Greenpeace Energy

Bin neu hier

03.10.2017, von , 10 Beiträge
Kein Benutzerbild
Bin neu hier

Hallo zusammen. Ich bin neu in diesem Forum, männlich und schon nicht mehr der Jüngste. :rolleyes: Von mir ist noch keinerlei Hilfe zu erwarten, eher im Gegenteil, denn ich benötige noch einiges an Wissen. Ich würde mich über nette Kontakte sehr freuen. Bitte um Nachsicht, wenn ich nicht alles sofort umsetzen kann, schließlich bin ich nicht die hellste Kerze auf der Torte. Liebe Grüße
AntwortenAntwort mit Zitat| ⚑ melden
Benutzerbild von Craspedia

Hallo Seeker,

herzlich willkommen. Keine Sorge, hier steht man dir immer gern und ausführlich zur Hilfe. Fragen jeder Art sind gern gesehen oder wurden schon gestellt, wie du über die Suchfunktion ganz schnell raus bekommst ;)
Auch die Beiträge im Magazin sind sehr spannend. Ich lese da sehr häufig, auch ältere Beiträge.

Wenn ich fragen darf: woher kam denn der Entschluss, sich hier anzumelden? Möchtest du dich vegan oder vegetarisch ernähren oder dich einfach dazu belesen und darüber austauschen?

Egal wie darauf die Antwort lautet - es ist schön, dass du da bist! Viel Freude hier mit uns :-)

Liebe Grüße
Jenny
Veg-Badge

Was wir brauchen, sind ein paar verrückte Leute. Seht euch an, wohin uns die normalen gebracht haben.
George Bernard Shaw

AntwortenAntwort mit Zitat| ⚑ melden
Kein Benutzerbild

Hallo Craspedia,

danke für die aufmunternden Worte.

Ja, woher kam der Entschluß?
So blöd es sich vielleicht anhört, aber ich habe ein Hörbuch von Bettina Hennig - "Ich bin dann mal vegan" gehört. Es hat mich sehr neugierig gemacht und ich habe weiter im Netz manche Sachen nachgeschaut. Schließlich glaubt man nicht alles was man hört. Letztendlich bin ich zu dem Schluß gekommen, das man das unterstützen sollte. Zur Zeit bin ich noch dabei ein paar einfache Rezepte zu finden, die mich zudem auch noch satt machen und schmecken. Aller Anfang ist halt schwer. Wie ich mitbekommen habe, sind die meisten Menschen vorher schon vegetarisch gewesen und hatten angeblich dadurch weniger Probleme mit der Umstellung.
Ich habe es jetzt seit einer Woche probiert und habe ständig Hunger. Fleisch liegt halt wie ein Stein im Magen, genauso wie Käse auch ein Völlegefühl verleiht.
Da brauche ich wie gesagt noch unbedingt mehr Infos. Ich lese zur Zeit halt in dem Forum und schaue erst einmal ob ich so etwas wie ein Wochenprogramm für den Anfänger finde, bzw mir eines aus den angegeben Sachen selber basteln kann. Ansonsten muß ich halt nochmal nachfragen.

Liebe Grüße
Mirko

AntwortenAntwort mit Zitat| ⚑ melden
Benutzerbild von Tanni

Hallo Mirko,

willkommen bei vegpool.

Nicht nur tierisches Eiweiß macht satt, Kohlenhydrate auch. :thumbup:
Aber ebenso pflanzliches Eiweiß, wie z. B. Linsen und Bohnen.
Probiert dich mal durch.
Veg-Badge

I'm Vegan
Because, i want to do more,
than just SAY i love animals

AntwortenAntwort mit Zitat| ⚑ melden
Benutzerbild von Craspedia

Was mir auch noch sehr geholfen hat, war der Newsletter von http://www.veganstart.de/ . Da bekommst du jeden Tag eine Email mit spannenden Themen, Tipps und Tricks. Unter http://www.peta.de/wochenspeiseplan gibt es den Planer für eine Woche, den du suchst ;)
Rezepte findest du auf der Seite auch: http://www.peta.de/rezepte

Und hier im Magazin gibt es z.B. den Artikel "Als Veganer immer hungrig - was tun?" https://www.vegpool.de/magazin/veganer-immer-hungrig.html

Auch im Forum wurde schon darüber diskutiert, z.B. hier: https://www.vegpool.de/forum/neu-hier/seit-umstellung-soo-hungrig-1.html

Veg-Badge

Was wir brauchen, sind ein paar verrückte Leute. Seht euch an, wohin uns die normalen gebracht haben.
George Bernard Shaw

AntwortenAntwort mit Zitat| ⚑ melden
Benutzerbild von Kerstin

Hallo Seeker,
auch von mir ein herzliches Willkommen :wink:
Schön das du dich für die vegane Lebensweise entschieden hast. Klar ist aller Anfang schwer, aber zusammen schaffen wir das :thumbup:
Craspedia hat dir schon gute Links zur Verfügung gestellt.
Was auch sehr gut sättigt sind zum Beispiel Falafel und Gemüsebratlinge, gibt es auch als fertige Mischungen, die du nur mit kochendem Wasser aufgießt, quellen lässt und dann fix goldbraun anbrätst. Einen tollen Salat dazu oder Gemüse,Kartoffeln, Vollkornnudeln... und fertig ist dein Gericht.
Probier dich durch die zahlreichen Rezepte, die wirklich sehr gut ausgewogen sind.
Wer mit dem Messer die Kehle eines Rindes durchtrennt und beim Brüllen der Angst taub bleibt, wer kaltblütig das schreiende Böcklein abzuschlachten vermag und den Vogel verspeist, dem er selber das Futter gereicht hat – wie weit ist ein solcher noch vom Verbrechen entfernt?

Pythagoras(-582-496),griech.Philosoph und Mathematiker
Veg-Badge

AntwortenAntwort mit Zitat| ⚑ melden
Kein Benutzerbild

Vielen Dank nochmal an alle, die mir hier schon gute Tipps gegeben haben.
Es ist für mich erst einmal sehr viel Information und ich arbeite mich da langsam durch.
Der Speiseplan enthält ein paar Gerichte, die für mich in Frage kommen und wurden sofort von mir notiert. Ich denke sofern ich mich ausreichend mit der Materie beschäftigt habe werden sich meine anfänglichen Probleme in Luft auflösen.
AntwortenAntwort mit Zitat| ⚑ melden
Benutzerbild von kilian

Hallo Seeker,
willkommen!
Vielleicht kommt auch der veganeOnline-Kurs für dich in Frage. Kostet zwar ein bisschen, ist aber eine gute Investition in den Vegan-Start.
www.vegan-werden.de
Viele Grüße
Kilian
"Von nichts sind wir fester überzeugt als von dem, worüber wir am wenigsten Bescheid wissen" (Michel de Montaigne)

AntwortenAntwort mit Zitat| ⚑ melden
Benutzerbild von Larashe

Hey Mirko, herzlich willkommen :-)

Ich bin auch noch recht frisch, hab aber schon ein paar Tipps für dich :-)
Gerade am Anfang solltest du dafür sorgen, dass deine Portionen groß genug sind, um dich satt zu machen.
Mit der Zeit wirst du dann lernen, dass du aufhören kannst, wenn du satt bist und nicht erst, wenn du - wie durch Fleisch häufig - überfüllt bist :-)

Hier ein recht einfaches und gut sättigendes Rezept für dich, das wird es bei mir heute Abend wieder geben - ich hoffe, du magst Erdnusssauce, ich könnt das jedenfalls jeden Tag essen :-D

Das Rezept ist für 2 Portionen, dafür brauchst du:

1 große Zucchini
4TL Erdnussmus
150ml Gemüsebrühe (vegan)
2EL Sojasauce
1TL Olivenöl
200g Reis
Curry nach Geschmack

Reis nach Packungsanweisung in Salzwasser zubereiten. Während der Reis kocht, die Zucchini in Stücke schneiden.

Das Öl in der Pfanne erhitzen und die Zucchinistücke darin wenige Minuten dünsten. Anschließend mit Sojasoße und Gemüsebrühe ablöschen. Erdnussbutter und Curry zugeben. Kurz aufkochen lassen, gekochten Reis hinzugeben.

Guten Appetit ;-)
Veg-Badge

AntwortenAntwort mit Zitat| ⚑ melden
Kein Benutzerbild

Hallo Larashe
Danke für dieses Rezept.
Da nichts anderes drin stand, bin ich davon ausgegangen das die 200g Reis als rohen Reis zu Werten sind. Das ist dann wirklich eine riesige Menge.
AntwortenAntwort mit Zitat| ⚑ melden
Mach' auch Du mit im veganen Forum!
Registriere Dich kostenlos oder logge Dich ein, um einen Beitrag zu erstellen.
Veganer Newsletter
Gratis abonnieren:
✔ Lesenswert. ✔ Jederzeit kündbar. » Mehr Infos