Übelkeit und Erbrechen durch vegan???

Erstellt 05.08.2018, 17:56 Uhr, von dali.praline. Kategorie: Neu hier. 8 Antworten.

Übelkeit und Erbrechen durch vegan???
05.08.2018, 17:56 Uhr
Hallo liebe Leute!
Ich brauche dringend eure Hilfe! Und zwar bin ich seit ein paar Tagen erst auf eine vegane Ernährung umgestiegen. Ich glaube heute ist der 4.oder 5. Tag. Es fällt mir nicht schwer mich so zu ernähren. Aber seit gestern fühle ich mich eher schlapp und heute abend nach dem essen wurde mir plötzlich so übel, dass ich mich bis jetz 2 mal stark übergeben musste. Ich weiss nun nicht ob ich was falsches gegessen habe, ich krank bin oder ob es vielleicht doch mit dem vegan Sein zu tun hat.. Bitte schnelle Hilfe. Hat jemand ähnliche Erfahrungen beim Umstieg gemacht?? Vielen vielen Dank!!
antworten | zitieren |
Hey,

Vegan leben für nur 140 Euro im Monat! Weiterlesen!

Viele Grüße!
05.08.2018, 18:54 Uhr
Mangelerscheinungen nach wenigen Tagen sind eigentlich unmöglich. Und was genau am veganen Essen sollte diese Übelkeit denn hervorrufen?


Ich würde dir empfehlen, zum Arzt zu gehen, wenn es morgen nicht besser ist. Ferndiagnose übers Internet durch Laien hilft dir garantiert nicht weiter.
antworten | zitieren |
05.08.2018, 19:50 Uhr
Da bin ich auch deiner Meinung.. Allerdings könnte es ja sein dass ich es grundlegend falsch angegangen bin und vielleicht viel zu einseitig gegessen habe.. Danke für die Antwort Sunjo!
antworten | zitieren |
05.08.2018, 20:15 Uhr
Hallo dali.praline,
wir haben hier ständig Langweiler, die nichts besseres zu tun haben, als ihre Zeit damit zu vergeuden, Gerüchte über Veganismus zu verbreiten. Dein Beitrag passt leider sehr gut in das Muster.
Daher eine Bitte vorab:
- Stelle Dich erst einmal persönlich vor
- Gibt uns irgendwelche Details (Was hast Du gegessen? was ist deine Motivation? Wie hast Du Dich bisher informiert? und so weiter...)
Wenn Du so starke Übelkeit hast, solltest Du wirklich mal zum Arzt gehen.
Viele Grüße
Kilian
antworten | zitieren |
06.08.2018, 08:39 Uhr
Tut mir leid, dass ich in Ihren Augen den Eindruck eines Langweilers mache, der nichts besseres zu tun hat als absichtlich Gerüchte in die Welt zu setzen die nicht stimmen. Aber nein da kann ich sie beruhigen:
Mein Name ist Daline, dieses Jahr habe ich mein Abitur gemacht, seit über einem Jahr habe ich meine komplette Kosmetik auf Naturprodukte und Selbstherstellung umgestellt, kaufe seit langem ausschließlich gebrauchte Kleidung und achte so gut es geht in Alltagssituationen darauf die Umwelt zu schonen. Der nächste Schritt ist nun also die Ernährung vor der ich immer etwas Respekt hatte. Letztendlich hat mich besonders die Dokumentation "What the health" komplett überzeugt und seit ein paar Tagen ernähre ich mich vegan. Ich habe mich vorher informiert, welche Lebensmittel welche Stoffe enthalten, versuche mich möglichst ausgewogen zu ernähren. Gestern hatte ich Haferflockenbrei mit Früchten, Sesam und Agavendicksaft zum morgen, zwischendurch Snacks wie z.B. Eine handvoll Trockenfrüchte und warm zum Mittag gegessen habe ich Nudeln mit Zucchini, champions, Zwiebel, Knoblauch und roten Linsen. Das habe ich Am Abend dann nochmal aufgewärmt weil ich zu viel gekocht hatte. Danach ist die Übelkeit aufgekommen. Ich hoffe das ist jetz genau genug, und es treten keine Vorurteile in Bezug auf meine Person auf 😊 Zum jetzigen Stand: einen Tag nach der Übelkeit (ich hab mich gestern insgesamt dreimal übergeben und habe mich sehr schlecht und schwach gefühlt). Heute allerdings und auch schon gestern am späten abens schien alles wieder verschwunden zu sein. Sehr merkwürdig. Ich halte euch auf jeden Fall auf dem neuesten Stand wie es mir mit der Umstellung ergeht. Drückt mir die Daumen :)
antworten | zitieren |
06.08.2018, 09:48 Uhr
Hallo Dali.Praline,

ich danke Dir für die Aufklärung. Nichts für ungut, aber es gibt tatsächlich immer wieder Leute, die sich nur anmelden, um Gerüchte in die Welt zu setzen (weil sie das witzig oder originell finden).

Diese Übelkeit klingt für mich dann nach verdorbenen Lebensmitteln oder nach zu schnellem / fettigem / kalten Essen.

Halte uns doch weiter auf dem Laufenden. Was Übelkeit fördern könnte, sind z. B.
- verdorbene Lebensmittel
- sehr fettige Speisen
- kaltes Essen auf leeren Magen
- Sport nach dem Essen

usw...

Viele Grüße

Kilian
antworten | zitieren |
06.08.2018, 15:54 Uhr
Hallo,

Hast du die Pilze richtig abgekühlt und dann erst wieder erhitzt oder hast du den Rest einfach auf dem Herd stehen gelassen? Pilze verderben sehr schnell. Für mich klingt das auch nach verdorbenem Magen.
antworten | zitieren |
06.08.2018, 20:14 Uhr
Ich habe das Essen im Kühlschrank gelagert aber ich kann mir auch vorstellen dass es an den Pilzen gelegen hat.. Aber da es mir heute wieder gut geht denke ich auch dass es mit Sicherheit an was verdorbenen gelegen hat und nicht daran dass ich seit kurzen vegan bin :) danke für die antworten! :thumbup:
antworten | zitieren |
06.08.2018, 21:27 Uhr
Auch wenn du gestern Pech hattest, mit deinem Essen, finde ich, dass das nach einem guten Speiseplan klang. Aber wenn du dir Sorgen machst, dass du langfristig Mangelerscheinungen bekommen könntest, kannst du ja auch mal deine Ernährung zeitweise tracken. Und B12 nicht vergessen. Viel Erfolg und immer leckeres Essen auf deinem weiteren veganen Weg :-)
antworten | zitieren |

Nächster Thread:

Hallo, it's only me

Weiterlesen:

Forensuche

Werde Teil der Community

Melde Dich jetzt an und werde Teil einer der freundlichsten veganen Communities. Kostenlos.
Jetzt registrieren
Renderzeit: 0 Sek.