Ich bin der neue :)

Erstellt 23.06.2016, 13:28 Uhr, von Bente. Kategorie: Neu hier. 2 Antworten.

Ich bin der neue :)
23.06.2016, 13:28 Uhr
Hallo Leute ,


Bin bei euch gelandet um mehr zu erfahren und zu leben .

Ich bin Berliner und seit 4 Jahren in Wolfsburg im Exil ;)


Ich bin seit 1,5 Jahren Vegetarier . Habe mich viel mit dem Leid der Tiere befasst und mit dem was dazu gehört .
Nun will ich mich vegan ernähren um mehr bei zu tragen .

Ich brauche eure Hilfe was den vegane Ernährung betrifft , Eiersatz , tierische Produkte im allgemeinen .
Ich muss dazu sagen das ich mich nicht unbedingt zum kochen durch ringen kann also am besten brauch ich was was schnell geht .

Ich danke euch und freu mich auf euch .

Der Bente

antworten | zitieren |
Hey,

Vegan leben für nur 140 Euro im Monat! Weiterlesen!

Viele Grüße!
23.06.2016, 13:54 Uhr
Hallo Bente,

willkommen im Forum :)


Aus Erfahrung muss ich dir leider sagen, dass gesunde Ernährung und "schnell essen ohne kochen" nicht unbedingt zusammenpassen.

Schon allein fürs Gemüse putzen / schälen / schneiden braucht man bei abwechslunsgreicher Kost schon eine gute halbe Stunde. Wenn du Zeit und Muße investierst die verschiedenen Küchenschnitte nach und nach zu lernen und eine gewisse Routine bei den Handgriffen zu entwickeln (du darfst deine Küche dann aber nie wieder umstellen ;) ) kannst du dir hier nach einer ganzen Weile bis zu 50% der Zeit sparen. Bei mir hat es ca. 2,5 Jahre gedauert bis ich in meiner Küche nun praktisch blind kochen kann.

Einige Tipps zum Zeit sparen kann ich dir aber mit auf den Weg geben:
- Versuche möglichst das Kochen als Entspannung, Hobby und / oder Meditation zu sehen
- Plane möglichst feste Kochtage ein (z.B. Di, Do, Sa/So) an denen du dir ca. 1 - 2 Stunde Zeit nimmst um etwas wirklich gesundes und leckeres zuzubereiten
- Versuche möglichst für mehrere Tage, bzw. 6 Mahlzeiten, vorzukochen. So hast du für 2 aufeinanderfolgende Tage Mittag- und Abendessen und kannst dir 2 Portionen für "faule" Tage in die Gefriertruhe packen

Diese freien Tage zu haben an denen man überhaupt nicht kochen muss sind sehr entspannend und man genießt sie gleich doppelt, wenn man weiß, dass ein leckeres, selbstgekochtes und gesundes Essen im Kühlschrank wartet :thumbup:

Mir hat der große Instant Pot beim kochen sehr geholfen: Er reduziert die Kochzeit und während das Essen vor sich hin köchelt kann man etwas anderes machen.


Wenn du Fragen hast nur her damit. Gerade an Erfahrung mangelt es am Anfang ja sehr und viele Tipps der "alten Hasen" lassen mich auch nach einiger Kocherfahrung noch denken "Wieso bist du DA nicht schon früher drauf gekommen?" ;)

Grüße,
Falk
4x bearbeitet

antworten | zitieren |
23.06.2016, 14:02 Uhr
Hallo bente,
sehr gute Entscheidung - herzlich willkommen hier! :) :clap:
Nefasu hat recht: Gutes Essen braucht seine Zeit. Aber ich würde es etwas relativieren: Es gibt viele gerichte, die nicht viel Zeit brauchen. Aber wenn Du Dich gesund vegan ernähren möchtest ( was ich Dir empfehlen würde), dann solltest Du Dir die nötige Zeit nehmen.
ich koche, wenn ich beruflich sehr eingespannt bin, öfter einfache Topf-Gerichte, die mit relativ wenig Aufsicht vor sich hinköcheln können.
Ich habe übrigens einen veganen Onlinekurs entwickelt, der auf all diese Bereiche eingeht. https://www.vegan-werden.de Foren-Mitglieder bekommen auf Anfrage einen Rabatt.
Du kannst ja auch erstmal den Schnupperkurs testen.
Viele Grüße
Kilian
antworten | zitieren |

Nächster Thread:

Hallo aus Sachsen-Anhalt

Weiterlesen:

Forensuche

Werde Teil der Community

Melde Dich jetzt an und werde Teil einer der freundlichsten veganen Communities. Kostenlos.
Jetzt registrieren
Renderzeit: 0 Sek.