Freu mich hier zu sein

Erstellt 17.05.2019, 22:38 Uhr, von Vegan-Oldie. Kategorie: Neu hier. 8 Antworten.

Freu mich hier zu sein
17.05.2019, 22:38 Uhr
Ich heiße Konni und bin 56 Jahre alt und lebe seit ca. 9 Jahren vegan. Ich bin sehr daran interessiert, zum einen Gleichgesinnte, aber insbesondere auch Veganerinnen und Veganer Ü 50 kennen zu lernen. Innerhalb von Deutschland bin ich häufig für ein paar Tage unterwegs, meistens um Gegenden zu erkunden und um zu wandern. Es wäre sehr schön, wenn ich bei diesen Gelegenheiten, vegan lebende Menschen treffen könnte, die mich auf den Wanderungen begleiten oder mit mir einfach mal einen Kaffee trinken gehen. Auf den meisten veganen Straßenfesten, wie z. B. in Travemünde, Eckernförde, Hamburg oder Berlin bin ich anzutreffen. Ich komme aus einem kleinen Dorf im Norden von Niedersachsen. Dort lebe ich mit meinem Mann, der nicht vegan ist und meinen beiden Katzen. Wir sind eine Patchwork-Familie und haben zusammen 5 Kinder, 4 Schwiegerkinder (z. T. noch werdende) und 3 Enkelkinder. Ich freue mich über einen regen Austausch, den ich im Alltag schmerzlich vermisse, da mein Umfeld leider am Veganismus nicht interessiert ist.
antworten | zitieren
Hi,

was hältst Du davon? :star:

LG!
18.05.2019, 06:38 Uhr
Hallo Konni,

herzlich Willkommen hier! Es freut mich, dass doch so viele Ältere vegan sind, ich bin ja schon etwas länger im Club Ü50.
Wenn Du mal im Bayerischen Wald wandern gehst, können wir uns gerne mal auf einen Kaffee treffen!

Liebe Grüße
Chrissie
antworten | zitieren
18.05.2019, 07:12 Uhr
Hallo, Chrissie!

Das hört sich doch gut an. Der Bayerische Wald ist definitiv irgendwann auf meiner Liste.

Ich bin auch ziemlich (positiv) überrascht, wie viele ältere sich hier tummeln.

Wir haben hier bei uns einen veganen Stammtisch, der sich 1 x im Monat trifft. Entweder bei irgendeinem zu Hause und jeder bringt etwas zu Essen mit, oder wir gehen in ein Restaurant. Das macht auch viel Spaß. Überwiegend sind es aber junge Menschen. Es macht trotzdem Spaß und ich freue mich auch sehr darüber, dass die junge Generation so veganaktiv ist. Trotzdem fehlt halt manchmal der Kontakt zu gleichaltrigen Veganern.

Ich höre immer wieder, dass es in Bayern noch recht schwierig sein soll mit dem Veganismus. Stimmt das? Wie ist es denn in deinem Umfeld? Wird deine Entscheidung akzeptiert, oder gibt es dazu immer wieder Diskussionen? Für mich ist es besonders schwierig, dass mein Mann nicht vegan lebt. Auch der Rest meiner Familie nicht. Trotz aller Informationen zum Thema. "Weil's halt so lecker ist." ....

Liebe Grüße
antworten | zitieren
18.05.2019, 09:03 Uhr
Hallo Konni,

ich empfinde es heute nicht mehr als schwierig, es ist in Bayern wahrscheinlich nicht anders als anderswo.
Als ich vor mehr als 30 Jahren als Vegetarier unterwegs war, war es wirklich noch schwer, ich erinnere mich noch gut an die unzähligen Salatplatten, die ich in Restaurants verdrückt habe, weil es nichts warmes für mich gab. Einzige negative Ausnahme war letztes Jahr in einem Wellnesshotel in Kollnburg, dort begegnete man mir offen feindselig, und es wurde mir sogar empfohlen, mir ein Hotel zu suchen, das sich auf "so etwas" spezialisiert hat. Als ich dann gesehen habe, dass eine Metzgerei zum Hotel gehört, war mir alles klar... :D
Dieses Jahr haben wir uns besser informiert.

Meine Freunde und Familie akzeptieren meine Entscheidung und ich bekomme bei Einladungen immer extra was Veganes. Vielleicht liegt das auch ein bisschen an meiner Einstellung, für mich ist Vegansein normal und ich finde es fragwürdig, tierische Produkte zu essen.

Wir haben mittlerweile auch einen Denn´s, seitdem kenne ich auch die Produkte, von denen hier oft die Rede ist. Wobei ich die meisten Sachen weiterhin selbst mache, aus Gewohnheit, und weil mich die Plastikverpackungen stören. Und in den normalen Supermärkten gibt es auch viele vegane Sachen zu kaufen.

Also, es spricht nichts gegen einen veganen Urlaub im Bayerischen Wald! :D
Liebe Grüße
Chrissie
1x bearbeitet

antworten | zitieren
18.05.2019, 11:41 Uhr
Hallo Konni
ich gehöre auch zu den Vegan-oldies mittlerweile schon Ü60, aber nicht viel. Wir sind schon oft in Eckernförde gewesen, wenn wir auf dem Weg zu unserem Lieblingsort Maasholm waren und haben dort ein wenig Pause gemacht. Letztes Mal hatten wir ein kleines Kiosk am Hafen entdeckt, das vegane Snacks anbot, ich hoffe, das gibt es noch ( ist ca. 2 Jahre her) ;) .

Wir wohnen in der Nähe vom Spessart und Odenwald, kann man auch schön wandern, aber leider haben wir da bisher wenig veganes gefunden, höchstens mal in Michelstadt.

Lieben Gruss aus Hessen
METTA

Veg-Badge

antworten | zitieren
18.05.2019, 14:51 Uhr
Hallo, Metta!

Oh, da wohnt ihr ja auch richtig schön. Denke ich, denn da gewesen bin ich bisher nicht.

Wie lange bist du schon vegan? Du sprichst von "wir", seid ihr beide vegan?

Vor drei Jahren war ich mit den Aktivisten der Albert-Schweitzer-Stiftung, Hamburg übers Wochenende in Berlin, als dort das vegane Sommerfest war. Paradiesische Zustände für uns, auch außerhalb des Straßenfestes. Überall gibt es cegane Alternativen und viele rein vegane Bistros, Cafés und Restaurants.

Hamburg ist auch schon ganz gut. Erstaunt bin ich über Buxtehude (kleines Städtchen am Rande des Alten Landes). Hier haben einige Restaurants sich auf unsere Bedürfnisse eingestellt.

Es hat sich in den letzten 2 - 3 Jahren wirklich viel getan.

Vor gut einer Woche habe ich Oldenburg besucht. Das liegt auf dem Weg zum Emsland. Selbst dort gab es ein rein veganes Bistro mit leckerem Mittagstisch. Allerdings ist Oldenburg auch eine Studentenstadt. Also mit vielen jungen Leuten, bei denen Veganismus ja bereits viel geläufiger ist.

Liebe Grüße
antworten | zitieren
18.05.2019, 16:35 Uhr
Hallo Vegan-Oldie,
nein wir sind nicht beide vegan, ich seit ca. 3 Jahren, vorher seit ca. Anfang 80er vegetarisch, mein Mann ist vegetarisch, aber wir waren zusammen in Urlaub im Norden , schon viele Male seit den 80er Jahren ! Meistens in der Nähe von Kappeln/Schlei . Früher (80er ) gab es da aber wenig für Vegetarier, in Maasholm/Schlei (bzw. Ostsee) sowieso nicht, da es ein Fischerdorf war, heute gibt es da ab und zu auch etwas, zumindest beim letzten Mal . :thumbup:


Veg-Badge

antworten | zitieren
10.06.2019, 13:16 Uhr
Hallo Konni ,
komme aus dem Ruhrgebiet , Nähe Dortmund , 48 Jahre alt und ebenfalls interessiert an einem Austausch , ich wandere ebenfalls gerne und für einen Kaffee bin ich auch immer zu haben....also wenn du mal wieder auf Wanderschaft gehst , kannst du mich gerne informieren ....
Liebe Grüße Nicole
antworten | zitieren
11.06.2019, 16:34 Uhr
Hallo Konni,

ich, 49, wohne in Taunusstein nördlich von Wiesbaden, der Taunus und der Rheingau laden zum Wandern ein. Gerne bist Du hier willkommen und ich/wir würden auch mit Dir wandern. Am 27.07. ist in Frankfurt Demo für die Schließung aller Schlachthäuser, da wollen Metta und ich uns kennenlernen (wenn alles klappt) vielleicht wäre das auch interessant für Dich ?

Also falls der Taunus und oder Rheingau für Dich interessant wäre, einfach melden.

Viele Grüße Petra
„Ehrfurcht vor dem Leben bedeutet Abscheu vor dem Töten.“
Albert Schweitzer

antworten | zitieren
Antworten

Nächster Thread:

Neu ohne Tier

Weiterlesen:

Forensuche

Werde Teil der Community

Melde Dich jetzt an und werde Teil einer der freundlichsten veganen Communities. Kostenlos.
Jetzt registrieren