Hallo :)

Erstellt 11.06.2019, 13:54 Uhr, von Sasi. Kategorie: Neu hier. 9 Antworten.

Hallo :)
11.06.2019, 13:54 Uhr
Hallo zusammen!
Ich bin Saskia, ernähre mich seit mittlerweile 8 Jahren pflanzlich und fühle mich damit sehr wohl. Da für mich mit der veganen Ernährung auch eine Lebenshaltung einhergeht, freue ich mich hier in diesem Forum auf Gleichgesinnte wie Euch zu treffen, um sich über Ernährung, Gesundheit und Gott und die Welt auszutauschen :)

Viele Grüße
Saskia

1x bearbeitet

antworten | zitieren
Hi,

was hältst Du davon? :star:

LG!
11.06.2019, 14:31 Uhr
Dann sag ich mal als erstes Hallo und herzlich willkommen :D .
8 Jahre, wow, da werde ich ja schon ein bisschen neidisch :happy:
antworten | zitieren
11.06.2019, 17:44 Uhr
Hallo :) Irgendwann hat ja jeder mal angefangen :D und wenn man sich wohlfühlt, bleibt man ja auch dabei, dann kommen schnell die Jahre zusammen irgendwie
antworten | zitieren
11.06.2019, 22:26 Uhr
Das stimmt, kann es mir anders garnicht mehr vorstellen :-)

Hast du das von dir aus gemacht oder gab es Personen in deinem Umfeld die dich inspiriert haben? Laut deinem Alter müsstest du dann ja 15 gewesen sein, oder?
1x bearbeitet

antworten | zitieren
12.06.2019, 07:30 Uhr
Hallo,
mit 15 habe ich zwar schon dran gedacht, war aber irgendwie in der Gesellschaft der Fleischesser so eingedeckelt und abgeschirmt, dass ich einfach in der Masse mitgeschwommen bin. Eigentlich dumm und ich verfluche mich, dass ich damals schon nicht so schlau war. Aber wie du schon sagst, besser spät als nie.

Wie kommts das du mit 15 schon pflanzlich unterwegs warst? Hast du jemand in deinem Umfeld der dich inspiriert hat oder warst du allein auf weiter Flur?
Wenn du ein Problem hast, versuche es zu lösen. Wenn du es nicht lösen kannst, mache es nicht zum Problem.
-- Buddha --

Veg-BadgeVeg-Badge

antworten | zitieren
12.06.2019, 12:43 Uhr
@Spocj Ja genau, so mit 15 war das. Klingt schon wie ne halbe Ewigkeit irgendwie :D

@habanero79 Dieses "besser spät als nie" wird glaube ich echt unterschätzt. Ich finde der "Zug ist nie abgefahren".
Ich hab mit 13 angefangen mich verstärkt mit dem Thema Ernährung zu beschäftigen, weil ich an Diabetes Typ 1 erkrankt bin und dann kam das irgendwie so ins Rollen. Durch die positiven Auswirkungen eben auch auf den Zucker bin ich dann dabei geblieben. Auch wenn das gerade in diesem Alter nicht immer leicht war innerhalb der Familie :D
3x bearbeitet

antworten | zitieren
12.06.2019, 13:03 Uhr
Wow Hut ab. Ich finde es ja heute noch anstrengend, aber mit 15 Jahren zu sagen "Leute ich Ernähre mich von jetzt an rein pflanzlich" ist ja schon eine Nummer.
Wie habt ihr das denn dann Zuhause mit dem Kochen gemacht??

LG :)
Willst du die Welt verändern, beginne bei dir selbst ❤️

antworten | zitieren
13.06.2019, 09:01 Uhr
Naja, ein Dickkopf kann hier und da ja auch ganz nützlich sein :D
Hab seitdem für mich selbst gekocht. Mit dem Diabetes gingen ja eh so einige Veränderungen bezüglich des Essens einher, dann ist das Ganze irgendwie weniger ins Gewicht gefallen.
Stoßt ihr denn immer noch auf ablehnende Reaktionen, wenn ihr sagt, dass ihr Euch vegan ernährt?
antworten | zitieren
13.06.2019, 10:26 Uhr
Hallo Sasi
Es würde mich mal interressieren ob sich deine Diabetes gebessert hat, weil, ich kenne auch Leute mit Diabetes Typ 1 und Typ 2, sind sind eifrige Fleischkonsumenten. Da gibt es 2 interressante Dokus auf DVD: "a delikate balance" von Aaron Scheibner und "what the health" von Kip Anderson, in beiden ist Diabetes ein grosses Thema !
antworten | zitieren
13.06.2019, 18:40 Uhr
Hallo Smaragdgruen,

"What the Health" ist wirklich eine sehr beeindruckende Dokumentation finde ich! "A delicate balance" kenne ich bisher noch nicht, vielen Dank für den Tipp, kommt gleich mal mit auf meine Liste.

Aus meiner Erfahrung auf Typ 1 bezogen kann ich sagen, dass sich mein Zucker um einiges stabiler und vor allem besser zu kontrollieren ist, seitdem ich mich vegan ernähre. Wobei "vegan" für mich in diesem Sinne eine vollwertige und ausgewogene Kost mit einschließt, vegan ist ja nicht gleich vegan. Ich denke, durch eine pflanzliche Ernährung ist es auch generell einfacher, das Säure-Basen-Gleichgewicht des Körpers aufrecht zu erhalten, was mir bei meiner Blutzuckereinstellung extrem hilft, sowie natürlich auch bei jeglichen Erkrankungen die man so haben kann.




antworten | zitieren
Antworten

Nächster Thread:

Hallo zusammen :)

Weiterlesen:

Forensuche

Werde Teil der Community

Melde Dich jetzt an und werde Teil einer der freundlichsten veganen Communities. Kostenlos.
Jetzt registrieren