Hallo aus Augsburg, Frischlingin im Veganforum sagt hallo

Erstellt 16.05.2017, 23:14 Uhr, von Saftine. Kategorie: Neu hier. 13 Antworten.

Hallo aus Augsburg, Frischlingin im Veganforum sagt hallo
16.05.2017, 23:14 Uhr
Liebe Vegpools
das ist mein erstes Mal in einem Forum, bin ganz aufgeregt :) Ich wohne seit zwei Monaten in Augsburg, ich war davor sechs Jahre in der Schweiz. Seit knapp einem Jahr ernähre ich mich jetzt zu 99% vegan. Davor lebte ich schon lang quasi vegetarisch. Ausschlag gab bei mir ein Coaching und meine Freundin, die so unfassbar berührt von der Erkenntnis des Tierleides war, das sie bisher tiere lieb habend aber genussvoll fleischschreddernd wegdissoziiert hatte, dass ich von ihrer Sensibilität fühlbar mitangefasst nicht mehr umhin konnte und mit einem mal verstand, fühlte, wusste, was sie meint und dass es stimmt. Es war wie durch sie sensibilisiert werden. Ich kochte fortan vegan, brauchte aber selbst noch ein paar Wochen, bis ich für mich klar entschieden den Schalter umlegte zu "ich" bin vegan. Zusammen krempelten wir die Küche um, litten ein bisschen in St.Gallen - die Schweiz macht Fortschritte aber huch ist die hinten dran mit Angeboten und Akzeptanz diesbezüglich...- und wir eroberten gemeinsam den Reichtum raus aus dem Verzichtsgefühl hin zum ahh, cool, ja, so geht's.

Ich freue mich, mich euch anzuschliessen und mit euch auszutauschen grüße in die Runde.

Ich bin angetan vom Angebot in Augsburg und abreite inziwschen in einem vegetarisch vegangen Cafè (habe mit mir ausdiskutiert, dass nicht veganes abschmecken für mich ok ist, weil die Idee, dass ein Cafpü beides anbietet stimmt) und bin nun auf der Suche nach einem Arzt in Augsburg, der mit Veganern etwas anfangen kann. Hat jemand von euch Erfahrung mit Veganfreundlichen Ärzten in Augsburg? Oder eine Idee, wie ich einen finden könnte?


Herzlich, Saftine

Freundlich grüßt Saftine

antworten | zitieren
Hi,

was hältst Du davon? :star:

LG!
17.05.2017, 05:45 Uhr
Hallo Saftine,
herzlich willkommen. :wink:
Da Ärzte in ihrer Ausbildung recht wenig mit Ernährung zu tun haben,solltest du dir einen suchen,wo die Chemie stimmt. Und auch nicht jeder erzählt seinem Arzt,das er sich vegan ernährt.
Ich musste mir vor drei Jahren auch eine neue Hausärztin suchen(mein alter war in den Ruhestand gegangen)und sie hat noch nicht mal nachgefragt, als ich sie zum ersten mal nach der Bestimmung des B12 gebeten habe. Ich habe ihr erst letzten Herbst erörtert,das ich Veganer bin und sie sagte einfach nur"aha".
User wurde auf eigenen Wunsch deaktiviert.

antworten | zitieren
17.05.2017, 07:07 Uhr
Hallo Saftine,

erst einmal herzlich willkommen hier im Forum :wink: :wink:

Nun zu deiner Frage: Warum glauben Veganer eigentlich immer aller Welt sagen zu müssen, dass sie vegan leben. Keiner meiner Ärzte weiß das und sind immer hocherfreut über meine tollen Blutwerte. Daher bin ich Kerstin Meinung, suche Dir einen Arzt, bei dem die Chemie stimmt und vor allem, der Dich aufnimmt. Das ist sicher das größere Problem.
लोकाः समस्ताः सुखिनो भवन्तु,

Lokah Samastah Sukhino Bhavantu - Mögen alle Wesen auf dieser Welt verbunden sein, in Harmonie sein und Glück erfahren. (Sanskrit)

Dana

Veg-Badge Veg-Badge

2x bearbeitet

antworten | zitieren
17.05.2017, 09:18 Uhr
Hallo Saftine,

herzlich willkommen.

Ich habe meine Ärzte direkt eingeweiht, dass ich vegan lebe, denn ich bevorzuge natürlich auch bei Medikamenten so gut es geht vegane Medis und ich bekomme auch immer B12 kontrolliert und auch einige Vitamine, was ich sehr wichtig finde. Und wenn meine Ärzte es nicht wüssten, wäre es für mich persönlich von Nachteil.

Vielleicht schaust du dich auch mal bei veganen Facebookgruppen um, da gibt es auch welche, die so groß sind, dass bestimmt auch Veganer aus deiner Region da sind und dir zu Ärzten raten können.

Einfach noch aktiver werden...
antworten | zitieren
17.05.2017, 14:13 Uhr
Ich bins nochmal.
Die Gruppe auf Facebook, wo es um Ärzte nach Regionen geht, heißt: Vegane Medizin
Vielleicht findest du dort Ärzte in der Nähe.
antworten | zitieren
17.05.2017, 17:17 Uhr
Zitat Tanni:
Ich habe meine Ärzte direkt eingeweiht, dass ich vegan lebe, denn ich bevorzuge natürlich auch bei Medikamenten so gut es geht vegane Medis und ich bekomme auch immer B12 kontrolliert und auch einige Vitamine, was ich sehr wichtig finde. Und wenn meine Ärzte es nicht wüssten, wäre es für mich persönlich von Nachteil.


Also B12 und einige andere Vitamine und Mineralstoffe lasse ich regelmäßig überprüfen. Wieso es da von Vorteil sein soll, dass der Arzt weiß, dass ich Veganer bin, erschließt sich mir so nicht. Das kann jeder auf eigenen Wunsch bestimmen lassen. Medikamente nehme ich keine und wenn doch, sind es solche, die es meist nicht in veganer Variante gibt (wie letztens die Spritzen für die Rückenschmerzen).

Ansonsten hat Kerstin recht: Die Ärzte haben keine ernährungsmedizinische Ausbildung (ist gar nicht im Studium vorgesehen) und sind von daher wissenstechnisch oft schlecht aufgestellt.

Die Frage ist doch vielmehr, findet sie überhaupt einen Arzt, der sie nimmt. Also bei uns sieht das ganz schlecht aus. Die meisten Ärzte haben Aufnahmestopp.
लोकाः समस्ताः सुखिनो भवन्तु,

Lokah Samastah Sukhino Bhavantu - Mögen alle Wesen auf dieser Welt verbunden sein, in Harmonie sein und Glück erfahren. (Sanskrit)

Dana

Veg-Badge Veg-Badge

antworten | zitieren
17.05.2017, 18:59 Uhr
Zitat Dana:
Zitat Tanni:
Ich habe meine Ärzte direkt eingeweiht, dass ich vegan lebe, denn ich bevorzuge natürlich auch bei Medikamenten so gut es geht vegane Medis und ich bekomme auch immer B12 kontrolliert und auch einige Vitamine, was ich sehr wichtig finde. Und wenn meine Ärzte es nicht wüssten, wäre es für mich persönlich von Nachteil.


Also B12 und einige andere Vitamine und Mineralstoffe lasse ich regelmäßig überprüfen. Wieso es da von Vorteil sein soll, dass der Arzt weiß, dass ich Veganer bin, erschließt sich mir so nicht.

Das steht doch da. Ich zitiere mich jetzt selbst: Ich habe meine Ärzte direkt eingeweiht, dass ich vegan lebe, denn ich bevorzuge natürlich auch bei Medikamenten so gut es geht vegane Medis ...
1x bearbeitet

antworten | zitieren
17.05.2017, 19:35 Uhr
Ich bezog meine Aussage auf Deine Information, dass Du Deine Blutwerte inklusive B12 testen lässt. Für diesen Test ist es uninteressant, ob der Arzt weiß, dass Du Veganer bist oder nicht. Wenn jemand einen B12 Test will, bekommt er den, unabhängig davon, was er ißt.
लोकाः समस्ताः सुखिनो भवन्तु,

Lokah Samastah Sukhino Bhavantu - Mögen alle Wesen auf dieser Welt verbunden sein, in Harmonie sein und Glück erfahren. (Sanskrit)

Dana

Veg-Badge Veg-Badge

antworten | zitieren
17.05.2017, 19:39 Uhr
Zitat Dana:Ich bezog meine Aussage auf Deine Information, dass Du Deine Blutwerte inklusive B12 testen lässt. Für diesen Test ist es uninteressant, ob der Arzt weiß, dass Du Veganer bist oder nicht. Wenn jemand einen B12 Test will, bekommt er den, unabhängig davon, was er ißt.

Du hast meine Antwort aber so aus dem Zusammenhang gerissen. Es geht hier nicht um das B12, wie man an meiner Antwort sehen kann, das war nur ein Beispiel, warum "noch"...
antworten | zitieren
17.05.2017, 19:43 Uhr
Zitat Tanni:
Ich habe meine Ärzte direkt eingeweiht, dass ich vegan lebe, denn ich bevorzuge natürlich auch bei Medikamenten so gut es geht vegane Medis und ich bekomme auch immer B12 kontrolliert und auch einige Vitamine, was ich sehr wichtig finde. Und wenn meine Ärzte es nicht wüssten, wäre es für mich persönlich von Nachteil.


Du sagst es wäre für Dich persönlich von Nachteil, wenn die Ärzte das nicht wüssten. In Punkto Medikamente stimme ich Dir zu, bei der Überprüfung der Vitamine nicht, da es wie gesagt, jeder diese Untersuchungen machen lassen kann, wenn er will.
लोकाः समस्ताः सुखिनो भवन्तु,

Lokah Samastah Sukhino Bhavantu - Mögen alle Wesen auf dieser Welt verbunden sein, in Harmonie sein und Glück erfahren. (Sanskrit)

Dana

Veg-Badge Veg-Badge

antworten | zitieren
Antworten

Nächster Thread:

Hallo Zusammen :)

Weiterlesen:

Forensuche

Werde Teil der Community

Melde Dich jetzt an und werde Teil einer der freundlichsten veganen Communities. Kostenlos.
Jetzt registrieren