Moin aus Österreich!

Erstellt 06.08.2018, 23:03 Uhr, von Nane. Kategorie: Neu hier. 6 Antworten.

veganPosts: 15weiblich21 JahreOberösterreichRanking: 35
Moin aus Österreich!
06.08.2018, 23:03 Uhr
Hallo, ich bin die neue Neue hier :green:
Ich bin weiblich, 21 Jahre alt und lebe aus ethischen Gründen seit etwas weniger als 4 Jahren vegan, wobei mit der Zeit der gesundheitliche Aspekt auch immer wichtiger wurde. Bevor ich vegan geworden bin war ich etwa 3 Jahre lang ovo-lacto-vegetarisch (und davor kurz pescetarisch - also alles schön schrittweise ^^).
Außer meinem Vater kenne ich in meiner Umgebung leider keine anderen Veganer/Vegetarier mehr, deshalb habe ich mich jetzt auch entschlossen, mich hier anzumelden :D
Ansonsten gibt es nicht mehr besonders viel zu sagen, ich hoffe auf neue Anregungen und Tipps sowie interessante Diskussionen - besonders Vorschläge zu selbstgemachten Dingen und zum Überleben auf Reisen in fleischlastigen Ländern helfen mir immer, da ich für mein Leben gerne unterwegs bin (und dabei leider schon einige Male Kompromisse eingehen musste :-( )

Lg, Nane
Veg-Badge

„Alles, was der Mensch den Tieren antut, kommt auf den Menschen wieder zurück.“
- Pythagoras

zitieren
veganPosts: 442weiblichLeipzigRanking: 100Supporter!
07.08.2018, 16:39 Uhr
Hallo und willkommen, Nane :wink:

Was waren denn konkrete Situationen, in denen du Kompromisse eingehen musstest, und hast du da eventuell auch selbst nachträglich schon Lösungen gefunden?
"Rettet die Erde - sie ist der einzige Planet mit Schokolade"
Veg-Badge

zitieren
veganPosts: 15weiblich21 JahreOberösterreichRanking: 35
08.08.2018, 11:45 Uhr
Zum Beispiel war ich einmal für zwei Monate in Japan bei einer Gastfamilie, da ging das mit dem vegan essen natürlich gar nicht. In der Zeit hab ich mich wieder auf vegetarisch umgestellt - oder genau genommen pescetarisch (ich hab zwar keinen Fisch, dafür aber oft Suppen gegessen in die die Japaner eigentlich immer Fischpulver hinein geben). Verhungert bin ich dort trotzdem beinahe :happy:
Und ansonsten wird unterwegs auch immer wieder einmal klassische Pizza gegessen.

Na ja, ich fahre mit meinem Vater und meiner Oma bald nach Kroatien und will dieses Mal vegan bleiben. Wir haben zum Glück in unserer Unterkunft eine Küche, aber ich kann nicht wirklich kochen und wer will das schon jeden Tag im Urlaub tun? Deshalb schaue ich, dass ich mich viel auf Snacks und rohvegane Gerichte konzentriere - Salat und anderes Obst & Gemüse gibt es ja überall. Problematisch wird es nur wenn wir einmal einen Tag lang unterwegs sind und dann auch essen gehen. Wenn ich Glück habe findet sich was, bisher erwarten beide nämlich von mir wieder auf vegetarisch umzustellen und ich will kein Theater draus machen (was aber leider schnell so empfunden wird). Dazu kommt, dass die Reise als Geburtstagsgeschenk für meine Oma gedacht ist. Mal schauen wie es kommt, wenn dir also noch andere Tipps für mich einfallen dann immer her damit :green:
Veg-Badge

„Alles, was der Mensch den Tieren antut, kommt auf den Menschen wieder zurück.“
- Pythagoras

zitieren
veganPosts: 442weiblichLeipzigRanking: 100Supporter!
08.08.2018, 15:00 Uhr
Ich hab das Glück, dass ich in meinen Urlauben entweder Menschen besuche, die mich so sehr mögen, dass sie gern Rücksicht auf mich nehmen, oder aber zu Esperantotreffen fahre, wo sehr oft eine vegane Vollverpflegung als Option angeboten wird. So wirkliche Erfahrungen und Tipps kann ich also leider nicht mit dir austauschen. Vielleicht fällt ja anderen Forennutzern, gerade zum Thema Japan als Familiengast, noch etwas mehr ein.

Was ich noch nicht ausprobiert habe, aber für eine gute Idee halte, sind Zeigetafeln/Bildwörterbücher, wie zum Beispiel hier eins zu finden ist (und weitere sind verlinkt): https://www.kohlundkarma.de/vegane-zeigetafel
Mit etwas Glück wird dir dann ein motivierter Koch etwas Veganes zaubern, selbst wenn sie das nicht standardmäßig auf der Karte haben.

Und in Städten kannst du natürlich über Seiten/Apps wie z.B. HappyCow schauen, ob da veganfreundliche Restaurants vorhanden sind.
"Rettet die Erde - sie ist der einzige Planet mit Schokolade"
Veg-Badge

zitieren
Posts: 27Ranking: 30
08.08.2018, 15:17 Uhr
Ich würde im Vorfeld mal "Kroatien vegan" googlen, du findest sicher jede Menge Tipps (ich möchte keine Links posten) - geschmortes Gemüse geht auch immer und überall, dazu einfach ein paar Nüsse und du wirst lecker satt...

Ich hatte auch noch nie Probleme, bei irgendeinem Italiener die "Vegetaria-Pizza" ohne Käse zu bekommen, bisher waren alle immer sehr bemüht und das auch durchaus erfolgreich...

Mir war und ist allerdings egal, ob es im Lokal gerade "passt", ich hab selbst in der Gastronomie gelernt und bin tatsächlich der Meinung: Der Kunde ist König (und das sollte er auch sein, solange er nett und freundlich ist. ;) )


zitieren
veganPosts: 15weiblich21 JahreOberösterreichRanking: 35
08.08.2018, 21:42 Uhr
Die Zeigetafel ist schon einmal eine sehr gute Idee, die werde ich mir unbedingt ausdrucken - danke! Ich dachte auch daran, mir einmal den Vegan Passport zu holen. Hat jemand Erfahrungen mit diesem gemacht?
HappyCow verwende ich schon, allerdings weiß ich jetzt noch nicht ob wir öfter in einer größeren Stadt sein werden oder nicht.

Geschmortes Gemüse ist ein guter Anreiz, danach kann man wirklich immer fragen. Gemüse gibt es ja wohl überall ^^
Ich mag ja italienische Restaurants prinzipiell gerne, die machen nicht nur die Pizzen frisch (was ja heute nicht mehr so selbstverständlich ist) und man kann daher den Käse weglassen, sie haben auch oft vegane Nudelgerichte (wie Aglio e Olio) weil ja die italienischen Nudeln fast immer ohne Ei sind. Und lecker ist es bei Italienern auch immer :D

Das sind auf jeden Fall schon einmal gute Anregungen, danke dafür :green:
Mit etwas Glück finde ich ja vielleicht sogar vegane Burek mit Kartoffelfüllung oder ähnliches in Kroatien. Sowas müsste es eigentlich geben, findet man sogar hierzulande überall. Allerdings hab ich in Kroatien bisher auch noch nie darauf geachtet und bin mir nicht sicher, ob die traditionellen Rezepte dafür irgendwie anders oder weniger vegan sind...
Veg-Badge

„Alles, was der Mensch den Tieren antut, kommt auf den Menschen wieder zurück.“
- Pythagoras

zitieren
veganPosts: 1501männlich29 JahreFrankfurt am MainRanking: 100
10.08.2018, 07:45 Uhr
Hallo Nane,

Zitat Nane:Ich mag ja italienische Restaurants prinzipiell gerne, die machen nicht nur die Pizzen frisch [...] und man kann daher den Käse weglassen

ich kann zwar nur für die Region Frankfurt sprechen, aber zumindest hier ist das leider nicht der Fall:
Ca. 3/4 der von mir angefragten Restaurants verwenden Milch- oder Eipulver, um ihren Teig geschmeidiger zu machen.
Zudem kamen in einem Restaurant mit klassischem Pizzateig auch die "Pizzabrötchen Natur" mit eingebackenem Speck, natürlich ohne auf der Karte gekennzeichnet zu sein..

Zitat Nane:sie haben auch oft vegane Nudelgerichte (wie Aglio e Olio) weil ja die italienischen Nudeln fast immer ohne Ei sind.

In ca. 3 von 10 der von mir angefragten Italiener (hier in Frankfurt) gibt es prinzipiell klassische Hartweizennudeln.
In ca. 75% gibt es aber nur 1 oder 2 vegane Nudelsorten, was es wichtig macht auch bei "Aglio e Olio" für die im Speziellen verwendete Nudelsorte nachzufragen.


Ich hoffe, du hast es da etwas einfacher :thumbup:

Liebe Grüße,
Falk
"Wir sind, was wir denken.
Alles, was wir sind, entsteht in unseren Gedanken.
Mit unseren Gedanken erschaffen wir die Welt."
Siddhartha Gautama "Buddha" (560 - 480 v. Chr.)

あなたが急いでいるなら、ゆっくりと。
(Wenn du in Eile bist, dann gehe langsam - japanisches Sprichwort)
Veg-Badge

2x bearbeitet
zitieren
Antworten

Suchen

Sei auch mit dabei!

Melde Dich jetzt an und werde Teil einer der freundlichsten veganen Communities!
Jetzt registrieren