Weihnachtsgans

Erstellt 01.12.2019, 19:01 Uhr, von freesey. Kategorie: Neu hier. 23 Antworten.

Weihnachtsgans
01.12.2019, 19:01 Uhr
Hey Leute, hab ne kleine Gewissenskriese. Meine Eltern machen zu Weihnachten wie jedes Jahr eine Gans (auch wenn ich nicht dafür bin, aber naja). Da sie die Gans auch mit Pflaumen und Äpfeln füllen stellt sich für mich nun folgende Frage:
Ist es okay für euch wenn man die „gebackenen“ Früchte aus der Gans isst?
antworten | zitieren
Hi,

was hältst Du davon? :star:

LG!
01.12.2019, 19:15 Uhr
Guten Abend,
das musst du selber entscheiden. Für mich käme es ganz klar nicht in Frage und ich würde mir lieber was eigenes machen oder notfalls gar nichts essen.

Viele Grüße
antworten | zitieren
01.12.2019, 19:20 Uhr
Hallo, es ist letztendlich Deine eigene Entscheidung. Ich würde es nicht essen, aber ich bin nicht dazu da, Dir eine Absolution zu erteilen, wenn Du es doch isst. Es gibt keine Veganer Polizei, die dich "verhaftet", wenn Du es isst. Es ist deine eigene freie Entscheidung, was Du machst. Du brauchst keine "Freigabe" dafür aus einem anonymen Forum. Entscheide Dich selber!

BTW: Wie ich diese Fragen "liebe"...
antworten | zitieren
01.12.2019, 19:27 Uhr
Du kannst Deine Eltern doch bitten, wenn sie ohnehin Pflaumen und Äpfeln machen, ob sie Dir nicht eine extra Schale davon machen, dann brauchst Du sie nicht aus der Gans raus zu holen und dann eventuell doch noch Fett oder Sauce mit Tierleid zu essen. ;)

Es wäre übrigens schön, wenn Du Dich hier mal vorstellst ! :wink: ( oder habe ich da was verpasst )

lieben Gruß
METTA


antworten | zitieren
01.12.2019, 19:39 Uhr
Hallo freesey
Ich denke, das muss jeder für sich entscheiden. Die Frage würde ich mir als Veganer überhaupt nicht stellen, ich würde so etwas nicht essen.
antworten | zitieren
01.12.2019, 19:47 Uhr
Bei meiner Mutter gab es heute „Möhren-Durcheinander“. Darunter versteht man im Rheinland einen Eintopf aus Möhren und Kartoffeln. Zusätzlich befindet sich allerdings auch Speck und Mettwurst darin. Für den Geschmack wird meist der Speck und die Wurt zuerst angebraten, mit Brühe aufgegossen und dann das Gemüse zum Kochen mit eingegeben.
Früher habe ich dann oft den Speck und die Wurst „rausgefischt“ und das ganz halt doch gegessen. Allerdings mochte ich den Fleischgeschmack, der natürlich mit seinen Resten immer noch darin war, nie wirklich.
Aber heute hat meine so liebe Mama (ohne das ich jemals was gesagt habe) direkt zwei Töpfe Möhrendurcheinander gemacht und in der zweiten Variante waren nur Möhren, Kartoffeln und Gewürze.
Währen sich die Männer auf die klassische Variante stürzten, hat sie (knapp 80 und omnivor) mit mir die Gemüse-Variante verzehrt. :-)

antworten | zitieren
01.12.2019, 20:16 Uhr
Ich würde es vermutlich auch nicht essen, wobei ich wirklich nicht empfindlich bin und auch mein veganes Zeug vom Grill esse wo Fleisch gegrillt wurde.
Aber aus dem toten Tier das vegane Essen rauspicken zu müssen, find ich ehrlich gesagt von deinen Eltern überhaupt nicht knorke. Ich würde an deiner Stelle einfach um eine separate Portion bitten.
Ich hab grad heute mit meiner Mutter auch über das Weihnachtsessen gesprochen. Sie will unbedingt, dass ich komme und ich hab ihr gesagt, ich komme nicht, wenn irgendwas mit Tierleid verbundenes auf den Tisch kommt, da lasse ich ganz einfach Weihnachten ausfallen, denn sonst werde ich depressiv. Daraufhin haben wir einen Kompromis gemacht. Geht also auch, manchmal nur mit etwas Nachdruck.

Ich finds übrigens total ok, dass du eine solche Frage stellst. Manchmal ist man sich einfach uneinig mit sich selbst und braucht ein bisschen Input von anderen Leuten, wie diese mit bestimmten Situationen umgehen, und kann sich daraufhin neu sortieren.
1x bearbeitet

antworten | zitieren
01.12.2019, 20:32 Uhr
Also wenn ich mich irre, dann gut, aber ich gehe davon aus, dass wir nie wieder etwas vom Threadersteller hören werden. Manche finde ich einfach witzig, solche leicht provokative Fragen zu stellen und dann nie wieder etwas von sich hören zu lassen. Von daher meine Aussage, dass ich solche Fragen liebe. Man könnte jetzt natürlich dagegen halten, dass auch andere von dieser Frage profitieren, aber dennoch finde ich die Intuition des Fragestellers eher fragwürdig.
antworten | zitieren
01.12.2019, 21:53 Uhr
Das glaube ich auch, Dana. Vermutlich wieder so ein "Witzbold", wie es ja hier schon einige gab.

@Annalena: Wie lieb von Deiner Mutter... :-)
antworten | zitieren
02.12.2019, 18:20 Uhr
Ja Annalena das ist total lieb :thumbup: , vielleicht wird sie auch noch Vegetarierin :D . Meine Mutter hat früher auch, als sie noch kochen konnte , wenn wir an Weihnachten da waren, viele vegetarische Varianten auf den Tisch gebracht... :thumbup:
antworten | zitieren
Antworten

Nächster Thread:

Hallo Ihr Lieben!

Weiterlesen:

Forensuche

Werde Teil der Community

Melde Dich jetzt an und werde Teil einer der freundlichsten veganen Communities. Kostenlos.
Jetzt registrieren