"Be good Do good Be one" ist eines meiner Lieblingszitate

Erstellt 10.12.2021, von Jannyny. Kategorie: Neu hier. 7 Antworten.

"Be good Do good Be one" ist eines meiner Lieblingszitate
10.12.2021
Mit der vegetarischen Ernährungsweise liebäugelte ich schon in jungen Jahren und besuchte zusammen mit meiner Schwester damals in den 80ern einen vegetarischen Koch- und Backkurs. 1996 verfolgte ich mit großer Aufmerksamkeit einen Vortrag von Uniy of Man Sant Kirpal Singh über Karma und über Menschwerdung sowie Selbsterkenntnis (Wenn man so lebt, dass man sich entwickelt, wird man auch gut handeln; man wird erkennen, dass uns das Leben nicht gegeben wurde, um für uns selbst zu leben, sondern für die anderen. Wir werden eins werden und keine Unterschiede mehr machen zwischen Hoch oder Niedrig, Arm oder Reich. Das ist die Einheit, die der Schöpfer uns geschenkt hat, das ist die Tugend der Liebe. Biji Surinder Kaur)
Danach wusste ich, ab heute gibt es kein Fleisch und keine Eier mehr (aber noch etwas Milchprodukte). 2011 dann der nächste konsequente Schritt, ich wurde Veganerin, lernte parallel andere Veganer kennen, was mir sehr viel Auftrieb gab (endlich war nicht nicht mehr allein die Extravagante, da waren ja noch mehr ^^). Das Allermöglichste für unsere lieben Mitgeschöpfe zu tun ist eine wunderbare Sache im Leben, schenkt und Glück :heart:

Wildkräuter, Heilkräuter, Gärtnern, Selbstversorgertum sind auch Lieblingsthemen von mir. Ich war schon kurz davor einen solidarischen Selbstversorgergarten zu gründen, allerdings war es dann doch schwierig, die passenden Leute zusammen zu trommeln und auch dafür zu begeistern. Nun wurschdele ich für mich selbst (auch für Familie/Bekannte) in meinem kleinen mir anvertrauten Gärtchen herum, um wenigstens mit Kräutern etc. übers Jahr aus eigenem Anbau versorgt zu sein.

Darüber hinaus habe ich das Slowjoggen für mich entdeckt. Da auf meine Initiative hin bereits 3 kleine Lauftreffs entstanden sind, würde ich auch jetzt gerne wieder (wir sind erst im Mai nach Fürth gezogen) einen Lauftreff gründen. Allerdings sind die momentanen Bedingungen dafür nicht gerade optimal, um es mal schwach zu formulieren. Alle, die gerne langsam, bewusst, achtsam durch die Natur laufen, dabei auch gerne mal keine Schuhe oder Minimalschuhe tragen, was die Erdung/Erfahrung/Bewusstwerdung/Verbindung mit Mutter Natur noch um einiges vergrößert, sind herzlich eingeladen, sich mit mir zu verabreden und ein gemeinsames Ründchen zu drehen.

Vor einigen Jahren absolvierte ich eine Ausbildung zur "Kräuterfrau"(Kräuterpädagogin) bei Hildegard Kita und gebe meine Kenntnisse sehr gerne im Rahmen einer sogenannten Hilfe zur Selbsthilfe und gegen eine freiwillige Spende weiter. Du kennst Dich mit den essbaren Wildpflanzen nicht gut aus? Du möchtest gerne wissen, was man draußen so alles essen kann und welche Pflanzen Heilkräfte besitzen? Dann melde Dich einfach bei mir, wir gehen dann zusammen "in die Kräuter" :)
antworten | zitieren |
10.12.2021
Hallo Jannyny
herzlich willkommen hier im Forum ! :wink:
Ich frage mich gerade nur, warum wiederholst Du ein Teil Deines threads von weiter unten ? Du hättest doch den oberen Teil auch als Ergänzung in Deinen älteren thread schreiben können, als neue Antwort.

Bedeutet slow jogging eigentlich auch , dass man eher durch die Nase atmet, als durch den Mund ? Letzteres ist ja fast automatisch, wenn ich etwas schneller als laufe, denn dann langt es nicht mehr durch die Nase zu atmen. Das habe ich mal probiert für ein paar Meter, dann fühlt man sich, als ob etwas explodiert. ;) .


Lieben Gruß
METTA
antworten | zitieren |
11.12.2021
Hallo Metta,

weil ich nach dem Ersteinloggen kurz blockiert wurde und ich nicht wusste, dass mein erster Eintrag noch stehen geblieben ist. Habe jetzt gesehen, was Du meinst, vielleicht kann mir da jemand helfen :question:

Beim richtigen Laufen (schneller/auf Zeit) genügt meistens das Atmen durch die Nase nicht, es sei denn man ist völlig gesund und in extrem guter Kondition. Scott Jurek z. B. empfiehlt, so lange es möglich ist durch die Nase zu atmen, aber das sagt ja auch Scott Jurek ;) Und ja, beim Slowjogging kann man wirklich gut durch die Nase atmen, da es weniger belastend ist, auch das Reden/Plaudern klappt parallel noch wunderbar. Man könnte es vielleicht auch "Kaffeekränzchenlaufen" nennen oder "Quasseljogging" oder "BlablablaRunning" :D

LG
1x bearbeitet

antworten | zitieren |
11.12.2021
Mein ayurvedischer Arzt sagt immer, wenn man beim Sport durch den Mund atmet, ist man definitiv zu schnell unterwegs. Man soll immer nur durch die Nase atmen. Er meint immer mit einem Zwinkern, dass wir ja auch nicht durch die Nase essen, der Mund sei zum Essen da, die Nase zum atmen.
antworten | zitieren |
11.12.2021
Oh, da muss ich noch ne Menge üben. ;) . Aber mir ging es letzte Woche so, dass ich nach kurzer Zeit Nasenatmung das Gefühl hatte, dass es aus mir raus platzt- wahrscheinlich war ich da immer noch zu schnell unterwegs. Bin nämlich gerade an einem Trainingsplan für einen Lauf im nächsten Jahr, da wir einmal in der Woche - also morgen- Nasenatmung mit langsamen Lauf geübt. Aber bei Tempo- oder Intervallläufen geht das dann halt- noch - nicht.
Na Scott Jurek ist ja eine Lauflegende für sich ! ;)
antworten | zitieren |
12.12.2021
Jetzt mit Slowjogging werde ich auch die Nasenatmung wieder vermehrt praktizieren, aber bei einer starken Nasenseptumdeviation und multiplen Allergien bin ich froh, überhaupt noch halbwegs gut durch die Nase atmen zu können :-)
antworten | zitieren |
13.12.2021
Hallo Jannyny
ist das mit dieser Nasenseptumdeviation, also Nasenbeinverkrümmung, angeboren oder durch eine andere Ursache entstanden ? Das ist natürlich sehr unangenehm und dazu noch die Allergien- sind die auch von Anfang an da gewesen ? - das macht Dir wahrscheinlich sehr zu schaffen ?

Bei mir hat es gestern ein wenig besser geklappt mit der Nasenatmung, ich bin erst ein paar Schritte gegangen, dann langsam gelaufen, bis es nicht mehr ging. zwischendurch mal wieder normal gelaufen und dann wieder Nasenatmung probiert.....

Lieben Gruß
METTA
antworten | zitieren |
13.12.2021
Hallihallöchen Metta,

"ist das mit dieser Nasenseptumdeviation, also Nasenbeinverkrümmung, angeboren oder durch eine andere Ursache entstanden ?" Antwort: ??? Beides möglich.

"Allergien- sind die auch von Anfang an da gewesen ?" Antwort: ??? Entweder von klein an dagewesen oder erst später hinzugekommen, bewusst als Allergie erkannt, habe ich es erst mit fast 30 Jahren. Jedenfalls - und das ist das Spannende - hilft eine vegane Ernährung in Bezug auf Allergien sehr, die Symptomatik ist deutlich reduziert.

antworten | zitieren |
Antworten

Nächster Thread:

Hallo zusammen :D



Weitere Themen:

Titel
Autor
Antworten
zuletzt
Probleme Vegan kochen mit Familie
Ich bin nun seit rund einem Jahr vegan und soweit läuft …
chocokitty
3
Salma
Montag, 18:45 Uhr
» Beitrag
Hallo, freue mich auch dabei zu sein.
Ich bin Louise und seit ungefähr zwei Jahren vegan. Den …
Louise
4
Salma
13.05.2022
» Beitrag
Liebe Grüße aus dem Ruhrgebiet
Ich heiße Susanne, bin 56 Jahre jung , habe eine erwachsene…
Susa242
3
Smaragdgruen
08.05.2022
» Beitrag
Huhu ich bin neu dabei :)
Huhu liebe Leute , ich bin neu hier und freue mich auf den …
Iah
3
METTA
05.05.2022
» Beitrag
Vorstellung
Ich hab zwar schon 4 Jahrzehnte hier verbracht, das sieht …
Michaa
7
Michaa
04.05.2022
» Beitrag


© Vegpool.de 2011 - 2022.