Vegan werden - 20% Rabatt!

Schweizer Ärzte verbieten vegane Ernährung für Kinder

17.06.2017, von , 16 Beiträge
Benutzerbild von Anavrin
Schweizer Ärzte verbieten vegane Ernährung für Kinder

Hallo,

da ich in einer Grundschule arbeite, interessiert mich immer, was andere z.B. zum Thema "Kinder-Ernährung" sagen. Dabei stieß ich eben auf folgenden (Schweizer) Artikel:

«Vegane Ernährung eignet sich nicht für kleine Kinder»

Zitat: "... Vegane Ernährung eignet sich nicht für kleine Kinder. Ihnen fehlen dann Proteine und Nährstoffe, die zur Entwicklung nötig sind. Schweizer Kinderärzte lehnen die vegane Ernährung von Kindern ab. Zurzeit wird in Fachkreisen heiss diskutiert, ob Eltern ihrer Sorgfaltspflicht nachkommen, wenn sie Kinder vegan ernähren. ..."

Kann das wirklich sein, dass die Schweizer-Behörden und die Kinderärzte ein so extrem rückständiges Denken haben?

Da kann man doch nur raten: Sofort auswandern!

LG
MC
https://youtu.be/w5dEBl-TatU

Veg-Badge

1 mal bearbeitet
AntwortenAntwort mit Zitat| ⚑ melden
Benutzerbild von Hinterfrager

Jao, was den Kindern angeblich genau fehlen würde wird von den "Fachkreisen" nicht definiert ?

Und dann sollten sie den Eltern, die ihre Kinder mit Doppelwopper, Cola und sonstigen "schönen" Dingen abfüllen auch gleich das Sorgerecht entziehen ;)
Ach ne, da spielt die Lobby ja nicht mit :lol:

Hier mal ein Bericht aus der Schweiz , wenn das mal nicht eine Watschen für die "Fachkreise" ist : https://www.solothurnerzeitung.ch/solothurn/kanton-solothurn/vegan-essen-ist-ungesund-und-kompliziert-im-gegenteil-diese-familie-zeigt-wies-geht-131427991
"Darüber, wer die Welt erschaffen hat, läßt sich streiten. Sicher ist nur, wer sie vernichten wird."
George Adamson

1 mal bearbeitet
AntwortenAntwort mit Zitat| ⚑ melden
Kein Benutzerbild
Lisa87

Hm, die DGE (Deutsche Gesellschaft für Ernährung) sagt doch auch, dass vegane Ernährung für Schwangere, Babys und Kleinkinder nicht geeignet ist, oder? Im Gegensatz zu der Amerikanischen. Oder ist das überholt? :)
User auf eigenen Wunsch deaktiviert.

AntwortenAntwort mit Zitat| ⚑ melden
Benutzerbild von Anavrin

Die DGE sagt (Stand: 12.04.2016): "... Für Schwangere, Stillende, Säuglinge, Kinder und Jugendliche wird eine vegane Ernährung von der DGE nicht empfohlen. Wer sich dennoch vegan ernähren möchte, sollte dauerhaft ein Vitamin-B12-Präparat einnehmen, auf eine ausreichende Zufuhr vor allem der kritischen Nährstoffe achten und gegebenenfalls angereicherte Lebensmittel und Nährstoffpräparate verwenden. Dazu sollte eine Beratung von einer qualifizierten Ernährungsfachkraft erfolgen und die Versorgung mit kritischen Nährstoffen regelmäßig ärztlich überprüft werden...."

Eine Beratung bei einer Ernährungsfachkraft einholen vs. "... Zurzeit wird in Fachkreisen heiss diskutiert, ob Eltern ihrer Sorgfaltspflicht nachkommen, wenn sie Kinder vegan ernähren..." ist aber nicht so ganz dasselbe denke ich. (-:

https://youtu.be/w5dEBl-TatU

Veg-Badge

AntwortenAntwort mit Zitat| ⚑ melden
Benutzerbild von Kerstin

Da könnte ich einfach nur ko...
Wer schaut nach den vielen adipösen Kindern, die von früh bis spät mit Fastfood und Zuckerkram voll gestopft werden und schon an Diabetes und Hypertonie leiden?
Ich will einfach nur laut schreien bei so viel Schwachsinn.
Wer mit dem Messer die Kehle eines Rindes durchtrennt und beim Brüllen der Angst taub bleibt, wer kaltblütig das schreiende Böcklein abzuschlachten vermag und den Vogel verspeist, dem er selber das Futter gereicht hat – wie weit ist ein solcher noch vom Verbrechen entfernt?

Pythagoras(-582-496),griech.Philosoph und Mathematiker
Veg-Badge

AntwortenAntwort mit Zitat| ⚑ melden
Benutzerbild von Nefasu

Zitat Kerstin:Wer schaut nach den vielen adipösen Kindern, die von früh bis spät mit Fastfood und Zuckerkram voll gestopft werden

Da schaut die Politik doch schon sehr nach! (Leider nur ins Portmonnaie..)

Die Aufgabe eines kapitalistischen (lies freie Martkwirtschaft) Unternehmens ist es alles denkbare zu kapitalisieren. U.A. auch Krankheiten (notfalls wird nicht gezögert auch die Nachfrage zu kreieren).

Die Politiker bekommen ihre Posten / Schmiergelder in / von den führenden Wirtschaftunternehmen, die Wirtschaftunternehmen stopfen die Bevölkerung mit Dreck voll, die Bevölkerung gibt damit nicht nur Geld für preisgedumpte (und übersubventionierte) Lebensmittel aus die sie krank machen, sondern schmeißen neben der Lebensmittelindustrie auch noch den Pharamunternehmen und Ärzten (merke: nur kranke Menschen bringen dem Arzt Umsatz, chronische Erkarungen - u.a. wg. falscher Ernährung - sind in unserem Gesundheitssystem der Jackpot) das Geld in den Rachen, welche wiederum den Politikern Posten / Gelder zuschustern, damit das System noch mehr Gold scheißen kann :thumbup:


Solange es sich für die Industrie lohnt die Kinder zu mästen, in Afrika Säuglinge wegen mangelnder Aufklärung an Milchpulver krepieren zu lassen und das Ökosystem unseres Planetes gezielt und nachhaltig zu vernichten, ist es sogar ihre Aufgabe, dem kapitalistischen System zufolge, sämtliche dieser Ressourcen zu monetarisieren :crazy:

Grüße,
Falk
"Wir sind, was wir denken.
Alles, was wir sind, entsteht in unseren Gedanken.
Mit unseren Gedanken erschaffen wir die Welt."
Siddhartha Gautama "Buddha" (560 - 480 v. Chr.)

Veg-Badge

急がば回れ。
(Wenn du in Eile bist, mache einen Umweg - japanisches Sprichwort)

"Ich habe keine Zeit dafür" ist nur ein anderer Begriff für "Es ist mir nicht wichtig genug".

2 mal bearbeitet
AntwortenAntwort mit Zitat| ⚑ melden
Benutzerbild von Kerstin

@Falk:dem ist nichts hinzuzusetzen :thumbup:
Wer mit dem Messer die Kehle eines Rindes durchtrennt und beim Brüllen der Angst taub bleibt, wer kaltblütig das schreiende Böcklein abzuschlachten vermag und den Vogel verspeist, dem er selber das Futter gereicht hat – wie weit ist ein solcher noch vom Verbrechen entfernt?

Pythagoras(-582-496),griech.Philosoph und Mathematiker
Veg-Badge

AntwortenAntwort mit Zitat| ⚑ melden
Benutzerbild von Craspedia

Genau so sieht es leider aus, Falk. Man mag gar nicht drüber nachdenken :|
Veg-Badge

AntwortenAntwort mit Zitat| ⚑ melden
Benutzerbild von Anavrin

Hallo Falk,

ich würde Dir gerne widersprechen - denn ich bin eigentlich ein sehr positiv denkender Mensch.

Aber leider gehts nicht ...

)-:
https://youtu.be/w5dEBl-TatU

Veg-Badge

AntwortenAntwort mit Zitat| ⚑ melden
Benutzerbild von Aubergina

meine Tochter ist mit 9J. Vegetarierin geworden und mit 11 J. Veganerin. Ich habe sie da immer unterstützt. Wenn sie noch jünger gewesen wäre dann sicher auch. Lieber vernünftig kochen und drauf achten, dass sie möglichst alle Nährstoffe bekommt als ewig land Diskussionen führen.
Außerdem hatte und hat sie ja Recht mit ihren Argumenten :green:

lg Aubergina
AntwortenAntwort mit Zitat| ⚑ melden
Mach' auch Du mit im veganen Forum!
Registriere Dich kostenlos oder logge Dich ein, um einen Beitrag zu erstellen.
Vegan-Newsletter
» Mehr Infos