit ca. 3 Jahren Mitglied im VDK und mir ist das auch schon aufgefallen. Was mir manchmal besonders aufstößt, sind die Werbungen für Urlaube in kleinen Pensionen, die oft von Metzgereien geführt werden. Vielleicht sollten wir ihnen mal ein link senden von Proveg mit Urlaub in vegan geführten Hotels ! Denn davon kommt nichts an Werbung vor in diesem Blättchen. Und ich gehe auch nicht gerne zu diesen Treffen hier bei uns, war einmal da, und da gab es fast nur Wurst oder Käse :green: ähnlich wie beim Blutspenden hier, da gibt es auch entweder Käsebrot oder Wurstbrot oder Würstchen mit Brot. Da bin ich auch immer ganz schnell veg :lol:
Veg-Badge

antworten | zitieren
07.05.2019, 20:13 Uhr
Hallo Metta
Ich habe dem Mitarbeiter auch ein paar informativen Links mit geschickt. Mit der Werbung hast du recht, leider zieht noch immer Werbung mit sogenannter " Hausmannskost" . Wir waren auch noch auf keinem Treffen aus dem selben Grund wie bei dir, dem fleischlastigen Essen. Ich bin leider kein Blutspender, weiß aber dass bei uns im Ort neuerdings Veganer Blut spenden und entsprechend Verpflegung bekommen. Ich werde auch versuchen heraus zu bekommen wer das ist, vielleicht kenne ich die sogar.
antworten | zitieren
08.05.2019, 09:40 Uhr
Hallo Smaragdgruen
ist bei Euch auch der DRK für das Blutspenden zuständig? Und könntest Du - auch wenn Du nicht Blut spendest mal nachfragen, wie das mit der veganen Verpflegung geregelt ist, also wer das bestimmt? Kannst mir das auch per PN senden, wenn es zu persönlich ist.
danke Dir
METTA
Veg-Badge

antworten | zitieren
08.05.2019, 10:13 Uhr
Hallo Metta
Hier ist auch das DRK zuständig, werde mich bei mal umhören und wenn ich was erfahre werde ich es natürlich hier mitteilen.
Es sieht aber auch auf den Bildern von unserem Kreisverband auch nach fleischfreiem aus :
http://kv-trier-saarburg.drk.de/spenden/blutspende.html
1x bearbeitet

antworten | zitieren
10.05.2019, 16:39 Uhr
Ja ich hab gefeiert! Eigentlich ein Grund auszuwandern :D

antworten | zitieren
Antworten

Nächster Thread:

Doku: "Die Macht der Bauernlobby"

Weiterlesen:

Forensuche

Werde Teil der Community

Melde Dich jetzt an und werde Teil einer der freundlichsten veganen Communities. Kostenlos.
Jetzt registrieren