Vegan-Sport-Untergewicht

Erstellt 11.09.2020, 15:24 Uhr, von hiasl. Kategorie: Neu hier. 13 Antworten.

Vegan-Sport-Untergewicht
11.09.2020, 15:24 Uhr
Hallo liebe Vegpool-Comunity,

Ich freue mich teil des Forums zu sein und bedanke mich bei jedem der meinen nachfolgenden text ließt und mir vielleicht weiterhelfen kann.

Ich habe mich in den letzten Jahren verstärkt mit ernährung beschäftigt, bin seit ca. 2 jahren vegetarisch und seit kurzem vegan. Durch extrem sinnlose kalorienreduktion (hab mich viel von social media beeinflussen lassen) habe ich in einem jahr 15kg an gewicht verloren. Das liegt auch an meinem Lebensstil, ich bin selbstständiger Handwerker mit langen arbeitstagen und betreibe leidenschaftlich gerne ausdauersport zum Ausgleich. Momentan wiege ich nur noch 65kg bei 188cm und bin bedenklich nahe am untergewichtig. Seit ich mich nun komplett pflanzlich ernähre ( ca. 3 wochen ) fühle ich mich oft müde und antriebslos. Mein erster gedanke war, dass ich zu wenig kalorien aufnehme. Ich esse relativ gesundheitsbewusst (kein raffinierter Zucker) aber viele vollkornprodukte und Hülsenfrüchte. ( manchmal auch ne 500g packung am tag😄)

Nun zu meiner frage: ich will dringend wieder an gewicht zulegen, aber nicht auf meinen sport verzichten. Ich hoffe,dass dadurch auch die Müdigkeit wieder weggeht. Hat von euch jemand ähnliche Erfahrungen gemacht?


So ich habe mir das einfachmal von der Seele geschrieben und hoffe das es einigermaßen verständlich ist. Falls ich den Beitrag an einer anderen stelle hätte posten müssen, bitte ich um nachsicht für den Anfängerfehler 😅.

Gruß hiasl
antworten | zitieren |
Hi,

was hältst Du davon? :star:

LG!
11.09.2020, 17:15 Uhr
Hallo hiasl,
erstmal herzlich Willkommen hier :wink:
Für mich klingt das so, als wüsstest du nicht, wie hoch dein Energiebedarf ist, und wieviel Energie du im Normalfall durch Essen aufnimmst - also ob du deinen Energiebedarf zur Zeit deckst, oder permanent im Defizit bist. Dafür gibt es Kalorienrechner und Ernährungstagebücher (z.B. cronometer.com oder fddb.info). Mach das doch einfach mal für eine typische Woche, und dann weißt du mehr.
Oder du probierst es alternativ einfach mal mit mehr Essen auf Verdacht.
Und zuallerletzt solltest du auch noch die Möglichkeit in Betracht ziehen, dass deine Müdigkeit und Antriebslosigkeit nur zufällig mit der Ernährungsumstellung zusammengefallen sind.
antworten | zitieren |
11.09.2020, 17:59 Uhr
Danke für deine Antwort,
Ich hab mich zwar schon mit dem thema beschäftigt aber werde deinen tipp nachgehen und mal eine woche mittracken. Vielleicht bin ich es auch noch nicht gewohnt so viel zu essen. Meine Mahlzeiten sind meistens nach dem " a grain a green a bean" konzept gestaltet. Da sollte ich zwecks Nährstoffe nicht allzuviel falschmachen, oder? Natürlich ist auch viel obst dabei und B12 wird supplementiert.

Gruß hiasl
antworten | zitieren |
11.09.2020, 18:56 Uhr
Ja, das klingt von der Nährstoffzusammensetzung sehr gut. Stellt sich eben nur die Frage nach der Menge.
antworten | zitieren |
11.09.2020, 21:45 Uhr
Hey
Willkommen hier :thumbup:
Hat du Untergewicht oder Normalgewicht? Normalgewicht ist nicht schlimm wenn es normal bleibt.
Warum willst du zunehmen?
LG
FLO
antworten | zitieren |
12.09.2020, 12:14 Uhr
Willkommen Hiasl, auch von mir.
Was hast du für einen Handwerksbetrieb, mußt du da schwer arbeiten ? Ich würd an deiner Stelle mal öfter richtig zulangen mit Kohlenhydraten, also Nudeln, Brot, Kartoffeln, evtl. Kuchen usw. Dann auch mal etwas mit Öl wie Pommes oder vegane Majo. Aber auch Hülsenfrüchte, Getreide querbeet.
Hier bekommst du sicher noch gute Tipps, wünsche dir viel Erfolg.
antworten | zitieren |
12.09.2020, 21:50 Uhr
Hi Hiasl,
wie Sunjo schon geschrieben hat, würde ich auch ein Ernährungstagebuch führen und auch vermerken, wann sich die Müdigkeit besonders stark bemerkbar macht.
Einige Gedanken könntest du dir machen:
-welche Lebensmittel fallen seit 3 Wochen weg und wie kompensierst du diese Nährstoffe vegan?
-warst du vor 3 Wochen auch schon mal müde oder kraftlos? Zusammenhang erkennbar?
-könntest du dir vorstellen, eine moderatere Sportart zu wählen? Oder etwas zurückschrauben?
-hast du deine aktuellen Blutwerte?
-Müdigkeit, Kraftlosigkeit kann mit B-Vitaminen ( Mangel oder Ungleichgewicht), Eisenmangel, Zinkmangel ...
-gönnst du dir mal ne Pause und lässt deine Seele baumeln?
Ich würde ein großes Blutbild machen lassen, auch B12 (HoloTC), B5 und Biotin. (Weil Biotin benötigt wird für B12 und B5 das selbe "Transportgefährt" nimmt wie Biotin. )
So, das ist das, was mir spontan einfällt. Es natürlich einfach so in den Raum gesprochen, weil zu viele Parameter deines Lebensstils fehlen.
Wünsche dir auf alle Fälle einen guten Weg zurück in deine Kraft.

antworten | zitieren |
12.09.2020, 23:00 Uhr
Vielen dank für deine nette antwort. Ich hoffe die Müdigkeit ist nur vorrüber gehend und werde eure Ratschläge beherzigen.

antworten | zitieren |
14.09.2020, 10:55 Uhr
Nochmal vielen dank für die netten antworten. Ich arbeite als schreiner, mal mehr mal weniger körperlich anstrengend. Zunehmen möchte ich weil ich momentan arg abgehungert aussehe und da kommentare wie " veganer sind unterernährt " vorprogramiert sind. (BMI aktuell 18, aber ist mmn für ausdauetsportler nicht ganz ausschlaggebend)
Das mit der müdigkeit hat sich schon verbessert, vllt mache ich mir auch zu viele gedanken alles richtig zu machen. Ich denke ich beherzige eure ratschläge und schaue was in den nächsten wochen passiert.

Mich würde interessieren, ob und welche sachen ihr supplementiert oder ob ihr versucht es durch die Ernährung zu decken.

Über eine bekannte bin ich auf die "starch Solution" aufmerksam geworden, habt ihr dazu eine Meinung?

Ich bin einfach noch etwas unsicher was der beste Weg für mich ist, aber ich freue mich dass ihr mir hier im forum so toll und schnell weitergeholfen habt.

Vielen dank
Hiasl
antworten | zitieren |
14.09.2020, 11:27 Uhr
Hallo Hiasl, Schreiner - ein schöner kreativer Beruf, " Ich und mein Holz 🔊 🔉 " wollte ich auch mal werden aber dann wurde doch ein Metaller aus mir. Meine Frau und ich sublementieren nur B12, den Rest soll nach unserer Ansicht bei uns die Natur erledigen. Wir ernähren uns eigentlich querbeet ausgewogen (hoffentlich) auf pflanzlicher Basis und wollen dadurch alles abzudecken, bei Menschen die Berufsbedingt nicht so viel im freien sind kann auch schon mal ein Vtamin D Mangel entstehen, aber da kennen sich andere hier besser mit aus. Kämpfst du allein auf der veganen Schiene oder noch andere in der Familie ? Gemeinsam mit anderen wäre es natürlich etwas einfacher.
2x bearbeitet

antworten | zitieren |
Antworten

Nächster Thread:

Guten Morgen an alle



Weitere Themen:

Titel
Autor
Antworten
zuletzt
Hallo zusammen
Mein Name ist Andi, meine Familie und ich leben seit gut …
Andi
0
Andi
gestern, 23:00 Uhr
» Beitrag
Moin aus Hamburg
Ich möchte mich kurz vorstellen. Ich bin 42, lebe in …
HappyMammut
4
akosua
gestern, 15:41 Uhr
» Beitrag
Neu hier...
Bin eben über dieses Forum gestolpert und möchte es einfach…
ToMe
12
ToMe
gestern, 14:49 Uhr
» Beitrag
Servus aus Fürth
Einen schönen Gruß aus Fürth in Bayern! Ich stell´ mich …
Matthias
7
akosua
gestern, 14:41 Uhr
» Beitrag
Wieder aktiv(er) im Forum
Guten Tag an alle im Forum! Wirklich neu bin ich nicht, …
akosua
12
akosua
gestern, 14:31 Uhr
» Beitrag


Ladezeiten

Alle Posts abfragen 0.00553s
Posts, limitiert 0.00534s
header 0.00107s
Gesamt: 0.2897 Sekunden
© Vegpool.de 2011 - 2020.
Renderzeit: 0,29 Sek.