Hallo aus Dortmund

Erstellt 03.02.2017, 14:35 Uhr, von Larashe. Kategorie: Neu hier. 24 Antworten.

06.02.2017, 09:53 Uhr
:heart: lich Willkommen Larashe,
ich denke auch, ein bischen ist besser als garnicht ;)
Auch ich gehörte zu denen, die Käse liebten....aber ich glaube (mittlerweile) das war nur meine
Abhängigkeit!!!
Ich griff letztes Jahr auch ab und an noch nach Käse, weil ich dachte ich müßte den Geschmack haben....
Dann aber verzichtete ich voll und ganz, seit dem ich mitr bewusst gemacht habe, was da alles drin ist.....Stichwort Abhängigkeit.
Und siehe da, es geht.
Ich mache meinem Mann Käsecroissant und da läut immer was raus, ganz unbewusst (wie früher halt)
nahm ich den dann in den Mund biss drauf rum, schmeckt und spuckte :oo: lol:
HEY das schmeckt garnicht....nur salzig....War für mich eine sehr positive Erfahrung!

Ansonsten, mach so weiter...irgendwann wirst du sicherlich zur Veganerin.
Dafür spricht ja eigentlich auch dein Beruf, den ich Super finde!!!!
LG Mel
antworten | zitieren |
Hi,

was hältst Du davon? :star:

LG!
15.02.2017, 22:53 Uhr
Wow, vielen Dank für die ganzen Antworten, ich habe leider ein paar Tage nicht reinschauen können.
Meine Beweggründe für die "etwas veganere" Lebensweise sind einfach: ich liebe Tiere - deshalb bin ich auch Tierphysiotherapeutin geworden - und ich verabscheue, wie wir Menschen mit ihnen umgehen. Es ist nicht das Fleisch und andere Tierprodukte essen an sich, das könnte ich noch als Teil der Natur anerkennen.
Aber die Art und Weise, wie das in den meisten Fällen gemacht wird, ist einfach nur krank und barbarisch und das möchte ich nicht unterstützen.


Für mich ist der Mittelweg übrigens ganz einfach: das, was mir nicht fehlt, wie zB Butter oder Joghurt, wird durch vegane Alternativen ersetzt, das, was mir zu sehr fehlt, wie zB Käse, wird nur von wirklich tierfreundlichen Firmen wie demeter oder Bioland gekauft. Da gibt es auch keine Ausnahmen ;-)
antworten | zitieren |
16.02.2017, 08:19 Uhr
Hallo Larashe
Zuerst mal herzlich willkommen hier :heart: :thumbup:
Zitat kilian: Was ich ausdrücken wollte, war, dass eine konsequente Umstellung es leichter macht, neue Routinen zu übernehmen. Und diese Routinen machen es einem leichter. Sonst muss man von Mal zu Mal überlegen, ob man jetzt so oder so essen soll.
Der Hinweis zielte also rein pragmatisch auf die Vereinfachung des Alltags ab. :thumbup: :D
Viele Grüße
Kilian

Bin völlig einverstanden mit Kilian bzw. mache für mich die selben Erfahrungen. Ich will auch keine Ersatzprodukte als Grundsatzidee, was nicht ausschliesst, dass manche sogenannte Ersatzprodukte schmecken. So müsste für mich ein Linsenburger auch nicht "Burger" heissen! Falafel ist auch einfach Falafel Punkt. Ich probiere einfach auf Grund von meinem neuen Wissen über gesunde Ernährung , einen neuen Ernährungsplan zusammenzustellen. Das Buch von Michael Greger How Not To Die fand ich sehr hilfreich, wenn es um gesundheitliche Aspekte geht. Ich schaue überhaupt nicht mehr, wie ich das früher gemacht habe oder wie ein Teller oder eine Mahlzeit "auszusehen" hat. Ich schaue, was mein Körper braucht, und kreiere daraus Mahlzeiten. Man muss schon etwas Zeit investieren, um einen guten Plan zu haben! Und natürlich fand ich Sojajoghurt am Anfang nicht lecker, aber zusammen mit z.B. Früchten, Hanfsamen und vor allem Zimtpulver oder Kokosraspeln schmeckt es mir sehr gut. Und je länger ich umgestellt habe, umso weniger wichtig ist mir der Geschmack von Soja. Zudem sagt man sowieso, dass man etwas 12-20mal essen oder trinken muss und dann beginnt es zu schmecken (ist auch der Trick bei Kindern, dass sie immer mal wieder probieren müssen). Wenn man Gemüsegerichte langweilig oder nicht so lecker findet, kann man mit asiatischen Rezepte experimentieren oder italienischen. Gewürze wie Garam Masala oder geräuchertes Paprika können viel verändern.
Zitat Larashe: Fleisch gibt es bei mir nur selten und wenn, dann nur aus wesensgerechter Tierhaltung. Milchprodukte gibt es auch nur aus guter Haltung.

Finde ich schon mal super :thumbup: Bei mir begann es auch damit, dass ich Tiere nicht mehr für meinen Genuss leiden lassen wollte. Je länger ich mich aber mit der Lebenshaltung Veganismus beschäftigte, umso erschreckender fand ich es, wofür alles Tiere BENUTZT werden. Es gibt kaum ein Produkt, in dem nicht irgendwas von einem Tier drin steckt (schau mal bei E-Nummern, Farben, Medikamenten, Shampoo,...). Neben all den schrecklichen Filmen über die Tierhaltung hat mich das am meisten erschüttert: Wie wir die Tiere ausbeuten! Natürlich ist es besser, wenn ein Rind auf einer Wiese leben darf und sich nur mit Gras ernähren kann. Aber die Tatsache, dass WIR darüber bestimmen, wie und wielange ein Tier lebt, geht für mich eigentlich schon zu weit. Aber jeder geht seinen eigenen Weg und tut, was er kann. Darum lasse dich nicht beirren und folge deinem Gefühl (und Verstand :lol: ).
1x bearbeitet

antworten | zitieren |
02.08.2017, 10:46 Uhr
Moin, ihr Lieben!

Ach, wie das so ist, ihr hattet natürlich Recht - wenn man einmal anfängt, sich mit allem so zu beschäftigen, kann man schlecht wieder aufhören und ebenso schlecht auf halbem Weg anhalten :-P

Und wie das so ist, manche Dinge regeln sich von ganz allein und Umstände ändern sich.
Durch die Trennung von meinem Freund lebe ich nun allein und es ist niemand mehr da, der unbedingt darauf besteht, regelmäßig Fleisch und Milchprodukte zu essen, ich habe eine ganz neue Form des Frühstücks für mich entdeckt und außerdem soooo viele leckere vegane Rezepte, dass ich seit einiger Zeit tatsächlich nicht einmal mehr Käse esse.
Seit Anfang der Woche lebe ich daher jetzt tatsächlich komplett vegan und möchte das gern auch so beibehalten ;-)

LG
antworten | zitieren |
02.08.2017, 11:33 Uhr
Hallo Lara,

das ist doch toll! Also außer das mit der Trennung vielleicht, nicht falsch verstehen :-/

Es freut mich, dass dir die vegane Küche so viel Spaß bereitet. Mir geht es ganz genau so. Ansonsten kann ich mittlerweile auch veganen Käse empfehlen. Mir schmeckt der von Simply V einfach am besten.

Ich wünsche dir viel Spaß und Erfolg weiterhin und freue mich auf deine Beiträge hier :wink:

Viele liebe Grüße
Jenny
antworten | zitieren |
02.08.2017, 19:49 Uhr
Zitat Craspedia:das ist doch toll! Also außer das mit der Trennung vielleicht, nicht falsch verstehen :-/


Keine Sorge, ich hatte dich schon richtig verstanden, alles gut ;-)

Zitat Craspedia:Es freut mich, dass dir die vegane Küche so viel Spaß bereitet. Mir geht es ganz genau so. Ansonsten kann ich mittlerweile auch veganen Käse empfehlen. Mir schmeckt der von Simply V einfach am besten.


Ich habe generell schon immer gern gekocht, aber mittlerweile hat sich mein veganes Repertoire einfach auch so erweitert, dass mir Fleisch und Milchprodukte kaum noch fehlen - und Eier hab ich eh nie viele gegessen :-D
Den veganen Käse von Simply V habe ich schon probiert, den finde ich auch echt ganz gut, trotzdem ist es kein echter Käse und manchmal, wenn ich in der Werbung so eine Pizza mit glänzendem, Fäden ziehenden Käse sehe, dann denke ich mir doch wieder "oh ja, so schön lecker geschmolzener Käse ist schon echt was Feines, alles ist besser mit Käse".
Das ist genau das Problem, ich komme aus einer Familie, in der nur eine Sorte Käse gegessen wird (Gouda), aber die dafür en Masse, und egal, ob es was überbackenes ist, einfach "roh" auf dem Brot oder gerieben in einer Soße geschmolzen, es schmeckt einfach alles nochmal ein bisschen feiner, wenn Käse drin ist, also manchmal fehlt er mir dann doch - aber dieses Opfer ist mir das Tierwohl wert :-D
antworten | zitieren |
02.08.2017, 21:38 Uhr
Hallo Larashe,

das mit dem Käse war auch mal mein Argument - jetzt futter ich liebend gern SimplyV - "Käseersatz" aus Mandeln (Ersatz wollte ich eigentlich nicht schreiben aber wie soll man es denn sonst erklären... ?) Die Scheiben haben es mir besonders angetan. ;)
Von Zwergenwiese gibt es einen Lupinenaufstrich "LupiLove" - mein Favorit Zwiebel-Knobi, dann von Made with Luve gibt es "Milch" und "Kakao" und eine gaaaanz leckere Majo.

Ich wünsche Dir viel Spaß beim Ausprobieren und nicht enttäuscht sein, wenn Du aufeinmal neue vegane Lieblingsprodukte dein eigen nennst. :D

Grüße aus dicket B
Hartmut
3x bearbeitet

antworten | zitieren |
03.08.2017, 10:42 Uhr
Hi Hinterfrager!

Von Lupinen habe ich nun schon oft gehört und bin sehr interessiert daran, besonders, weil sie ökologischer sind als die meisten Sojaprodukte.
Allerdings habe ich andererseits auch gelesen, dass Lupinen toxisch sein sollen und man noch nicht weiß, in welchen Mengen das tatsächlich ungefährlich ist.
Weißt du, ob und inwiefern da was dran ist?

Oh, ich würde liebend gern neue vegane Lieblingsprodukte mein Eigen nennen, nur immer her damit ;-)

LG
Lara
antworten | zitieren |
03.08.2017, 13:26 Uhr
Zitat Larashe:"oh ja, so schön lecker geschmolzener Käse ist schon echt was Feines, alles ist besser mit Käse".


Da heißt es: Experimentieren, experimentieren, experimentieren. Bisher hat noch jeder Veganer seinen Lieblingskäseersatz gefunden. Manchmal variiert der auch je nachdem, was man damit anstellt (für auf's Brot oder zum Überbacken, als Sauce usw...).

Dieser Artikel hier könnte dir noch helfen: https://www.vegpool.de/magazin/vegan-ueberbacken.html

Kannst gern berichten, wenn du was ausprobiert hast. Ich bin nämlich auch noch mitten in der Experimentierphase :rolleyes:
:wink:
antworten | zitieren |
03.08.2017, 19:47 Uhr
Wegen Käse hat es bei mir auch so lange gedauert. Seit Dezember esse ich keinen mehr. Es gibt veganen 'Käse' aber ich mochte am Liebsten Ziegenkäse anderen sowieso nicht so. Außer Philadelphia oder ähnlichem, den man aber auch mit Cashewnüssen selbst machen kann.
antworten | zitieren |

Nächster Thread:

Hallöchen ich bin neu hier



Weitere Themen:

Titel
Autor
Antworten
zuletzt
Ein neuer Lebensabschnitt
Mein Name ist Cynthia, bin 30 Jahre alt, mit einem tollen …
CindySchi
12
Dana
heute, 18:09 Uhr
» Beitrag
schlagfertige, ausgefeilte Argumente als Antwort auf Bullshit-Bingo bitte!
Hallo ihr Lieben , ein wirklich ätzendes Gespräch heute …
Salma
21
trinity
heute, 16:36 Uhr
» Beitrag
vegan lebt es sich besser
Ich bin seit 8 Monaten vegan Ich habe schon 18 kg abgenommen…
Tierschutz
7
trinity
heute, 16:30 Uhr
» Beitrag
gibt es Milchprodukte ohne Leid?
Hallo - mal einfach so in die Menge gefragt: Gewinnt man …
Lauxlot
30
trinity
heute, 16:29 Uhr
» Beitrag
Neu entdeckt
Ein neugieriges Hallo an die Runde. Ich habe gerade dieses …
La.vie
10
Dana
heute, 16:01 Uhr
» Beitrag


Hey, schön dass du hier bist! 😊

Wir sind eine kleine, unabhängige Redaktion und machen uns stark für vegane Ernährung.

Dafür benötigen wir Einnahmen, z. B. über Werbung. Dein Werbeblocker lässt das nicht zu.

Hilf uns, unsere Arbeit fortzuführen.

» Jetzt Unterstützer werden

oder schnell was überweisen:
Paypal

» weitere Optionen

Ladezeiten

Alle Posts abfragen 0.00442s
Posts, limitiert 0.00357s
header 0.00106s
Gesamt: 0.21166 Sekunden
© Vegpool.de 2011 - 2020.
Renderzeit: 0,212 Sek.