YouTube Beitrag über vegane Lebensweise/Ernährung

Erstellt 01.03.2019, 16:36 Uhr, von Julen. Kategorie: News & Aktuelles. 11 Antworten.

YouTube Beitrag über vegane Lebensweise/Ernährung
01.03.2019, 16:36 Uhr
Der YouTuber Tomatolix hat einen meines Erachtens sehr guten Film über vegane Ernährung erstellt. Er hat sich intensiv mit dem Thema auseinandergesetzt und viele wichtige Aspekte verständlich und neutral dargestellt. Wirklich sehenswert.

https://www.youtube.com/watch?v=2Qk75XhDFJk

antworten | zitieren
System
(Anzeige)
01.03.2019, 16:46 Uhr
Den habe ich zufällig auch vor nur einigen Tagen entdeckt und angeschaut. :-) Mir hat er auch sehr gut gefallen. Ganz ohne Zeigefinger, Dogmen oder Vorurteilen. Gut finde ich auch, dass er sowohl Veganer als auch Omnivoren anspricht ohne sich dabei zu sehr auf die eine oder andere Seite zu schlagen. Ein Beitrag also, den man auch gut denen, die sich (noch) omnivor ernähren, sich aber für die vegane Lebensweise interessieren, empfehlen kann.
antworten | zitieren
01.03.2019, 18:25 Uhr
Ich habe mir auch gerade das Video angeschaut und fand es recht gut, eben auch, dass er alle mit einbezogen hat. Über diesen Professor Schneider, der ihn untersucht hat, habe ich mich ein wenig geärgert :-( ; denn wenn man bei ihm als veganer Patient wäre, ohne irgendwelche Argumente von Veganern zu kennen, die sich sehr intensiv mit der Ernährung auseinandersetzen- wie eben Nico Rittenau- würde man sicher sehr verunsichert sein und eventuell die vegane Ernährung abbrechen. :-(
Veg-Badge

antworten | zitieren
01.03.2019, 18:27 Uhr
Wirklich guter Film!
Mut bringt neuen Mut hervor.
~ Millicent Fawcett

1x bearbeitet

antworten | zitieren
01.03.2019, 19:57 Uhr
Wo wir beim Thema Youtube sind (sorry, ist etwas Off-Topic, aber ich weiß nicht ob sich dafür ein ganzer Thread lohnt :red: ).

Ich hab natürlich auch Youtuber die nicht vegan sind, die ich halt aber in meiner Mischkost-Zeit trotzdem geschaut habe weil ich die Person an sich sympathisch finde: Wie ist das eigentlich bei euch? Habt ihr radikal alle Mischköstler-Youtuber aus eurer Liste gestrichen oder geht ihr trotzdem nach dem Inhalt/der Sympathie? Also wie streng regelt ihr das?

Würde mich wirklich interessieren. Gebe zu, dass ich auch einen Youtuber habe der an sich voll der liebe Mensch ist, aber irgendwo auch ernährungstechnisch so in seiner eigenen Bubbel steckt. Dennoch gefallen mir seine Videos und die Art wie er unterhält. Bin da so im Zwiespalt da ich ja doch einige Nicht-Veganer schaue und Menschen natürlich nicht nur danach berurteilen möchte. (Unter anderem schaue ich auch Vlogs von dieser Person weswegen es manchmal schwer ist da diese differenzierte Haltung zu bewahren).

Wäre jedenfalls interessant zu wissen wie ihr das angeht. :angel:
Veg-Badge

antworten | zitieren
02.03.2019, 02:07 Uhr
Hallo PuschelQueen,

Zitat PuschelQueen: Wie ist das eigentlich bei euch? Habt ihr radikal alle Mischköstler-Youtuber aus eurer Liste gestrichen oder geht ihr trotzdem nach dem Inhalt/der Sympathie? Also wie streng regelt ihr das?

Ich gehe davon aus, dass du Ernährungs- und Kochbezogene Kanäle meinst?

Bei allen anderen wäre es ja eh vollkommen irrelevant, da man diese ja meist für ganz andere Themen schaut :D
Über blöde und fundamentlose Vegan-Prügeleien bei manchen meiner omni-YouTube Kanäle schmunzeln ich 1-2 Minuten drüber und dann ist auch gut ;)

Ich habe aber auch explizit omnivore Kochkanäle bei YouTube und schaue mir bei diesen sogar deutlich mehr Koch-Content an als bei veganen Künstlern (z.B. BrothersGreenEats ist einer meiner omni-Favouriten).
(Außer Jerome Eckmeier habe ich aber auch keine veganen Kanäle abboniert, da mich diese aufgrund teilw. sehr exotischer Zutaten eher abschreckend, als begeistern)

Die Gerichte und Ideen zu veganisieren ist meist ohnehin kein Problem und ins Essen kommt sowieso nur was im Kühlschrank liegt :lol:

Gestrichen habe ich bewusst bisher nur Dokumentationen über die Zustände der Tierhaltung und Schattenseiten der Welt (Ressourcenmangel, soziale Ungerechtigkeit, moderne Sklaverei etc.).
Ich tue was ich kann und was in meinen Möglichkeiten steht, dafür brauche ich mir nicht regelmäßig meinen Geistesfrieden vergiften ;)

Liebe Grüße,
Falk
"Wir sind, was wir denken.
Alles, was wir sind, entsteht in unseren Gedanken.
Mit unseren Gedanken erschaffen wir die Welt."
Siddhartha Gautama "Buddha" (560 - 480 v. Chr.)

お急ぎの場合はゆっくり行ってください。
(Wenn du in Eile bist, dann gehe langsam - japanisches Sprichwort)

6x bearbeitet

antworten | zitieren
02.03.2019, 10:21 Uhr
Ich habe das Video auch schon Mal abgesehen und fand es gut. Besonders interessant, dass es von einem omnivoren gemacht wurde. Man kann es deshalb wohl kaum vegane Propaganda nennen :clap: .

Interessant fand ich auch, dass Rügenwalder sich so offen gestellt hat. Deren Geschäftsführer machen auf mich eigentlich einen Recht sympathischen Eindruck und vermitteln dass Gefühl, dass sie wirklich interessiert sind an der Thematik. Außerdem begrüße ich das auch, weil sie die bisher einzigen sind, die es in den normalen Supermarkt geschafft haben. Besonders toll ist auch, dass sie wegen der Eiklar Thematik alles auf vegan umstellen wollen. Damit werfen sie mit Sicherheit einiges an Forschungskosten einfach so weg die für das Eiklar-Rezept angefallen sind.
Wenn du ein Problem hast, versuche es zu lösen. Wenn du es nicht lösen kannst, mache es nicht zum Problem.
-- Buddha --

Veg-BadgeVeg-Badge

antworten | zitieren
02.03.2019, 10:26 Uhr
Zitat PuschelQueen:Wie ist das eigentlich bei euch? Habt ihr radikal alle Mischköstler-Youtuber aus eurer Liste gestrichen oder geht ihr trotzdem nach dem Inhalt/der Sympathie? Also wie streng regelt ihr das?


Also ich mache da auch nicht so einen Unterschied. Mal abgesehen davon, dass es immer interessant ist, die Argumente der „Gegenseite“ zu kennen, gibt es ja auch eine Menge interessanter Beiträge. Ich finde weder die eine noch die andere Seite sollte sich voreinander verschließen, sondern ganz im Gegenteil voneinander lernen. Ich freue mich ja auch, wenn immer mehr Mischköstler sich auf veganen Seiten tummeln und somit vielleicht früher oder später auf den Geschmack kommen. :D
antworten | zitieren
02.03.2019, 12:59 Uhr
Zitat Annabella:
Also ich mache da auch nicht so einen Unterschied. Mal abgesehen davon, dass es immer interessant ist, die Argumente der „Gegenseite“ zu kennen, gibt es ja auch eine Menge interessanter Beiträge. Ich finde weder die eine noch die andere Seite sollte sich voreinander verschließen, sondern ganz im Gegenteil voneinander lernen. Ich freue mich ja auch, wenn immer mehr Mischköstler sich auf veganen Seiten tummeln und somit vielleicht früher oder später auf den Geschmack kommen. :D


Das sehe ich genauso. Wenn man sich nur noch vegane Inhalte anschaut, begiebt man sich schnell in eine Blase und bekommt nicht mehr mit, was in der Welt darüber hinaus passiert. Die meisten Menschen denken einfach nicht darüber nach, welches Leid sie durch ihr Verhalten mitverursachen, aber ein kleiner Impuls an der ein oder anderen Stelle kann schon viel bewirken, das habe ich in meinem Bekanntenkreis bemerkt.

Veränderung gelingt nur, wenn möglichst viele mitmachen. Mit hat die Aussage in der Reportage gefallen: "Wenn zehn Menschen ihren Konsum von tierischen Produkten um jeweils 10% veringern, dann hat das denselben Effekt wie wenn einer vegan wird."
antworten | zitieren
02.03.2019, 14:52 Uhr
Zitat habanero79:

Interessant fand ich auch, dass Rügenwalder sich so offen gestellt hat. Deren Geschäftsführer machen auf mich eigentlich einen Recht sympathischen Eindruck und vermitteln dass Gefühl, dass sie wirklich interessiert sind an der Thematik. Außerdem begrüße ich das auch, weil sie die bisher einzigen sind, die es in den normalen Supermarkt geschafft haben.


Herta machte zwischenzeitlich auch vegetarische Wurst. Allerdings sieht es so aus, als ob sie das wieder eingestellt hätten (wobei Garden Gourmet auch von Nestlé ist). Die Brotbelag-Alternativen von Simply V und Noa sind allerdings auch von großen Firmen (Hochland und Karwendel), es wird nur unter einem anderen Namen vermarktet. Letztendlich ist es halt immer eine Geldfrage in die Regale der "normalen" Supermärkte zu kommen und da können sie kleinen Firmen eben nicht mithalten.
लोकाः समस्ताः सुखिनो भवन्तु,

Lokah Samastah Sukhino Bhavantu - Mögen alle Wesen auf dieser Welt verbunden sein, in Harmonie sein und Glück erfahren. (Sanskrit)

Dana

Veg-Badge Veg-Badge

antworten | zitieren
Antworten

Nächster Thread:

Artikel 13 / Uploadfilter: Demos morgen

Weiterlesen:

Forensuche

Werde Teil der Community

Melde Dich jetzt an und werde Teil einer der freundlichsten veganen Communities. Kostenlos.
Jetzt registrieren