Tach ^^

Erstellt 07.04.2016, 23:06 Uhr, von bisaflor. Kategorie: Neu hier. 5 Antworten.

Tach ^^
07.04.2016, 23:06 Uhr
Hallo Leute,

ich bin seit nun mehr als einem halben Jahr vegan denke, mich hier mal anmelden zu können ^^

Ich bin 15 Jahre alt und hatte bereits oft mit körperlichen Beschwerden wie Übergewicht, Gelenkschmerzen sowie ununterbrochenen Bauchschmerzen zu kämpfen. Über meine Ernährung habe ich mir kaum Gedanken gemacht und hielt sie für gesund und ausgewogen. (Mein damals mangelndes Verständnis für ausgewogene Ernährung habe ich größtenteils dem dummvölklichen Ideal zu verdanken, das man uns auch so früh wie möglich vermitteln möchte...)

Wie Milch, Fleisch und Eier auf den Tisch kamen, war mir bis dahin relativ egal und ich durfte mich damals mit mehr oder weniger Stolz dem "Scheiß-Veganer-jetzt-erst-recht-ein-Steak"-Proletariat zuordnen, welches an meiner Schule leider immer noch stark vertreten ist. Später interessierte ich mich für den Weg vom gefütterten Vieh bishin zur Wurst, da ich den Kampf gegen die bösen, bösen Veganer auf sachlicher Ebene weiterführen wollte ^^

Ich bemerkte einen Zusammenhang zwischen angekettetem, bewegungsunfähigem Vieh und meinem damaligen Gesundheitszustand, welcher einfach nicht zu ignorieren war und wurde Vegetarier in der Hoffnung, etwas an der Situation ändern zu können.

Mit Vegetarismus stehe ich jedoch bis heute auf Kriegsfuß, da trotz des moralischen Aspekts für Milch und Eier Tieren teils schlimmeres widerfahren muss und auf der gesundheitlichen Ebene ein Ausgleichs-Druck bei mir selber und den essenszubereitenden Mitmenschen entstand, welcher einen unbewusst auf den Holzweg bringt, viele fleischfreie Tierprodukte zu konsumieren, da man ja das fehlende Fleisch im Körper zu ersetzen hätte. Das Resultat ist vorhersehbar: Mir ging es schlechter als vorher. Aber ich wusste nun, dass die achsogesunde Milch Dreck ist und keine Fremde Muttermilch etwas in einer anderen Spezies zu suchen hat. Bei "Hühnerperiode" und "Bienenspucke" ist es genau das Selbe.

Auf einen Tag wurde ich vegan und rührte seitdem kein Tierprodukt mehr an. Innerhalb von 4 Monaten hatte ich keine Beschwerden mehr und hatte ein besseres Gefühl der eigenen Gesundheit.

Denen, die die Registerkarte trotz meiner größtenteils egoistisch geprägten Motive noch nicht geschlossen haben und sich durch den Text gelesen haben, bin ich sehr dankbar! :D
antworten | zitieren |
Hi,

was hältst Du davon? :star:

LG!
07.04.2016, 23:30 Uhr
:heart: -lich Willkommen bei uns im Forum!

Auf eine schöne Zeit und guten Austausch!
antworten | zitieren |
07.04.2016, 23:39 Uhr
Hallo bisaflor,
von mir auch herzlich willkommen. Ist ja eine spannende geschichte... auf der Suche nach Argumenten gegen Veganismus vegan geworden. :lol:
Viele Grüße
Kilian
antworten | zitieren |
08.04.2016, 07:21 Uhr
Mensch Bisaflor !

Toll , wie Du Dir selbst geholfen hast und schoen , dass es Dir besser geht.

Wirklich spannende Geschichte und bei Bienenspucke musste ich voll lachen.

Hoffentluch fuehlst Du Dich hier wohl.

Gruesse

Kleeblatt
antworten | zitieren |
08.04.2016, 08:50 Uhr
Hi bisaflor!

Also erst mal- cooler Name :thumbup: :green:
erinnert mich an vergangene Zeiten hihi

Dein Text klingt wirklich spannend und deine Geschichte ist :thumbup:
vorallem für dein alter echt wow.

Ich finde deinen Weg toll!
ich bin damals auch mit 15Jahren Vegetarier geworden und jetzt seit ein paar Monaten vegan.
Was besseres hat mir gar nicht passieren können.
man muss den weg gehen der für einen selber am besten ist!
egal was andere dazu sagen.
mich haben alle aus meiner Schule damals belächelt von wegen ich halte das eh nicht lange durch.
plötzlich waren es 10Jahre. Jetzt reagieren sie halt so auf vegan, aber mir Schnuppe :lol:

Also weiter so und viel Spaß hier :heart:

LG SariK
antworten | zitieren |
08.04.2016, 12:20 Uhr
Hallo und herzlich willkommen,
ich hatte die selben Beweggründe nur mit 51. Das Thema ist wirklich sehr ernst weil auch bei mir eine gesundheitliche Besserung bis zur Schmerzfreiheit nur durch die vegane Ernährung eintrat.
Für mich was es das Beste was mir passieren konnte. Warum haben Menschen immer nur bei Technik den Anspruch," Das Beste sonst nichts ", aber für den eigenen Körper kann es billig und schlecht sein.
antworten | zitieren |
Antworten

Nächster Thread:

Hallo, bin auch neu hier :)



Weitere Themen:

Titel
Autor
Antworten
zuletzt
Hey alle zusammen!
Ich bin Merle, 23 Jahre alt und komme aus Hamburg. Vegetaris…
Karotte97
2
Meru
heute, 05:05 Uhr
» Beitrag
vegan und Fettstoffwechselstörung
Liebe Vegpoolleser, Ich habe mich angemeldet, nachdem …
Oluf.huebner
4
Ef70
gestern, 19:42 Uhr
» Beitrag
"there is no right way to do the wrong thing"
Ich freue mich, hier sein zu dürfen. Kürzlich zog ich von …
Lensche
3
Meru
gestern, 15:07 Uhr
» Beitrag
Nagellack ist nicht vegan
War echt geschockt, als ich das erfahren habe, dass dort …
helloliz
3
Vegbudsd
Samstag, 15:57 Uhr
» Beitrag
Gute B12 Tropfen
Kann mir jemand welche empfehlen?…
helloliz
1
METTA
Samstag, 08:48 Uhr
» Beitrag


Ladezeiten

Alle Posts abfragen 0.00079s
Posts, limitiert 0.00078s
header 0.0005s
Gesamt: 0.38936 Sekunden
© Vegpool.de 2011 - 2021.
Renderzeit: 0,389 Sek.