Sonne goes Vegan :)

Erstellt 05.06.2015, 00:17 Uhr, von Schneesonne. Kategorie: Neu hier. 18 Antworten.

11.06.2015, 22:04 Uhr
Hallo miteinander !


Mir und auch einer Freundin geht es oft so , dass wir mal auf Lebensmittel allergisch und mal nicht reagieren.


Ich habe vor Jahren einen Artikel im Geo gelesen ueber Kreuzallergien.

Wenn bestimmte Pflanzen oder Baeume bluehen , reagiert man Allergisch auf jeweilig andere Lebensmittel , jenachdem was gerade blueht.


Gruesse auch an Schmusi und Lexi


Kleeblatt♧
antworten | zitieren |
Hi,

was hältst Du davon? :star:

LG!
12.06.2015, 00:47 Uhr
Hey
ist ja auch so ähnlich wenn man erst was warmes isst uns danach einen Salat oder Apfel. Das gibt ja auch üble Verdauung... aber zählt nicht als Allergie.
LG
FLO
antworten | zitieren |
12.06.2015, 08:43 Uhr
Hallo!
Ich esse so gut wie keine Soja Produkte, habe sehr oft Migräne und Soja kann Migräne auslösen.
Habe aber etwas anderes gefunden, Weizeneiweißprodukte. Schmecken man muss gut würzen.
Allergien, glaube viele Menschen haben damit Probleme. Wenn ich mich beobachte, dann merke ich auf was mein Körper reagiert.

Schönen Tag rossie
antworten | zitieren |
12.06.2015, 09:50 Uhr
Ooh eine Soja-Unverträglichkeit ist wirklich nicht toll als veganer.. aber freut mich dass sie anscheinend weg ist! :) Jaa vegane Produkte vorallem so wirklich Dinge die man sich mal gönnen will können wirklich teuer sein, ich bin froh dass ich nicht soo viel esse und nich soviel brauche :D Wann bist du denn mit deinem Studium ca. fertig Schneesonne? :)
antworten | zitieren |
14.06.2015, 00:42 Uhr
Zitat Huely:Ooh eine Soja-Unverträglichkeit ist wirklich nicht toll als veganer.. aber freut mich dass sie anscheinend weg ist! :) Jaa vegane Produkte vorallem so wirklich Dinge die man sich mal gönnen will können wirklich teuer sein, ich bin froh dass ich nicht soo viel esse und nich soviel brauche :D Wann bist du denn mit deinem Studium ca. fertig Schneesonne? :)


Ich nehme jetzt Huelys Beitrag als Exemplar ;)
Also ich habe sonst auch noch die Vermutung mit der Histaminintoleranz, die ja auch bei fermentierten Sachen Probleme macht (übrigens auch bei vielen tierischen Produkten, weshalb ich immer mal wieder von tierischen Produkten Abstand genommen habe, aber dann aus unterschiedlichen Gründen wieder damit teilweise angefangen habe ... ).
Ich will jetzt aber auch wirklich weg von zu viel verarbeiteten Sachen, dann lieber Obst, Gemüse, Getreide (ich liebe einfach mein Overnight-Oats xD ) etc. allgemein ernähre ich mich jetzt seit ein paar Tagen mit sehr viel mehr Kohlenhydraten und viel weniger (zusätzlichen) Fetten, was mir extrem gut tut, scheint mir :) Von daher esse ich eigentlich relativ wenig Sojaprodukte, da isst meine Verlobte echt viel mehr (morgens Tofuaufschnitt auf dem Brot und normal jeden Tag ca. ein großer Becher Soyajoghurt mit zusätzlichem Proteinmüsli etc, weil sie sonst nicht auf die 150 g Protein pro Tag kommt, die sie sich als Ziel gesetzt hat ... sie ist sich auch selbst nicht ganz sicher, ob sie den Umstieg wirklich schafft, will aber immerhin mindestens 4 Wochen mit mir zusammen durchhalten - wobei ich ganz klar sage, dass, selbst wenn sie wieder von vegan zu vegetarisch zurückgehen würde, ich weiterhin vegan essen werde. Sag ich jetzt zumindest mal so. Und ich denke, dass das für mich auch kein Problem sein wird, einfach weil ich trotzdem immer gut Protein bekomme und das alles aber nicht so verbissen sehe aktuell (das war vor nicht allzulanger Zeit noch anders, aber aktuell ist es so ok :) und das ist einfach mal gut so :) )

So, und zu meinem Studium: Ich habe leider noch nicht genau eine Ahnung, wie lange ich noch brauchen werde. Es sind noch einiges an Prüfungen zu schreiben, wobei ich das "normale" Pensum von 6 - 7 Klausuren teilweise pro Semester gar nicht schaffe aus psychischen Gründen, aber ich sehe es inzwischen positiv: Der Berg an Prüfungen wird nicht immer höher, sondern ich trage den Berg mit jeder bestandenen Prüfung nach und nach ab. Und nur weil ich zusätzlich ja noch psychische Probleme habe, bin ich trotzdem noch lange nicht die einzige, die jetzt das dritte Semester in Folge in einer Vorlesung sitzt. Also brauche ich mir da auch keine größeren Sorgen zu machen - gerade weil meine Hochschule wirklich sehr großen Wert auf eine gute Ausbildung bzw. eben eine gute Lehre legt, ist es nun mal nicht alles nur Friede-Freude-Eierkuchen (aber bitte dann mit Ei-Ersatz :P ) sondern da muss man wirklich was für machen. Und ich bin einfach gerade froh darüber, wenn ich es wirklich schaffe zu lernen, Sachen nachzuarbeiten, alles zu verstehen, etc.


LG
Polly
antworten | zitieren |
15.06.2015, 18:50 Uhr
mit Ei-Ersatz haha da musst ich ja lachen :D

Dann hoff ich für das Studium auf jeden Fall für dich mit, das schaffst du schon! man muss es einfach nur wollen.. :)

ich finde es immer am einfachsten eig wenn man sich keine großen Gedanken darüber macht was für eine Ernährung man nun nach geht sondern sie einfach tut ohne darüber nachzudenken, weißt du was ich meine?


Also nich denke ok jz muss ich noch 2 Wochen eine vegane Ernöhrung überleben :D Sondern wenn man einmal im Kopf diesen Schalter umgelegt hat ist es schon eine krass feste Sache, aber das natürlich auch nur wenn man es wirklich will - so ist es zumindestens immer bei mir :) Vielleicht hilft dieser Gedanke euch ja :) Ich liebe Sojajoghurt! :D aber ja, als veganer muss man auch gar nich viele Sojaprodukte essen, tu ich ansich auch nich also ich meine es gibt so viele Dinge die man essen kann die auch nicht veganer essen.. von daher ist es absolut gar kein Problem :)
antworten | zitieren |
15.06.2015, 20:08 Uhr
Hallo Schnee Sonne!
Warum machst du dir so einen Druck? Du mußt die Ernährungsumstellung mit Freude angehen. Mache einfach deine eigene Sache. Ob nun vegetarisch oder vegan. Im Kopf beginnt das Essen. Es ist nicht schlimm, wenn man mal einen kleinen Rückschlag in alte Gewohnheiten macht.
Weiterhin viel Erfolg.
Ein gutes Essen ist eine Freude.


LG rossie (20Jahre Vegetarier, jetzt Vegan, manchmal ein Stück Käse!!

antworten | zitieren |
22.08.2015, 14:00 Uhr
Hallo Polly,

ich habe/hatte auch mal eine Milchunverträglichkeit, die trat aber immer dann auf, wenn ich einfach zu viele Milchprodukte gegessen habe. Dann einfach ein paar Wochen ganz ohne und dann ging es weiter mit Milch. Naja jetzt ja nicht mehr.
Also mein Tipp: Immer in Maßen genießen!


LG
Liliifee
antworten | zitieren |
22.08.2015, 19:47 Uhr
Hallo,
das hör ich auch öfter, das manche Leute bestimmte Lebensmittel mal vertragen und mal nicht. Scheint auch an der Kombination mit anderen Lebensmitteln zu liegen und evtl. auch am allgemeinen Stresslevel.
Viele Grüße
Kilian
antworten | zitieren |
Antworten

Nächster Thread:

Hallo aus München!



Weitere Themen:

Titel
Autor
Antworten
zuletzt
Interesse an der Veganen und Vegetarischen Ernährungsweise
Hallo liebes Vegpool-Forum-Forum, dann möchte ich mich …
Florian89
0
Florian89
gestern, 14:54 Uhr
» Beitrag
Hallo zusammen
Ich habe mich gestern nach erstem Stöbern hier angemeldet …
Ilara
6
Crissie
10.04.2021, 06:29 Uhr
» Beitrag
Rama
Ich leben schon lange vegan, dass reicht mir aber nicht, …
Fair
7
anka
01.04.2021, 19:37 Uhr
» Beitrag
Moin 🥳
Heeeey, ich bin 24 und komme aus Ostfriesland. Bin gerade …
Bambi
5
Salma
31.03.2021, 16:14 Uhr
» Beitrag
Guten Morgen
...ich bin Jenny und eher ganz spontan auf diesem Forum …
blauregen
15
blauregen
30.03.2021, 19:01 Uhr
» Beitrag


© Vegpool.de 2011 - 2021.