Vegane Weihnachten

Erstellt 20.11.2016, 21:07 Uhr, von nadine.b. Kategorie: Neu hier. 8 Antworten.

Vegane Weihnachten
20.11.2016, 21:07 Uhr
Hallo ihr Lieben,

ich bin gerade 20 Jahre alt geworden und erst seit 4 Monaten vegan,
daher wird es dieses Jahr mein erstes veganes Weihnachten werden und ich freu mich schon sooo sehr darauf :)
Mich würde interessieren, wie ihr als (erfahrene) Veganer die Weihnachtszeit so erlebt, was ihr backt, ob ihr spezielle vegane Weihnachtsmärkte besucht oder was ihr an Heiligabend zubereitet.


Ich freue mich über jeden Tipp! :star:


Ich wünsche euch noch einen schönen Abend und einen guten Start in die neue Woche :)
- Nadine
antworten | zitieren |
Hi,

was hältst Du davon? :star:

LG!
21.11.2016, 08:41 Uhr
Hallo Nadine,
erstmal ein :heart: liches Willkommen hier im Forum!

Da ich selbst erst seit Januar vegan lebe, wird dies auch mein erstes veganes Weihnachten.
Ich lebe mit meinem Mann zusammen, der noch nicht (nur) vegan essen möchte.
So auch zu Weihnachten, wobei ich das nicht so schlimm finde.
Er bekommt seins und ich mache mir den Kassler Braten 2.0 von Wheaty, Beilagen wird es
für beide gleich geben.
Rosmarinkartoffeln, grüne Bohnen (oder Rosenkohl) und dazu natürlich braune Sosse (vegan).
Meistens backe ich Mürbeteigplätzchen und da ware ja nur die Butter auszutauschen
und da nehme ich die BioAlsan, die schmeckt mir am Besten!

Erzähl doch noch ein bisl von dir, lebst du alleine?
Wie kommst du mit der Umstellung klar? Fehlt dir irgendetwas besonders?

LG Mel
antworten | zitieren |
21.11.2016, 18:03 Uhr
Danke für deine Antwort, Mel :)
Bio Alsan zum backen wird definitiv ausprobiert! :thumbup:
Ich habe dieses Semester angefangen zu studieren, und wohne noch bei meinen Eltern, da ich keinen Studentenwohnheimplatz bekommen habe..
Was die Umstellung betrifft, fehlt mir echt gar nichts, ich war aber auch schon vorher über fünf Jahre Vegetarierin.

Übrigens habe ich eben noch ein bisschen recherchiert, was vegane Süßigkeiten betrifft. Hätte nicht gedacht, dass so viele traditionelle Weihnachtssüßigkeiten wie Marzipankartoffeln, Stollen, Spekulatius, Lebkuchen usw. (meistens) vegan sind :D
Und bei DM gibt es sogar vegane Vanille Kipferl (gut, die kann man natürlich auch selber machen).


Ich habe das Gefühl, dass dieses Weihnachten das Beste seit langem wird :) :star: :heart:
antworten | zitieren |
21.11.2016, 22:49 Uhr
Zitat nadine.b:Danke für deine Antwort, Mel :)
Übrigens habe ich eben noch ein bisschen recherchiert, was vegane Süßigkeiten betrifft. Hätte nicht gedacht, dass so viele traditionelle Weihnachtssüßigkeiten wie Marzipankartoffeln, Stollen, Spekulatius, Lebkuchen usw. (meistens) vegan sind :D

Öhm... da muss ich mal kurz nachfragen:
Ich hab kürzlich auch erst Zutatenlisten von Weihnachtsgebäck studiert und bin zu einem ganz anderen Schluss gekommen: Von allen Stollen, Plätzchenmischungen, Spekulatius und Lebkuchen, die ich im normalen Supermarkt entdeckte, war nichts vegan. Lebkuchen dann welche von Veganz (sauteuer) gefunden, Stollen gar keinen und Spekulatius auch nur die von Veganz.
Bei dm habe ich auch entdeckt, dass sie viele, viele Weihnachtsprodukte aufgenommen habe - aber ein veganes war nicht dabei. Da werde ich mir die Vanillekipferl nochmal ansehen, wobei genau die brauche ich nicht, denn die mach ich selbst. Da wäre mir ein buter Lebkuchenmix hilfreicher, denn Lebkuchen selbst zu machen ist deutlich aufwendiger als Vanillekipferl.
Bei Marzipankartoffeln kann ich nicht mitreden, weil nach denen habe ich nicht geguckt :D
1x bearbeitet

antworten | zitieren |
22.11.2016, 05:30 Uhr
Hallo Nadine,

willkommen im Forum :)

Ich habe ähnliche Erfahrungen gemacht.
Es ist erstaunlich was es alles veganes im normalen Supermarkt erhält.

Häufig gibt es im günstig-Angebot mehr vegane Varianten, weil versucht wird die "teuren Edelzutaten" zu streichen.
Z.B. sind Rewe Beste Wahl Pestos zu 90% mit Käse - die ja! Pestos aber überwiegend vegan :)


Hallo Jogi,

der REWE in Möhrendorf hatte letztes Jahr vegane Spekulatius von der Marke "Borggreve".
Ein veganer "Edel-Marzipan-Stollen"
von der Marke "Kuchenmeister" und 4 vegane Lebkuchenvarianten (2 von der Marke "Echte Pilsnitzer") waren allesamt ausgesprochen lecker ;)

Wenn du nichts in Erlangen findest und dein Glück in MDF versuchen möchtest:
Vergangenes Jahr gab es beim Bäcker im dortigen REWE ein sehr leckeres vegan belegtes Brot mit allerlei Gemüse - Wegzehrung wäre also hoffentlich vorhanden :D

Grüße,
Falk
9x bearbeitet

antworten | zitieren |
22.11.2016, 08:56 Uhr
@Nadine.... Ja der Wohnungsmarkt in Berlin ist echt nicht schön!
Schön, das dir die Umstellung nicht schwer fiel, gerade Käse hat mir am Anfang am meisten gefehlt.
Es liest sich so, als ob deine Eltern dich da unterstützen würden, das finde ich super!!

Wegen Lebkuchen und Weihnachstleckerlis....was hab ich dieses Jahr schon an Lebkuchen und ähnliches gegessen.
Gerade die Pfeffernüsse, Printen o. Lebkuchen ohne Schoko drum sind oft vegan.
Außer das man wegen Honig aufpassen muss!

Und Falk hat recht, gerade die "billigen" Produkte sparen an der "echten Butter, Honig etc".

Gekauft hab ich die Printen z.B. beim Aldi oder Edeka (z.B.Lambertz Kräuter-Printen Mandel)

antworten | zitieren |
22.11.2016, 21:33 Uhr
Zitat Nefasu:
Hallo Jogi,

der REWE in Möhrendorf hatte letztes Jahr vegane Spekulatius von der Marke "Borggreve".
Ein veganer "Edel-Marzipan-Stollen"
von der Marke "Kuchenmeister" und 4 vegane Lebkuchenvarianten (2 von der Marke "Echte Pilsnitzer") waren allesamt ausgesprochen lecker ;)

Wenn du nichts in Erlangen findest und dein Glück in MDF versuchen möchtest:
Vergangenes Jahr gab es beim Bäcker im dortigen REWE ein sehr leckeres vegan belegtes Brot mit allerlei Gemüse - Wegzehrung wäre also hoffentlich vorhanden :D

Grüße,
Falk

Ah ok, Danke für die Tipps :thumbup:
antworten | zitieren |
28.08.2017, 01:16 Uhr
Hallo ich misch mich mal mit ein... und frisch die Unterhaltung wieder etwas auf :wink:
Dieses Jahr hab ich nämlich mein erstes veganes Weihnachten und blöder Weise ist es schon laaaange lange geplant, dass dieses Jahr bei mir gefeiert wird :crazy: von meiner Familie ist aber nicht einer vegan ich bin die erste (hoffe ja, dass noch jemand nachzieht...)


Habe letztens veganen Braten ausprobiert in der Hoffnung den zu Weihnachten machen zu können, aber der war jetz nich so der Brüller... Den kann ich nich machen...
Hat einer eine Idee für ne coole Idee für ein geiles veganes Weihnachtsessen?? Am liebsten würde ich was kochen, wo dann alle sagen "Boar das war echt lecker! Vegan is ja gar nich so lahm..." oder sowas :D ;)
antworten | zitieren |
28.08.2017, 10:28 Uhr
Also dieses Weihnachten habe ich mir überlegt frischen selbstgemachten Rotkohl zu machen. Dazu dann eine Art Bratensoße. Vielleicht einen Linsenbraten, oder eventuell irgendwas mit geräucherten Tofu. Vielleicht einlegen, so wie man Sauerbraten einlegt... Vielleicht gibt es einfach wie letztes Jahr Rotkohl Rouladen.
antworten | zitieren |

Nächster Thread:

Vegan leben

Weiterlesen:

Forensuche

Werde Teil der Community

Melde Dich jetzt an und werde Teil einer der freundlichsten veganen Communities. Kostenlos.
Jetzt registrieren
Renderzeit: 0 Sek.