Ich brauche eure Hilfe ❤

14.05.2018, von , 10 Beiträge
Benutzerbild von Binie
Ich brauche eure Hilfe ❤

Hallo 😊 mein Name ist Sabine
Ich hoffe ihr seit so lieb und könnt mit weiter helfen.
Ich hoffe ihr verurteilt mich nicht🙈, aber ich selber esse Fleisch.
Jedoch hat sich mein Sohn, vor gut drei Monaten, dazu entschieden sich vegetarisch zu ernähren.
Ich selber finde es gut und ich bin auch sehr stolz wie entschlossen er das durchzieht.
Er hat jetzt schon gut 3 Monate wirklich keinerlei fleischprodukte mehr zu sich genommen.
Ich kaufe viele vegetarische und vegane Produkte, jedoch ist mir aufgefallen, dass diese meist nicht angereichert an Proteinen sind, sondern es eher den Anschein hat, dass es da eigentlich nur um einen "geschmacklichen" Ersatz geht.

Ich würde ihn gerne in seinem Vorhaben unterstützen,
deswegen meine frage an euch:

Mein Sohn ist 12 also noch im Wachstum, wie kann ich die fehlenden Nährstoffe am besten ausgleichen?
Im Internet finde ich zwar viele vegetarische Rezepte aber wenn es um die Nährstoffe geht lese ich meist Hülsenfrüchte... und ehrlich welcher 12 jährige isst alle 2 Tage linsen oder so?🙈... ich bin etwas überfordert und hoffe ihr könnt mir mit eurem wissen weiter helfen...
Ich danke euch 😊

AntwortenAntwort mit Zitat| ⚑ melden
Anzeige (Supporter sehen weniger Werbung)
Benutzerbild von Aubergina

Meine Tochter ist mit 9 Jahren Vegetarierin geworden und mit 11Jahren vegan. Mittlerweile ist sie !4 Jahre alt und erfreut sich bester Gesundheit.
Was ißt dein Sohn denn so über den Tag verteilt?
Meine Tochter hatte heute zum Frühstück Sojajoghurt mit Blaubeeren und Kokosflocken, für die Schule 2 Scheiben Brot mit Schnittlauch, einen Apfel, Kirschtomaten, ein paar schwarze Oliven und noch was Süßes und zum Abendessen eine Gemüse-Reispfanne.
Für morgen hat sie sich 5-Korn-Flocken in Sojamilch eingeweicht, Schulessen, wird so ähnlich wie heute und Abends gibt es Spaghetti mit Pesto und veganen "Parmesan"

Ich glaube bei "nur" vegetarischer Ernährung brauchst du dir nicht so viele Gedanken machen, Aus Hülsenfrüchten kann man super Bratlinge machen oder Aufstriche fürs Brot.

lg Aubergina
AntwortenAntwort mit Zitat| ⚑ melden
Benutzerbild von Vegbudsd

Hallo Binie,
"Mein Sohn ist 12 also noch im Wachstum, wie kann ich die fehlenden Nährstoffe am besten ausgleichen?"
Ganz einfach: Mach es wie alle anderen Fleischisteneltern, einfach jede Menge MCD und Kentucky schreit... und so weiter in Deinen Sohn hineinstopfen. Und wenn er im Krankenhaus liegt, steif und fest behaupten, dass es davon kommt, dass er versucht hat vegan zu essen und nur deshalb unter massivem Nährstoffmangel leidet.

Nein, keine Angst, hier verurteilt Dich niemand dafür, dass Du ohne Not Leben zerstörst (von Schlachtereien zerstören läßt), um nur ja Deine Gaumenfreuden erhalten zu können. Ist ja derzeit hier in Deutschland noch legal.

Mal im Ernst: Ich kenne keinen Veganer, der ernsthaft unter Mangelerscheinungen durch vegane Ernährung leidet. Ich kenne aber sehr viele Leute mit massivem Übergewicht und Herz- Kreislaufproblemen, mit Schlaganfällen und anderen ernährungsbedingten Problemen, die ganz "normal" Leichenteile und massenhaft Milchprodukte als tagtägliche Nahrung zu sich nehmen. Ein Rundgang in der nächstgelegenen Klinik Deines Vertrauens wird Dich davon überzeugen.

Ich bin überzeugt, Dein Sohn wird vegan gesünder ernährt, als die meisten seiner Altersgenossen in Fleischistenfamilien.

Wenn Dir das Vertrauen fehlt, kannst Du ihn ja einmal jährlich zum Arzt schleppen und im Notfall die möglichen Defizite ausgleichen. Macht im Normalfall kein Leichenteilfutterer, weil alle meinen, das sein gesünder...

Wenn Linsensuppe nicht schmeckt, liegt es vielleicht auch an den Kochkünsten...

Lass Deinen Sohn essen, was ihm schmeckt! Und herzlichen Glückwunsch an ihn, dass er in diesen jungen Jahren schon so viel Verstand hat, eine solche tolle Entscheidung zu treffen! Noch schöner fänd ich natürlich, wenn er ganz vegan essen würde...

Ansonsten: Viel lecker angebratenes Gemüse, mit viel Zwiebeln und viel Soja und Seitan als Gulasch, Gyros mit auf veganer Basis hergestelltem Zaziki und so weiter - Deiner Fantasie sin da keinerlei Grenzen gesetzt. Und wenn Diene eigenen Vorbehalte dann durch Deine eigenen Kochkünste weggewischt werden, kannst Du ja überlegen, ob Du nicht auch...
HAAALT nur nicht missionieren!!!
Gute Nacht






Unser Ziel ist eine für Landwirte auskömmliche Landwirtschaft und schmackhafte, gesunde Ernährung, ohne Tierleid und ohne Tiertod!

AntwortenAntwort mit Zitat| ⚑ melden
Benutzerbild von dandedilia

Hallo :) Also Vegetarisch sollte überhaupt kein Problem darstellen. Es zählt einfach eine ausgewogene Ernährung mit viel Obst und Gemüse. Mit Hülsenfrüchten (Bohnen, Erbsen usw) ist dein Kind ausreichend versorgt und wird nicht zum Mangel ernährten Lauch :D
Veg-Badge

AntwortenAntwort mit Zitat| ⚑ melden
Benutzerbild von Aubergina

Liebe Binie, ich denke auch, dass deinem Sohn eine Menge "Müll" erspart bleibt. Fleischskandale hatten wir doch schon zu genüge aber die Menschheit lernt trotzdem nichts draus. Jeder der Fleisch kauft sagt JA zu Massentierhaltung, Tiertransporten und Schlachthöfen.
Im Grund genommen enthält Fleisch ja nun nichts, was in anderen Lebensmitteln nicht auch drin ist. Eiweiß, Eisen kann man auch pflanzlich hinbekommen.
Für meine Tochter und mich kaufe ich Fruchtsaft, bei dem Eisen zugesetzt worden ist. Hauptsächlich aber weil, wir "Mädchen" sind und einmal im Monat einen erhöhten Bedarf haben und ich schon mal einen fetten Eisenmangel hatte (und nein, das lag nicht an der veganen Ernährung ;) ).
Solange dein Sohn vegetarisch is(ß)t, wird er mit Eiweiß kein Problem haben.
Geht aber auch vegan ohne Probleme. Mit Soja, Ouinoa, Amaranth, Nüsse und Getreide.

Jetzt musst du die nur noch überlegen, wie du die Antibiotika im Geflugelfleisch, Hormone im Schweinefleisch, die gesättigten Fettsäuren in Rind und Lamm und Industriegifte und Schwermetalle im Fisch ersetzt ;)

lg Aubergina
AntwortenAntwort mit Zitat| ⚑ melden
Benutzerbild von hasiilii

Hallo Binie,

was isst dein Sohn denn generell gerne (auch noch zur Fleischzeit)? Es ist immer einfacher Tipps zu geben, wenn man die Vorlieben kennt.


Liebe Grüße
Mareen
Veg-Badge

AntwortenAntwort mit Zitat| ⚑ melden
Benutzerbild von Vegbudsd

@Aubergina "Jetzt musst du die nur noch überlegen, wie du die Antibiotika im Geflugelfleisch, Hormone im Schweinefleisch, die gesättigten Fettsäuren in Rind und Lamm und Industriegifte und Schwermetalle im Fisch ersetzt"

Herrlich! Das hatte ich ja ganz vergessen! Jetzt weiß ich endlich, warum ich nach dem Essen nicht mehr müde und schlapp werde, so wie früher, als ich noch Tierleichen gefr... habe.

:D :clap: :thumbup:
Unser Ziel ist eine für Landwirte auskömmliche Landwirtschaft und schmackhafte, gesunde Ernährung, ohne Tierleid und ohne Tiertod!

AntwortenAntwort mit Zitat| ⚑ melden
Benutzerbild von kilian

Hallo Vegbudsd,
Zitat Vegbudsd:
Ganz einfach: Mach es wie alle anderen Fleischisteneltern[...]Ist ja derzeit hier in Deutschland noch legal.


Wenn sich jemand extra anmeldet, um hier weitere Infos zu bekommen, dann ist das eine gute Sache und verdient Respekt. Andere Eltern wären nicht halb so verantwortungsbewusst! Belehrungen und "Fleischisten"-Polemik schaffen bloß Fronten.

Bitte reiß Dich ein bisschen zusammen - in Deinen anderen Posts klappts ja auch :)

Viele Grüße

Kilian
"Von nichts sind wir fester überzeugt als von dem, worüber wir am wenigsten Bescheid wissen" (Michel de Montaigne)
kilian bringt als Supporter die vegane Lebensweise voran. Werde auch Du Supporter!

AntwortenAntwort mit Zitat| ⚑ melden
Benutzerbild von Nefasu

Hallo Sabine,

Zitat Binie:Ich kaufe viele vegetarische und vegane Produkte, jedoch ist mir aufgefallen, dass diese meist nicht angereichert an Proteinen sind

Wenn es dir konkret um Proteine geht, brauchst du dir hier wenig Sorgen machen.
Ein Proteinmangel wurde praktisch noch nie festgestellt (wenn nicht eine schwere genetische Schädigung vorlag).
Der tatsächliche Mindestbedarf liegt lt. Studie unter 30g / Tag bei körperlich schwer arbeitenden Erwachsenen (Bergbau)[*1].

30g Protein entspricht z.B.:
34g texturiertes Soja
40g Seitan
84g Süßlupinen
95g geschälte Hanfsamen
96g Petersilie
100g Kürbiskerne
105g Naturtofu
117g Erdnüsse

Man kommt aber auch sehr einfach durch diverse Mahlzeiten auf einen weitaus höheren Wert, da praktisch jede Pflanze Protein enthält :thumbup:

Eine Beispielmahlzeit Reis (weiß, 100g, gekocht, 2.7g Protein) mit Brokkoli (100g, gedämpft, 2.4g Protein), Kichererbsen (100g gekocht, 7.1g Protein), einer kleinen Zwiebel (60g, gekocht, 0.8g Protein) und Räuchertofu (100g, gebraten, 19g Protein) mit Sesamtopping (2 EL, geröstet, 3.8g Protein) deckt mit 35.8g Protein z.B. bereits den angesprochenen Mindestbedarf an Protein eines Erwachsenen mit schwerer körperlicher Arbeit:
https://cronometer.com/facts.html?food=4293807&measure=10986088&labelType=EU

Das eigentliche Problem liegt heutzutage eher darin, dass ein enormer Proteinüberschuss in der omnivoren Druchschnittsernährung aufgenommen wird, welcher nachweislich zu erheblichen Gesundheitsproblemen führt[*2].

Aus gesundheitlicher Sicht wird für unter 65-jährige Personen sogar zu einer minimierten Proteinaufnahme geraten[*3].

Wenn man bedenkt, dass der Proteingehalt (kcal) von Muttermilch bei gerade einmal 8,6% (1,5g pro 100ml) liegt, dürfte recht klar erkennbar sein, dass die oben beschriebene Mahlzeit mit einem Proteingehalt (kcal) von 21,7% theoretisch durchaus den Bedarf eines heranwachsenden Jugendlichen decken kann :D

Selbst unter Aspekten der biologischen Wertigkeit sowie der Diversität pflanzlicher Aminosäuren deckt die Beispielmahlzeit, hochgerechnet auf den täglichen Kalorienbedarf, auch den Proteinbedarf eines Kraft- und Ausdauersportlers (exemplarisch mir). Inklusive den, bei pflanzlicher Ernährung, "kritischen" essentiellen Aminosäuren L-Cystine und L-Threonine[*4] :thumbup:
Bild: Beispielrezept hochgerechnet auf 2.000kcal
Beispielrezept hochgerechnet auf 2.000kcal
Im Zweifelsfall würde ich dir empfehlen einen Ernährungsmediziner zu konsultieren ;)

Liebe Grüße,
Falk

[*1] https://www.cabdirect.org/cabdirect/abstract/19491405073
Dies entspricht etwa 6% und somit ebenfalls dem Ergebnis der Studie http://www.jbc.org/content/20/3/351.short
[*2] https://www.forbes.com/sites/alicegwalton/2014/03/04/the-protein-puzzle-meat-and-dairy-may-significantly-increase-cancer-risk/#736bf48458b7
[*3] https://bit.ly/2L1DraZ
[*4] Die semi-essentielle Aminosäure L-Tyrosine kann aufgrund, bei pflanzlicher Ernährung, ausreichender Zufuhr der essentiellen Aminosäure L-Phenylalanine ignoriert werden
"Wir sind, was wir denken.
Alles, was wir sind, entsteht in unseren Gedanken.
Mit unseren Gedanken erschaffen wir die Welt."
Siddhartha Gautama "Buddha" (560 - 480 v. Chr.)

Veg-Badge

あなたが急いでいるなら、ゆっくりと。
(Wenn du in Eile bist, dann gehe langsam - japanisches Sprichwort)

"Ich habe keine Zeit dafür" ist nur eine Umschreibung für "Es ist mir nicht wichtig genug".
Nefasu bringt als Supporter die vegane Lebensweise voran. Werde auch Du Supporter!

21 mal bearbeitet
AntwortenAntwort mit Zitat| ⚑ melden
Benutzerbild von MIEZIKATZ

Hallo Sabine :wink:
:heart: lich willkommen hier
ich finde die Entscheidung Deines Sohnes echt super :thumbup:
schau Du Dich ruhig auch mal hier um
ich wünsche Dir und Deinem Sohn alles Gute
liebe Grüße Elisabeth :wink:
wir können die Welt nur retten,
wenn wir aufhören Tiere zu töten
Albert Schweitzer

ich bin Leben, das leben will
inmitten von Leben,das leben will
AlbertSchweitzer


Veg-Badge

AntwortenAntwort mit Zitat| ⚑ melden
Mach' auch Du mit im veganen Forum!
Registriere Dich kostenlos oder logge Dich ein, um einen Beitrag zu erstellen.
Vegan-Newsletter
Sie stimmen der Datenverarbeitung zu. Abmeldung jederzeit möglich. » Mehr Infos