Viele Grüße aus der Region Hannover

Erstellt 29.12.2019, 13:49 Uhr, von Snowflakes. Kategorie: Neu hier. 15 Antworten.

Viele Grüße aus der Region Hannover
29.12.2019, 13:49 Uhr
Hallo zusammen,

ich komme aus der Region Hannover und lebe seit zwei Jahren bereits fleischlos und würde mich gerne vegan ernähren. Auf Fleisch zu verzichten ist mir überhaupt nicht schwer gefallen, da ich ohnehin wenig gegessen habe. Der Verzicht auf Milchprodukte ist für mich schon schwieriger. Vor allem weil mir noch ein Repertoire fehlt, auf das ich alternativ zurückgreifen kann. Vielleicht ging oder geht es jemandem ähnlich wie mir und wir können uns darüber austauschen. Ich würde mich freuen.
Viele liebe Grüße
antworten | zitieren |
Hi,

was hältst Du davon? :star:

LG!
29.12.2019, 14:45 Uhr
Hallo Snowflake
herzlich willkommen hier im Forum! Schön, dass du hierher gefunden hast. :thumbup:
Gibt es bei Dir irgendeinen Bioladen in der Nähe oder Reformhaus ? Alternativ gibt es aber auch in den großen Supermärkten wie EDEKA, REWE, Aldi, Lidl etc mittlerweile schon Produkte ohne Milch. Gibt es denn etwas was Du am liebsten an Milchprodukten gegessen hast und nicht missen möchtest ? Vielleicht kann die oder der Eine Dir über Geschmackserfahrungen berichten, die dann ähnlich sind.
Ich selbst trinke gerne Hafer oder Mandelmilch, in Kaffee kann man sich mittlerweile mit Haferdrink Barista oder Soya Barista ( wenn das drauf steht) ganz gut reinmischen, oder auch einen Capuccino oder Latte macchiato machen.
Lieben Gruß
METTA
antworten | zitieren |
29.12.2019, 17:09 Uhr
Hallo Metta 🤗,
ich habe einen regionalen Bioladen und alle benannten Läden hier im Ort.
Mit der Ernährungsumstellung würde ich gerne insgesamt gesünder leben wollen und irgendwie ist mein Eindruck mit den sogenannten Ersatzprodukten zwar vegan zu kaufen, aber häufig sind auch eine Menge Zusatzstoffe drin. Ich würde gerne auf so viele „ungesunde“ Dinge wie möglich verzichten wollen.
Die Milch habe ich schon getestet und ins Sortiment übernommen. Schwierig finde ich z.B. Alternativen für Käse auf Aufläufen oder auf Brot. Ich kaufe oft die Brotaufstriche oder Hummus. Die finde ich auch lecker, aber Käse fehlt mir dann doch irgendwie. 😕 Oder ich muss mich länger dran gewöhnen!?
Kann man mit einer veganen Alternative zu Milch eigentlich Milchschaum machen?
Liebe Grüße

antworten | zitieren |
29.12.2019, 18:03 Uhr
Zuerst mal herzlich willkommen...

Ich habe lange nach einem Pflanzendrink gesucht, der sich gut aufschäumen lässt. Schliesslich habe ich den Sojadrink Classik von Edeka gefunden, das klappt bei mir sehr gut.

An Käseersatz musste ich mich auch erst gewöhnen. Ich verwende ihn für Aufläufe und Pizza, und da sind die beiden Reibkäsen von Simply-V richtig gut. Die Scheiben von denen sind recht lecker, aber eigentlich brauche ich sie nicht, da Tofuscheiben, Seitanscheiben und die zahllosen Aufstriche, die es gibt, mir genügen. Ich bin kein grosser Freund von "Ersatz", ausser eben für Milch, da Milchschaum auf dem Latte für mich ein MUSS ist... ;-)
antworten | zitieren |
29.12.2019, 18:14 Uhr
Die spezielle Barista Milch von Allos oder die Barista Milch von dm eignen sich gut zum Schäumen.
antworten | zitieren |
29.12.2019, 18:36 Uhr
Hallo Snowflakes
Wenn Du nicht gerne Zusatzstoffe in der veganen Ernährung hast, vielleicht kannst Du Dich auch dran üben, z.B. veganen Käse selber zu machen, da gibt es mittlerweile sehr gute Bücher darüber und vielleicht- das weiß ich jetzt nicht- auch Anleitungen bei YouTube. Auch für andere vegane Gerichte ! Außerdem gibt es hier sehr viele Leute , die etwas selber herstellen und Dir sicher gerne ihre Rezepte verraten, oder Dich zu dem entsprechenden thread weiterleiten. :thumbup:

Lieben Gruß
METTA

2x bearbeitet

antworten | zitieren |
29.12.2019, 20:19 Uhr
Käse ist auch definitiv das, was mir am allermeisten fehlt, noch immer. Am Anfang ganz stark, da mir die Ersatzprodukte nicht schmecken und das selbstmachen auch nicht geklappt hat, mittlerweile immer noch, aber nicht mehr so extrem. Man gewöhnt sich dran irgendwie. Ich bin trotzdem noch jedesmal futterneidisch, wenn ich irgendwelche Gerichte mit Käse sehe.
Allerdings züchten sie in der Forschung gerade an Bakterien (oder Enzymen? Weiß nicht mehr ganz genau.), mit denen man dann "echten" Käse herstellen kann, der dann sehr lecker sein wird. Lichtblick!
antworten | zitieren |
30.12.2019, 12:57 Uhr
Vielen Dank für eure tollen Tipps. Ich habe mich heute mal mit Käseersatzprodukten zum Testen eingedeckt.
Und es beruhigt mich doch sehr, dass ich nicht alleine bin, mit meiner Käseliebhaberei. Aber vielleicht finde ich ja bald neue Lieblingsspeisen.
Es ist schön, hier so praktische Tipps zu bekommen! Vielen Dank dafür!
antworten | zitieren |
30.12.2019, 23:39 Uhr
Hallo Snowflakes,

herzlich willkommen hier. Ich bin auch ein riesiger Käsefan, aber das hat inzwischen schon ein bisschen abgenommen. Es wird also besser.
Ich habe heute Feta-Ersatz von Violife probiert, absolut lecker!
Morgen leg ich die Simply V Genießerscheiben ins Raclette. Mal sehen, wie das wird.

Es hilft mir tatsächlich auch, mir vor Augen zu führen warum ich keinen echten Käse mehr essen will.
antworten | zitieren |
31.12.2019, 07:56 Uhr
Hallo und herzlich Willkommen!

Ich kann nur meine eigene Erfahrung berichten und die war und ist, dass es eigentlich keinen Käseersatz gibt, der wirklich wie Kuh- bzw. Tiermilchkäse schmeckt. Von dem Wunsch habe ich mich seinerzeit recht schnell verabschiedet. Bei Frischkäse bin ich aktuell bei dem von Soyana und Green Heart hängen geblieben (beide im Biosupermarkt wie basic zu bekommen) und ansonsten gefällt mir persönlich sehr gut der Cashewkäse von Happy Cashew/Happy Cheeze sehr gut. Den Camembert mag ich sehr und auch ein paar der anderen Sorten.
Als Ersatz für Feta gibt es sowohl eine weiche, in Öl und Kräuter eingelegt Variante von Soyana, die ich persönlich super finde und den von bedda, den man im gut sortierten Supermarkt wie Edeka bekommen kann, finde ich auch recht gut.

Das sind meine persönlichen Empfehlungen. Wobei die auch nicht in Stein gemeißelt sind. Ich gehe mal davon aus, dass Deine Neugier Dich schon noch die eine oder andere Sorte probieren lassen wird. :-)

Einzig der Scheibenkäse ist für mich einfach nicht mehr existent, weil ich die Alternativen alle einfach nicht überzeugend finde.
Nachdem ich damals knallhart über vier Wochen den kalten Entzug vom Käse durchgezogen habe, ist aber auch der Jieper nicht mehr da und ich war dann erst in der Lage, den veganen Sorten eine Chance zu geben. Vorher waren sie geschmacklich für mich fast durchweg eine Katastrophe.

antworten | zitieren |

Nächster Thread:

Neu im Forum

Weiterlesen:

Forensuche

Werde Teil der Community

Melde Dich jetzt an und werde Teil einer der freundlichsten veganen Communities. Kostenlos.
Jetzt registrieren
Renderzeit: 0 Sek.