Peta's neueste Kampagne

Erstellt 19.01.2018, 17:53 Uhr, von MIEZIKATZ. Kategorie: News & Aktuelles. 5 Antworten.

Strohhalme aus Glas
19.01.2018, 18:20 Uhr
Hallo Elisabeth,

ich spende seit ein paar Jahren monatlich für Peta, weil ich die Arbeit dieser Organisation für wichtig erachte. :thumbup:
Bei diesem Video sind bei mir etliche Tränen geflossen und ich frage mich, ob es tatsächlich Menschen gibt, die beim Ansehen dieses Videos emotional unberührt bleiben. :question:
antworten | zitieren
19.01.2018, 22:18 Uhr
Es gibt leider viele so traurige Aufnahmen. Sie zeugen von einer unglaublichen Dummheit der Menschen. In den Medien wird selten konkret über die Folgen der falschen Ernährung berichtet.

Deshalb nutze ich immer wieder die Gelegenheit meine Gründe der Ernährungsumstellung darzulegen. Probleme mit Gicht und Rheuma. Nur durch den Verzicht auf tierische Nahrungsmittel bin ich schmerz und beschwerdefrei. Ich brauche keine Medikamente.
Seit drei Jahren warte ich auf eine richtige Erkältung oder Grippe. Leider können die Viren mir nichts mehr anhaben. Bald blühen wieder die Birken und die Haselnuss. Es ist schön in die verheulten Augen der Pseudoallergiker zu sehen, denn ich weiß was die hauptsächlich essen.
In den letzten Jahren habe ich viel darüber nachgedacht was die Ernährung mit Fleisch und Milch noch für Folgen hat. Deshalb kann ich nur jedem empfehlen der gesundheitliche Probleme hat, probier's einfach ein paar Monate aus.
Nichts mehr von Tieren essen. Und das ehrlich durchhalten.
Für mich ist die ganze Fleisch und Milchwirtschaft ein Verbrechen an den Menschen. Milch ist kein gesundes Lebensmittel. Man wird krank. Die Frage bleibt nur in welcher Form. Herz Kreislauf, Krebs oder am Knochengerüst. Ich möchte Menschen darauf aufmerksam machen das sie für die gesundheitlichen Probleme selbst verantwortlich sind und dabei besonders vor den Gefahren von Milch warnen.
antworten | zitieren
20.01.2018, 11:21 Uhr
Danke Irmgarda
und danke Friedrich
Ich kann euch in allem was ihr schreibt nur zustimmen :thumbup:
Auch ich widerstehe diesen Krankheiten, die immer wieder dem Wetter :lol: und nicht der Ernährung zugeschrieben werden :oo
Erkältung oder Grippe - was ist das :oo
Auch vor diesen fiesen Magen-Darmgeschichten, die mal ab und an in der Krippe auftreten bleibe ich weitgehendst verschont
Woran das wohl liegen mag ? :lol:
liebe Grüße :wink:
Elisabeth
antworten | zitieren
20.01.2018, 22:21 Uhr
Ich vermelde hiermit, dass ich mich immer noch mit ansteckenden Krankheiten infiziere, und dass eine Erkältung mich durchaus mal zwei Wochen vom Sport abhalten kann (man soll ja nix riskieren). Vegane Ernährung ist toll, aber kein Wundermittel.
antworten | zitieren
21.01.2018, 10:54 Uhr
schade Sunjo :surprise: dass das bei Dir nicht so ist :-/
aber es stimmt: ich kenne auch eine Veganerin, die sich seit 1/2 Jahr von ihrer Krankheit noch nicht so richtig erholt hat :oo
Aber vielleicht liegt es daran, dass mein Mann und ich uns vollwertig ernähren und so wenig Fertigprodukte wie möglich konsumieren, getreu nach dem Motto von Dr. Bruker:
vermeide Lebensmittel, für die Werbung gemacht wird :thumbup:
und Nahrung, die aus einer Fabrik kommt :thumbup:
ebenso Weißmehl :thumbup:
und reduziere weitgehendst Deinen Zuckerkonsum :thumbup:
l. G. :wink:
Elisabeth
1x bearbeitet

antworten | zitieren
Antworten

Nächster Thread:

Aktionspaket gegen Massentierhaltung

Weiterlesen:

Forensuche

Werde Teil der Community

Melde Dich jetzt an und werde Teil einer der freundlichsten veganen Communities. Kostenlos.
Jetzt registrieren