Neu hier

Erstellt 10.06.2019, 17:18 Uhr, von Veggie578. Kategorie: Neu hier. 28 Antworten.

11.06.2019, 19:06 Uhr
Oh prima, ich habe nur Angst vor Nährstoffmangel. Das ist der einzige Grund!!! Auch meiner Kinder wegen (12+14). Ich bin für jeden Ratschlag dankbar!!!
Auf dem Weg zum veganen Leben

antworten | zitieren
11.06.2019, 19:32 Uhr
Zitat Veggie578:ich habe nur Angst vor Nährstoffmangel.


Da hat doch die Fleischlobby wieder ganze Arbeit geleistet. Wieso sollten dir Nährstoffe fehlen? Ich habe meine beiden Mädels (23 und 21) von klein auf vegetarisch aufgezogen. Ich kam überhaupt nicht auf die Idee, dass da etwas fehlen könnte. Glücklicherweise gab es kein Internet mit Fehlinformationen. Ich habe einfach nur gekocht und die Mädels gegessen und die beiden sind topfit.

Das einzige, was dir als Veganer fehlen könnte, ist Vitamin B12. Das solltest du unbedingt von Anfang an supplementieren. Das es den Fleischessern nicht fehlt, liegt daran, dass den Tieren ebenfalls B12 supplementiert wird. Du sparst dir also den "Umweg" über das Tier. Außerdem kannst du selber entscheiden, welches und wieviel B12 du supplementieren willst.

Unabhängig von der veganen Lebensweise solltest du auch Vitamin D3 (am besten in Verbindung mit Vitamin K2 und Magnesium) supplementieren. Dies hat aber definitiv nichts mit der veganen Lebensweise zu tun und ist für Fleischesser wie Veganer gleichermaßen zu empfehlen.
लोकाः समस्ताः सुखिनो भवन्तु,

Lokah Samastah Sukhino Bhavantu - Mögen alle Wesen auf dieser Welt verbunden sein, in Harmonie sein und Glück erfahren. (Sanskrit)

Dana

Veg-Badge Veg-Badge

antworten | zitieren
11.06.2019, 20:21 Uhr
Danke Dana für deine ausführliche Antwort! :-) Angst vor dem Nährstoffmangel habe ich nur bei der veganen, nicht bei der vegetarischen Ernährung. Aber ich denke auch, dass sich das noch lösen lässt.
Auf dem Weg zum veganen Leben

1x bearbeitet

antworten | zitieren
11.06.2019, 20:28 Uhr
Das war ja auch nur ein Beispiel. Auch bei der veganen Ernährung gibt es - außer eben B12 - keinen Nährstoffmangel, vorausgesetzt du ernährst dich einigermaßen vernünftig. Jeden Abend Pommes und Chips sind auch vegan, aber da kommst du garantiert in einen Nährstoffmangel. Viel frische Sachen und Hülsenfrüchte machen einen Nährstoffmangel fast unmöglich. Diese Schauermärchen über den angeblichen Nährstoffmangel ist reine Lobbyarbeit von der Fleischindustrie. Falls du dich auf wissenschaftlichen Niveau noch etwas informieren möchtest, empfehle ich dir das Buch von Niko Rittenau "Vegan-Klischee ade".

BTW ich lebe seit 7 Jahren vegan und mein Arzt schwärmt jedesmal von meinen Blutwerten - ohne zu wissen, dass er eine Veganerin vor sich hat. Er hätte selten so gute Werte gesehen und dass dann auch noch in "meinem Alter".
लोकाः समस्ताः सुखिनो भवन्तु,

Lokah Samastah Sukhino Bhavantu - Mögen alle Wesen auf dieser Welt verbunden sein, in Harmonie sein und Glück erfahren. (Sanskrit)

Dana

Veg-Badge Veg-Badge

2x bearbeitet

antworten | zitieren
11.06.2019, 20:35 Uhr
"Vegan-Klischee ade!" ist auch gerade frisch bei mir eingetrudelt. Für den Einstieg kann man Niko Rittenau auch bei youtube finden.
"Rettet die Erde - sie ist der einzige Planet mit Schokolade"
Veg-Badge

antworten | zitieren
11.06.2019, 21:51 Uhr
Das Buch habe ich mir auch vor ein paar Tagen zugelegt und ich denke auch, dass es seeehr viele gute Information beinhaltet.
Dass du so tolle Blutwerte hast, finde ich superklasse und das macht mir erst recht Mut! :)
Auf dem Weg zum veganen Leben

antworten | zitieren
12.06.2019, 06:38 Uhr
Das "Problem" ist, dass man sich als Veganer einfach genauer mit seiner Ernährung auseinander setzt. Ich kenne keinen Omnivoren, der das so genau macht und sich auch halbwegs auskennt. Man geht einfach "fälschlicherweise" davon aus, dass man alle Nährstoffe hat, wenn man genügend Fleisch ist. Wirklich eine gute Arbeit von der Fleischlobby. Wenn man genauer hinschauen würde, fehlen sicher auch entsprechende Nährstoffe.
लोकाः समस्ताः सुखिनो भवन्तु,

Lokah Samastah Sukhino Bhavantu - Mögen alle Wesen auf dieser Welt verbunden sein, in Harmonie sein und Glück erfahren. (Sanskrit)

Dana

Veg-Badge Veg-Badge

antworten | zitieren
12.06.2019, 07:04 Uhr
Da stimme ich dir voll und ganz zu! Die Allesesser denken wohl wirklich, dass sie alle Nährstoffe bekomnen, weil sie eben alles essen. Häufig ist diese Ernährung sehr einseitig, doch darüber machen sie sich keine Gedanken oder bzw. sie denken, dass ihnen nichts fehlt, da sie sich nichts ,,verbieten".
Auf dem Weg zum veganen Leben

antworten | zitieren
12.06.2019, 07:46 Uhr
Veggie578 ich beneide dich ernsthaft um dein Umfeld! Wie alt sind denn deine Kinder? Meine Frau und meine Kinder sind absolut nicht begeistert, sogar vehement gegen meine vegane Lebensweise. Meine Ehe stand deswegen schon auf Messers Schneide und meine Eltern... Da kam nur die Aussage "Das passt doch gar nicht zu unserer Familie...". Aber ganz stolz hat mir meine Mutter erklärt, dass sie kein Kalbfleisch isst weil sie Mitleid mit den Kälbern hat und sie nicht auf dem Gewissen haben möchte :crazy: .

Das mit den Nährstoffen kann ich nur unterstreichen! Ich hab mal verglichen was 100g Fleisch enthält und womit man diesen Bedarf decken kann. Bohnen und Vollkorn decken alleine schon sehr sehr viel ab.

Protein -> Fleisch 26g, Bohnen 21g,
Natrium -> Fleisch 57mg, Vollkorn 381mg,
Kalium -> Fleisch 421mg, Bohnen 1393mg,
Kalzium -> Fleisch 6mg, Bohnen 113mg,
Magnesium -> Fleisch 29mg, Vollkorn 78mg,
Vit. B6 -> Fleisch 0,7mg, Sesam 0,8mg,
Eisen -> Fleisch 1,2mg, Sesam 14,6mg.

Das sind nur ein paar Beispiele. B12 ist tatsächlich das einzigste was du nicht bekommen würdest. Also wenn du Hülsenfrüchte, Vollkorn, Saaten, Kerne oder Nüsse und sonst noch bissle Grünzeug kochst, dann bist du gut dabei :) .
Wenn du ein Problem hast, versuche es zu lösen. Wenn du es nicht lösen kannst, mache es nicht zum Problem.
-- Buddha --

Veg-BadgeVeg-Badge

1x bearbeitet

antworten | zitieren
12.06.2019, 08:20 Uhr
Danke Habanero, für deine ausführliche Antwort. Es tut mir sehr leid für dich, denn wenn die lieben um einen herum wenig oder kein Verständnis aufbringen, macht es das ganze nicht leichter. Meine Kinder sind 12 und 14 Jahre alt. Da ich seit einem halben Jahr alleinerziehend bin, habe ich nicht das Problem, kein Verständnis vom Partner zu bekommen. (Der kocht nun eh für sich alleine :) Vielen vielen Dank für die Nährwertangaben, mache mir gleich einen Screenshot!
Auf dem Weg zum veganen Leben

antworten | zitieren
Antworten

Nächster Thread:

Grüße von der Nordsee

Weiterlesen:

Forensuche

Werde Teil der Community

Melde Dich jetzt an und werde Teil einer der freundlichsten veganen Communities. Kostenlos.
Jetzt registrieren