Endlich vegan

Erstellt 31.03.2016, 15:40 Uhr, von VeganGirl81. Kategorie: Neu hier. 11 Antworten.

03.04.2016, 19:52 Uhr
Auch von mir ein :heart: -liches Willkommen im Forum !

Zum Thema Proteine (shakes) kann ich sagen, dass die
natürlichen Proteine von Piowald ganz in Ordnung sind.
Ich hatte mal Hanf- und Reisprotein probiert und die waren beide ganz
in Ordnung. Den Geschmack muss man sich halt selber machen,
ich habe meistens 2-3 EL Protein + 1-2 Bananen + Msp. Bourbon Vanille
+ 500-750 ml Soja/Reis/Mandelmilch im Mixer püriert.
Mit einem Hochleistungsmixer kann man die fertig-gekaufte Milch ersetzen durch 750 ml Wasser
und 2-3EL Hafer.

Geschmacklich war Hanfprotein ganz nett und hat leicht nussig geschmeckt, war aber vom Aussehen dafür nicht so der Bringer (aber darauf kommts ja auch nicht an).
Reisprotein war auch geschmacklich in Ordnung, nur etwas grieselig beim Mundgefühl.
Ich fange demnächst auch wieder an zu trainieren und werde mal schauen ob ich Protein wieder supplementiere. Viele Autoren die ich mittlerweile gelesen habe behaupten das das ganze Proteingehabe nur hochgepusht wurde und eine Supplementierung, sofern man sich vollwertig, pflanzenbasiert ernährt ausreicht für den Freizeit-/Amateursportler.
Ich bin mal gespannt und überprüfe die Hypothese bei mir selbst :)

antworten | zitieren |
Hi,

was hältst Du davon? :star:

LG!
04.04.2016, 10:21 Uhr
Hallo Christina,

willkommen hier im Forum!

Zitat VeganGirl81:Ich mische das Ganze immer damit alle essentiellen Aminosäuren abgedeckt sind.

Vollkommen unnötig ;)
In allen vollwertig pflanzlichen Lebensmitteln sind sämtliche essentiellen Aminosäuren vorhanden.

Dass Pflanzen "kombiniert" werden müssen ist Bro-Science. Natürlich enthalten unterschiedliche Pflanzen verschiedene Konzentrationen von allen (essentiellen) Aminosäuren, dies fällt aber bei der Menge an Pflanzen, die Veganer konsumieren (sollten) überhaupt nicht ins Gewicht! Schon allein 2-3 vollwertige pflanzliche Nahrungsmittel stellen eine ausreichende Diversität bzgl. der Zusammensetzung an Aminosäuren dar.

Wenn du also deine gesamten Kalorien in 2 Tagen aus nur einem einzigen Lebensmittel beziehst, bist du bereits auf der sicheren Seite und brauchst dir keine Sorgen über eine einzelne Aminosäure machen.

Für einen guten Überblick empfehle ich dir die Homepage " https://cronometer.com/ ". Dort sieht jeder auf den ersten Blick, dass man ohne großen kombinatorischen Aufwand sämtliche essentielle Aminosäuren in mehr als ausreichender Menge zu sich nimmt.

Die Ausnahme bildet hier L-Cystine, diese ist jedoch in keinem pflanzlichen Lebensmittel überschüssig, somit bringt auch hier Kombinatorik nichts.

Zitat VeganGirl81:Aber irgendwie widerstrebt es mir, mein Protein ständig über so industriell gefertigte Pulver zu mir zu nehmen :-( .

Die gute Nachricht:
Das muss man auch nicht ;)

In diesem Beitrag habe ich das Thema schon gut durchleuchtet und aufgezeigt, dass man sogar mit einer geringen Kalorienzufuhr die angestrebten 0,8g Protein pro 1kg Körpergewicht locker erreicht:
https://www.vegpool.de/forum/vegan-allgemein/sojaeiweiss-lupine-weizeneiweiss-tempeh-was-soll-ich-zu-mir-nehmen-1.html

Wer moderat Sport macht, sich vollwertig pflanzlich und HCLF ernährt, kommt bereits ohne Pulver o.ä. auf einen sehr guten Wert von 1g / kg.

Zitat VeganGirl81:Bin mir extrem unsicher ob ich für den Muskelaufbau an diesen Tagen, gerade an den Trainingstagen, Protein supplementieren soll oder ob nur das Wochenmittel stimmen muss.

Solange du nach deinem Hungergefühl isst, tendiert die Wahrscheinlichkeit von Muskelabbau gegen 0.
An Trainingstagen solltest du schon allein aufgrund deines erhöhten Kalorienverbrauchs mehr Hunger haben und somit automatisch mehr (und damit auch mehr Protein) essen.

Proteine im Aminosäuren Pool lagern ca.36 - 48 Stunden. D.h. du kannst binnen 1,5 - 2 Tagen eventuelle (aber nicht vorhandene) Defizite ausgleichen ;)

Selbst 0,8g / kg reichen für Muskelaufbau.

Ein weit verbreiteter Irrtum:
Erhöhte Proteinaufnahme = Mehr Muskelaufbau

Die korrekte Gleichung lautet:
Erhöhte Proteinaufnahme = Erhöhte Proteinausscheidung = Gleicher Muskelaufbau

Solange man einen unspeziefischen, da individuell, Grenzwert überschreitet, hat die weitere Proteinaufnahme keinen Einfluss auf eventuelles Muskelwachstum.
Der Trainingsreiz (Mikroverletzungen in den Muskelfasern) definiert das Muskelwachstum, nicht die vorhandenen Bausteine.
Die sog. Superkompensation ist nicht endlos steigerbar, sondern wird ebenfalls vom Trainingsreiz festgelegt.

Ein Gleichnis:
Wenn auf einer Baustelle ein Haus wegen Sturmschäden repariert wird, dann wird auch nur solange gearbeitet, bis die Schäden behoben sind und sichergestellt werden kann, dass ein ähnlicher Sturm nächstes Mal nicht erneut die gleichen Schäden verursacht, nicht bis das Material leer ist :D


Was man nie aus den Augen verlieren darf:
Mit deinen Bedenken (welche viele andere Sportler ebenfalls haben) macht eine große Industrie enorme Umsätze und verdient sich mit den "essentiellen Proteinpulvern" eine (im wahrsten Sinne des Wortes) goldene Nase

Ich habe neulich eine Reportage über die BB-Szene (und den ehem. Hype um Arold Schwarenegger) auf N24 geschaut. Diese beinhaltete ein Interview mit einem der ersten erfolgreichen amerikanischen Bodybuildern, welcher ohne irgendwelche Ergänzungsmittel (die gab es in den 20er bis 30er Jahren noch nicht) zurecht kam und den heutigen Bodybuildern in nichts nachstand.

Viel Fleisch- / Milchprodukte zu konsumieren war damals ebenfalls nicht üblich. Das berühmte "Putensteak zum Muskelaufbau" stammt ebenfalls aus der neuzeitlichen BB-Szene.. Damals gab es viel Reis, Kartoffeln und Bohnen.

Grüße,
Falk
14x bearbeitet

antworten | zitieren |
Antworten

Nächster Thread:

Hallo ihr Lieben



Weitere Themen:

Titel
Autor
Antworten
zuletzt
Interesse an der Veganen und Vegetarischen Ernährungsweise
Hallo liebes Vegpool-Forum-Forum, dann möchte ich mich …
Florian89
0
Florian89
gestern, 14:54 Uhr
» Beitrag
Hallo zusammen
Ich habe mich gestern nach erstem Stöbern hier angemeldet …
Ilara
6
Crissie
10.04.2021, 06:29 Uhr
» Beitrag
Rama
Ich leben schon lange vegan, dass reicht mir aber nicht, …
Fair
7
anka
01.04.2021, 19:37 Uhr
» Beitrag
Moin 🥳
Heeeey, ich bin 24 und komme aus Ostfriesland. Bin gerade …
Bambi
5
Salma
31.03.2021, 16:14 Uhr
» Beitrag
Guten Morgen
...ich bin Jenny und eher ganz spontan auf diesem Forum …
blauregen
15
blauregen
30.03.2021, 19:01 Uhr
» Beitrag


© Vegpool.de 2011 - 2021.