Wenn nicht jetzt, wann dann

Erstellt 14.01.2021, 01:06 Uhr, von Rina. Kategorie: Neu hier. 19 Antworten.

27.01.2021, 13:31 Uhr
Quäle dich nicht zu sehr, wenn du viele Nahrungsunverträglichkeiten hast. Ohne Mandeln und Nüsse könnte ich mich auch nicht vegan ernähren. Du hast ein Recht auf Gesundheit und das rechtfertigt auch das verzehren tierischer Nahrungsmittel. Das Argument sollte man aber nicht als Vorwand missbrauchen, wie es viele Fleischesser tun. Meine Mutter verträgt keine Fructose, kann also fast nichts normal essen. Daher ist eine vegane Ernährung praktisch unmöglich.
antworten | zitieren |
Hi,

was hältst Du davon? :star:

LG!
27.01.2021, 16:18 Uhr
Du wirst das packen! Wenn du dir vornimmst, dich durch alle veganen Rezepte, die lecker klingen, durchzufuttern, wirst du gar keine Zeit oder Platz im Bauch haben, noch etwas Tierisches zu dir zu nehmen.

Ich wünsche dir, dass es mit der Neurodermitis besser wird. Mein Sohn hat es von Geburt an, war zeitweise gegen Milch und Ei allergisch, was sich gottseidank gelegt hat. Etwa mit Schuleinritt wurde die Haut sehr viel besser. Seit etwa der 9.Klasse ist er Vegetarier und seit über einem Jahr praktisch vegan, inkl. Ausnahmen.
Leider ist etwa zeitgleich die Neurodermitis wieder aufgeflammt.
Vegane Ernährung hat bei ihm in der Hinsicht leider keine Wunderwirkung. Wenn er mal etwas Parmesan auf Nudeln streut, wird es auch überhaupt nicht schlimmer. Das ist ein langer Weg, aber ein anderes Thema. Ich hoffe, dir hilft es bei der Haut, und wenn nicht, dann sicher bei allem anderen!
antworten | zitieren |
27.01.2021, 19:47 Uhr
@ Kielax: Durch gezielte Ernährung mit Hülsenfrüchte und sonstige Eiweiß reiche Gemüse Getreide Ernährung habe ich vielleicht eine Chance. Ich werde es erstmal probieren.
Ich habe schon ein paar Mal gehört, dass Neurodermitis Leute durch vegane Ernährung ihre Allergien losgeworden sind oder es abgemildert hat.

Ich arbeite im Krankenhaus und meine Mädels wissen schon, wenn ich was neues probiere. Hab letztens Avocado Aufstrich probiert, Teller weg geschoben, eine Tablette genommen und den leckeren Aufstrich verschenkt.
In der gleichen Pause ist mein Veganer Linsensalat aufgefallen so nach dem Motto: Das sieht aber lecker aus . Den hab ich dann auch noch schwesterlich geteilt.


Ich möchte nicht, dass ihr jetzt denkt, ich experimentiere frei und schmeiß mir sonst einfach eine Tablette rein. Nee ich bin da sehr vorsichtig, aber manche Dinge muss ich einfach austesten.


Mal vertragen ich Himbeeren, mal nicht.
Es gibt unterschiedliche Phasen. Kann sein, dass ich in 10 Jahren wieder Nüsse essen kann.

@Ef70: Ja es gibt genug Vielfalt, die ich mir auf den Teller lade. Ich wollte nebenbei mal 2 kg abnehmen, das klappt nicht :D .
Andere essen 2 Teller, ich in der Zeit 4...

Des Weiteren ist meine eigene Erfahrung, dass Neurodermitis immer mal auftritt, in stressigen Zeiten oder direkt danach. Alles Gute deinem Sohn
antworten | zitieren |
27.01.2021, 19:49 Uhr
Hallo Rinja
ich glaube mit dem Teilen von Rezepten musst Du warten bis Du so 10-15 Beiträge hast ( verbessert mich gerne wenn es nicht stimmt !)
wünsche Dir auch viel Erfolg , dass Du Deine Neurodermitis entweder ganz oder einigermaßen überwinden kannst , denn - wie Ef70 ja schreibt- das hängt nicht immer von der Ernährung ab.

Lieben Gruß
METTA
antworten | zitieren |
27.01.2021, 20:47 Uhr
Hallo, möchte mich auch mal einklinken! :-)


Nüsse kann total einfach gegen Samen eintauschen, finde ich! Sonnenblumen Kerne sind da meine Favoriten, nicht zuletzt wegen dem Preis! Wobei ich aber Nüsse aller Art esse! Ansonsten finde ich auch Hanfsamen total super, müssen allerdings geschälte sein!!!


Fleischersatzprodukte würde Euch nur bedingt essen, da sie auch schon wieder zu viele Zusatzstoffe enthalten, Zucker und Weizen... Achso ja, ich ernähre weitestgehend glutenfrei!!! Denke das das auch die Allergien mindert!


Liebe Grüße
antworten | zitieren |
27.01.2021, 21:22 Uhr
Hallo BineVegi: Danke für den Tipp mit den Sonnenblumenkernen :D .

@ Metta: Hat schon geklappt mit dem Thread. :thumbup:

antworten | zitieren |
27.01.2021, 21:27 Uhr
Sehr gerne! 🤗 Ich liebe gesunde Ernährung!
antworten | zitieren |
27.01.2021, 21:30 Uhr
Sonnenblumenkerne enthalten viel Omega 6 und sollten daher nicht allzu verschwenderisch gegessen werden (daher ist Sonnenblumenöl auch nicht das Öl der ersten Wahl). Hier ist es ganz gut erklärt:

https://www.gesundfit.de/artikel/sonnenblumenkerne-2802

Und hier hat Kilian noch einen passenden Artikel dazu geschrieben:

https://www.vegpool.de/magazin/sonnenblumenoel-omega-fettsaeuren.html

Zusammenfassend kann man sagen, ein paar Sonnenblumenkerne sind - vor allem wenn sie mit genügend Omega 3 haltigen Lebensmitteln (oder NEM) gegessen werden - sicher nicht schädlich.

1x bearbeitet

antworten | zitieren |
27.01.2021, 21:40 Uhr
Danke sehr für den Hinweis mit den Omega Fettsäuren. Natürlich ist es wichtig nicht einseitig zu essen und immer auf Abwechslung zu achten! Deshalb wollen wir uns ja vegan ernähren! Ich sag immer, die Fleischesser essen einseitig. Die essen immer nur Fleisch! 😅
antworten | zitieren |
27.01.2021, 22:05 Uhr
Danke Dana für den Hinweis. Dann geh ich das mal etwas dezenter an.


antworten | zitieren |
Antworten

Nächster Thread:

Hallo



Weitere Themen:

Titel
Autor
Antworten
zuletzt
Neu in der Community
Ich bin ganz neu in dieser veganen Welt. Mich hat das …
Veggie-klara
3
maira
gestern, 14:29 Uhr
» Beitrag
Nochmal jemand neues
Ich bin 14 Jahre alt und seit 2 Jahren vegetarisch, seit …
Irbis
3
Zwoelfvegan
Sonntag, 11:35 Uhr
» Beitrag
Hallo, ich bin ein zwölfjähriger Veganer aus Landau i.d. Pfalz
Veganer da draußen. Ich bin 12 Jahre alt, komme aus der …
Zwoelfvegan
4
METTA
08.05.2021, 18:45 Uhr
» Beitrag
Guter vegane Käse
Ich würde gerne frage ob jemand gute vegane Käsealternativen…
Zwoelfvegan
5
METTA
08.05.2021, 18:35 Uhr
» Beitrag
Neu hier und viele Fragen
Das Thema Vegan leben interessiert meine Frau und mich …
Sourkraut
27
Xx.Julia.xX
08.05.2021, 11:49 Uhr
» Beitrag


© Vegpool.de 2011 - 2021.