Verspätete Vorstellung.

Erstellt 21.11.2019, 22:58 Uhr, von Lenshar. Kategorie: Neu hier. 11 Antworten.

Verspätete Vorstellung.
21.11.2019, 22:58 Uhr
Hey. :wink:

Ich bin schon länger dabei, manche kennen mich schon.
Da es das erste Forum ist, dem ich beigetreten bin, wusste ich nicht, dass es sich geziemt sich vorzustellen. :red: Da das aber nun so viele machen, ist es mir auch bewusst geworden und deshalb hole ich das mal schnell nach.

Ich bin Lena, 27 Jahre alt, und komme ursprünglich aus der Pfalz, direkt an der französischen Grenze bei Pirmasens.
Derzeit studiere ich Tiermedizin in Gießen.
Obwohl ich immer schon Tierärztin werden wollte, hatte ich erst Angst davor wegen den doch sehr vielen Schattenseiten, und habe 3 Jahre in Wien Physik studiert, derweil auch eine Ausbildung zur Rettungssanitäterin gemacht und danach mit Humanmedizin angefangen.
Nach dem zugegeben recht wilden Werdegang hab ich letztendlich doch zurück zu meiner Passion gefunden, ich bin überzeugt es ist meine Berufung. :angel:

Ich freue mich, dass ich mich hier mit so vielen Gleichgesinnten austauschen kann. :heart:

1x bearbeitet

antworten | zitieren |
Hi,

was hältst Du davon? :star:

LG!
22.11.2019, 06:55 Uhr
Hallo Lenshar,

kann ich noch "willkommen" schreiben nach dem ganzen Schriftwechsel mit dir? :crazy: :lol: Na jedenfalls, schön dass du da bist und von der veterinären Seite Erfahrungen teilen kannst. Ich habs dir ja schon mal geschrieben, dass ich höchsten Respekt vor dir habe.


Ich denke, so ein Praktikum in der Schlachterei würde mich fertig machen. Aber nach allem kannst du den Tieren, die du ja über alles liebst, in ihrer Not beistehen und viel Gutes verrichten!

Weiter so :D
antworten | zitieren |
22.11.2019, 06:57 Uhr
Herzlich willkommen... :-) Und das meine ich trotz einer kleinen Irritation (???) vor einigen Tagen wirklich ernst. :thumbup:
antworten | zitieren |
22.11.2019, 08:33 Uhr
Hi Lenshar,
ich freu mich auch, dass Du hier bist!
Eine angehende TÄin, mit Herz!
Komm doch, wenn Du fertig bist, nach Hannover..?! :happy:
Die Katze, die Du hier, links, siehst, ist erst 9Jahre, und hat CNI, HCM,
und viele Mamatumore, die ja nicht mehr operiert werden können,
dazu schlechte Zähne, aber, dank Homöopatie, immer noch Lebensqualität.
Eine Riesenangst habe ich dauernd vor einer Embolie...!
1x bearbeitet

antworten | zitieren |
22.11.2019, 08:37 Uhr
Komm doch, wenn Du fertig bist, nach Hannover..?!

Nix da, nach Bayern in den südlichen Nürnberger Raum... bitte :lol: :D
1x bearbeitet

antworten | zitieren |
22.11.2019, 08:49 Uhr
Hi und auch ich zolle Dir Respekt bei dem Werdegang. :clap:
antworten | zitieren |
22.11.2019, 13:49 Uhr
Danke, Leute. :heart:
Ihr seid so lieb. :heart:

@habanero79. Ich glaube bei uns ist das Vorstellen schon zu spät, das stimmt. :D

@Layla-Eve. Es tut mir so Leid, dass dein Kätzchen so krank ist. :-( Zum Glück hat sie mit dir eine gute Mama. :heart:
2x bearbeitet

antworten | zitieren |
22.11.2019, 20:13 Uhr
Hallo Lenshar
auch von mir "nachträglich" herzlich willkommen! :D
ich habe mal eine Frage , weil die anderen jetzt schreiben:"komm hierher oder hierhin!" Gibt es - ähnlich wie bei Ärzten für Menschen- bei Tierärzten auch Probleme auf dem Land wegen Mangel ?
Da gab es nämlich vor kurzem einen Film darüber, dass junge Menschen, die sich für eine Arbeit als Landarzt verpflichten wollen- dafür auch mit etwas schlechterem Notendurchschnitt als 1 ( wobei m.E. dieser Notendurchschnitt ja nicht beweist, dass man ein guter Arzt sein kann !) studieren können.
Gibt es das auch bei angehenden Tierarztstudenten ?


1x bearbeitet

antworten | zitieren |
23.11.2019, 11:44 Uhr
@METTA.


Ja, in der Humanmedizin gibt es neben dem Landarztprogramm auch noch andere.
In Brandenburg kann man an einer Privatuni ohne NC studieren, und bekommt die Studienkosten erlassen, wenn man dann auch in Brandenburg bleibt.
Generell gibt es in Deutschland mehrere Möglichkeiten ohne NC Humanmedizin zu studieren. Oder den eigenen Schnitt eben aufzuwerten, durch Ausbildungen, Praktikas oder mit diesem Landarztvertrag. :happy:

In der Tiermedizin ist das um einiges schwieriger, da es hierfür in Deutschland nur 5 Unis gibt und alle sind dazu noch recht klein. Für Humanmedizin müssten es um die 16 sein und davon einige sehr groß.
Es gibt die Möglichkeit sich auch hier den Schnitt durch beispielsweise eine Ausbildung zum Tierarzthelfer(in) aufzuwerten. Aber es gibt nicht so etwas wie Landtierarztverträge oder Privatunis. Ich glaube viele Tierärzte gehen freiwillig aufs Land wegen eigener Tiere, oft Pferde.
Man kann sich allerdings einklagen, wenn man genug Geld hat. In letzter Zeit werden eingeklagte Studierende aber von der Uni desöfteren auch wieder ausgeklagt. :green:

Ich gebe dir vollkommen Recht, der Notendurchschnitt sagt wirklich gar nichts darüber aus, ob jemand als Arzt geeignet ist.
antworten | zitieren |
23.11.2019, 12:05 Uhr
Zitat Lenshar:

Ja, in der Humanmedizin gibt es neben dem Landarztprogramm auch noch andere.
In Brandenburg kann man an einer Privatuni ohne NC studieren, und bekommt die Studienkosten erlassen, wenn man dann auch in Brandenburg bleibt.
Generell gibt es in Deutschland mehrere Möglichkeiten ohne NC Humanmedizin zu studieren. Oder den eigenen Schnitt eben aufzuwerten, durch Ausbildungen, Praktikas oder mit diesem Landarztvertrag. :happy:


Also in Deutschland ist es sehr schwer, Humanmedizin zu studieren, wenn man da nicht den entsprechenden Notendurchschnitt hat. Ausbildungen werten den Schnitt nicht auf, sondern werden auf die Wartezeit angerechnet. Privatuni klingt zwar erst mal gut, aber dennoch wird man die Kosten vorstrecken müssen, was auch nicht jeder kann. Meine Tochter studiert Humanmedizin in Wien. Dort ist das Ganze anders geregelt. Dort wird für jeden Studiengang, der mehr Bewerber als Studienplätze hat, ein Test gemacht. Beim Mediziner-Test waren es letztes Jahr 7000 (!!!) Bewerber, von den in Wien 700 genommen wurden. Von den 700 sind 70 EU-Ausländer. Das "Problem" bei diesem Test ist, dass man nicht nur entsprechend gut sondern auch die anderen entsprechend schlecht sein müssen.
antworten | zitieren |
Antworten

Nächster Thread:

Hi, ich bin Pyppi



Weitere Themen:

Titel
Autor
Antworten
zuletzt
Danke für's Adden
+ Tierrechtler und somit vegan seit 2000 Gary; Niko; Ed; …
jonabo
9
imoho
heute, 14:59 Uhr
» Beitrag
Hallöchen
Ich bin Hedl, 50 Jahre jung, seit ca. 7 Jahren Vegetarier, …
Hedl
7
METTA
gestern, 18:10 Uhr
» Beitrag
Hallo in die Runde
Hallo liebe VegPool Community, mein Name ist Julia und ich …
RavitheSun
16
Vegbudsd
gestern, 18:06 Uhr
» Beitrag
Hallo zusammen !!!
Also...nachdem ich seit 20 Jahren vegetarisch lebe, hab …
MsCowboy82
11
MsCowboy82
gestern, 02:55 Uhr
» Beitrag
Interviewpartner*in gesucht - Thema: B12 Mangel / Lebensstil
Ich heiße Lisa und bin Podcast Produzentin. Für einen …
CuriousLisa
2
CuriousLisa
Donnerstag, 13:46 Uhr
» Beitrag


Hey, schön dass du hier bist! 😊

Wir sind eine kleine, unabhängige Redaktion und machen uns stark für vegane Ernährung.

Unsere Arbeit basiert auf freiwilliger Unterstützung. So können wir Bezahlsperren vermeiden.

Einmalig etwas beisteuern:
Paypal

oder

Weitere Möglichkeiten

Ladezeiten

Alle Posts abfragen 0.00215s
Posts, limitiert 0.00163s
header 0.00075s
Gesamt: 0.19372 Sekunden
© Vegpool.de 2011 - 2020.
Renderzeit: 0,194 Sek.