Dominion

Erstellt 01.08.2020, 14:04 Uhr, von Nathalie. Kategorie: Neu hier. 6 Antworten.

Dominion
01.08.2020, 14:04 Uhr
Hallo zusammen,

Mein Name ist Nathalie und bin 47 Jahre alt. Ich habe Hashimoto und deswegen angefangen mich für gesünder ernähren zu interessieren. Ich habe gehört, dass vegane Ernährung autoimmunerkrankung vorbeugen kann. Dazukommt auch, dass ich mir Dominion angeschaut habe. Das ist ein australischer Dokumentarfilm aus dem Jahre 2018. Der Film legt die vielzähligen Arten, wie Tiere verwendet und missbraucht werden, offen. Insgesamt werden sechs Facetten beleuchtet – Haustiere, Wildtiere, wissenschaftliche Forschung, Unterhaltung, Kleidung und Nahrung. Dominion hat den Anspruch, die Herrschaft des Menschen über das Tierreich infrage zu stellen. Der Film dauert 2 std, Ich habe es mir bis zum Schluss angeschaut und nur geweint. Die die Körper unausweichlich ihrem qualvollen Ende zuführende Infrastruktur der Tiertransporter und Viehtreiber, der Gitter und Gatter, der Knüppel, Stiefel und Elektrokeulen teilt dem Publikum mit, daß diese Lebewesen nur mit Gewalt und gegen ihren Willen in die Maschinerie des Betäubens, Vergasens, Verbrühens, Aufschneidens, Zerreissens und Zerlegens geführt werden. Der Prozeß der Verwertung tierlichen Lebens als Fleisch, Wolle, Daunen, Eier, Milch und was der zahlreichen, im Endergebnis industrieller Erzeugnisse in keiner Weise mehr auf ihre Herkunft verweisender Tierprodukte mehr sind erscheint nur aus der Sicht der KonsumentInnen abstrakt. Für die betroffenen Tiere ist er, das sagt der Blick ihrer Augen, in dem ihnen zugefügten Schmerz und des ohnmächtigen Versuchs, ihm zu entgehen, nicht zu begreifen und schlicht überwältigend. So ein Film müsste jeder der Fleisch ist, sich anschauen!!
Es muss damit aufhören, das Menschen Tiere quälen, deshalb habe ich mich entschieden veganerin zu werden und mich für den Tierschutz einsetzen.
antworten | zitieren |
Hi,

was hältst Du davon? :star:

LG!
01.08.2020, 21:41 Uhr
Hallo Natalie,

Herzlich willkommen im Forum! :wink:

Wahnsinn, dass du dir diesen Film bis zum Ende angeschaut hast. Super, dass du die Konsequenz daraus gezogen hast und vegan wurdest!

Es ist sicher gut, bei Autoimmunerkrankungen sich so gesund wie möglich zu ernähren, vor allem Milchprodukte zu vermeiden, kann helfen. Ich würde an deiner Stelle noch Yoga probieren, Pflug, Fisch und Schulterstand helfen bei Schilddrüsenerkrankungen.


Alles Liebe
Crissie
antworten | zitieren |
01.08.2020, 21:51 Uhr
Herzlich willkommen, Nathalie!
Schön, das du dabei bist!
antworten | zitieren |
03.08.2020, 19:31 Uhr
welcome :wink:
ja, der film ist krass, aber leider die wahrheit für milliarden tiere.
mein omnivorer freund war schwer geschockt danach. (leider hats aber auch nach nem halben jahr noch nicht 100 ‰ click gemacht bei ihm, aber es ist bewegung drin, trotz verdrängungsmechanismus..)
was machst du im tierschutz? :thumbup:
antworten | zitieren |
11.11.2020, 07:56 Uhr
:-/ ihr Lieben....
Ich habe mir gestern Abend noch tatsächlich den Film Dominion angesehen.....Und ich glaube, jetzt kann mich nichts mehr schocken.
Würde den Link zu dem Film am liebsten an alle passionierten Fleischesser und gedankenlosen Verwandten weiterleiten...die immer noch glauben, Milch sei gesund und Butter sowieso das Beste und "Nutztierhaltung" quasi gottgegeben..
Aber dann laufe ich Gefahr, dass die nur den Kopf schütteln, sich womöglich missioniert fühlen und mich nicht ernst nehmen, da ich ja eh ein "Psycho" bin (chronische Depression, können die meisten auch nicht mit umgehen) und dann gesagt wird "Jetzt knallt sie völlig durch!"
Also sitze ich hier traurig, leise weinend und bin doch froh, wenigstens hier verstanden zu werden....

LG Belinda
antworten | zitieren |
11.11.2020, 08:21 Uhr
Den Film Dominion habe ich noch nicht gesehen. Ich habe " earthlings " gesehen und vermute nach den Schilderungen dass Dominion ähnlch brutal ist, daher will ich es auch gar nicht mehr sehen. Ich habe mir gestern Abend mal wieder " what the health " angesehen. Ich habe so ein paar Favoriten an Doku's die ich mir hin und wieder ansehe um mich weiter zu motivieren.
Kürzlich kam im ZDF die Doku " Tiertransporte grenzenzenlos ", da waren auch schlimme Szenen. Ich will das auch eigentlich nicht mehr sehen da ich inzwischen zu wissen glaube was alles an perversem durch Menschenhand abgeht.
antworten | zitieren |
11.11.2020, 19:32 Uhr
Huhu, Herzlich Willkommen :) Ja, Dominion ist ziemlich hardcore. Habe von der sechsten Minute angefangen zu weinen und bis zum Schluss nicht aufgehört. Zum Glück kamen in den Credits einpaar Szenen, die einen irgendwie "aufgemuntert" haben. Ich wusste gar nicht, dass Hashimoto soweit verbreitet ist (Habe schon einige kennengelernt). Ist doch eine Schilddrüsenerkrankung, sprich man hat Unter und Überfunktion abwechselnd? (Oder habe ich es Falsch verstanden gehabt :-/ ) Aufjedenfall schön das du dabei bist, berichte gerne wie sich die Ernährung auf dein Wohlfühlsein auswirkt :)
antworten | zitieren |
Antworten

Nächster Thread:

Halli Hallo



Weitere Themen:

Titel
Autor
Antworten
zuletzt
😊
Hey...Bin Marie...🙋‍♀️. aus Aachen... bin vegan seid über …
Veggizicke
2
METTA
heute, 10:57 Uhr
» Beitrag
Hallo :)
Ich bin der Lucas, 23 Jahre alt und komme aus der schönen …
Lucas97
29
Salma
gestern, 23:29 Uhr
» Beitrag
2. Versuch in Kiel
Wie der Name schon sagt, bin ich aus Kiel. Dort studiere …
Kielax
10
METTA
gestern, 12:10 Uhr
» Beitrag
Bitte um Hilfe
Ich bin in einer ziemlich verzweifelten Situation. Ein …
BilanaFFM
3
Vegbudsd
gestern, 01:29 Uhr
» Beitrag
Wenn nicht jetzt, wann dann
Ich wünsche euch erstmal noch ein gesundes neues Jahr. Ich …
Rina
5
Rina
Freitag, 00:00 Uhr
» Beitrag


Hey, schön dass du hier bist! 😊

Wir sind eine kleine, unabhängige Redaktion und machen uns stark für vegane Ernährung.

Wir sind auf Werbeeinnahmen angewiesen. Dein Adblocker hindert uns daran.

Schnell etwas beisteuern:
Paypal

 

Weitere Möglichkeiten

Ladezeiten

Alle Posts abfragen 0.00095s
Posts, limitiert 0.00061s
header 0.00049s
Gesamt: 0.38638 Sekunden
© Vegpool.de 2011 - 2021.
Renderzeit: 0,386 Sek.