Krummes Obst und Gemüse per Post

Erstellt 12.08.2019, 11:57 Uhr, von PittBull. Kategorie: Produkte & Entdeckungen. 42 Antworten.

17.08.2019, 22:59 Uhr
Ich fand es viel zu teuer, aber ich habe 2 Bio Märkte und einen guten Wochenmarkt in der Nähe. Da ist auch nicht alles makellos schön. 😊
antworten | zitieren
Hi,

was hältst Du davon? :star:

LG!
22.08.2019, 14:41 Uhr
Davon hab ich auch schon gehört und ich habe auch Bekannte, die ähnliche Dienste ausprobiert haben. Es gibt sowas ganz oft auch regional von umliegenden Bauernhöfen. Ich finde das ist eine super Idee, die krumme Karotte schmeckt ja fast noch besser, als die grade :lol:
Ich werde das demnächst auch mal ausprobieren und bin schon gespannt, was dann auf mich wartet :-)
antworten | zitieren
28.08.2019, 09:17 Uhr
Guten Morgen,

ich habe auch bei etepetete Obst und Gemüse geordert.

Ich finde die Idee super! Leider war ich auch bei dem zweiten Paket nicht zufrieden. Ich habe dies dann dem Kundenservice so mitgeteilt aber da kam keine passende Rückmeldung. Ich finde das Preis-Leistungsverhältnis ok, wenn die Ware durchweg frisch ist. Wir sind da nicht penibel, allerdings waren auch verschimmelte Dinge darunter, sodass die direkt in die Tonne konnten. Außerdem hatten wir starke Probleme mit der Verlässlichkeit des Lieferanten (UPS). Für beide Pakete wurde nicht geklingelt sondern ein Abholschein hinterlegt. So konnte ich erst am nächsten Tag mein Obst und Gemüse an der Tanke abholen, die diese Pakete nicht kühlen (es war an dem Tag sogar Rekord Hitze). Dafür hatte ich mir beide Tage frei genommen. Ich habe daraufhin das Abo abbestellt.
Das waren meine Erfahrung, was natürlich nicht heißt, dass andere diese sammeln müssen.

Liebe Grüße :-)
antworten | zitieren
28.08.2019, 09:50 Uhr
Ich erwarte heute das erste Paket, und bin sehr gespannt. Ich bekomme es von dhl.

PeeBee
antworten | zitieren
28.08.2019, 09:52 Uhr
Das habe ich auch mal getestet, aber es war mir zu viel Verpackungsmaterial dabei, das fand ich nicht wirklich gut. :-/ das Obst war naja mittelmäßig frisch. Nochmal bestelle ich sowas aber nicht, da geh ich lieber in den Bioladen der ist zwar etwas weiter entfernt, aber da habe ich nicht soviel Verpackungsmüll.
antworten | zitieren
28.08.2019, 10:00 Uhr
Verstehe ich. Aber der nächste Bioladen ist von uns 42 km entfernt, hin und zurück 84 km, da nehme ich viel Verpackungsmaterial eher in Kauf als 6 Liter Benzin zu verfahren... Es ist alles nicht einfach auf dem Land, jedenfalls in Ostbayern nicht...


antworten | zitieren
28.08.2019, 11:40 Uhr
Für uns ist das im Moment auch keine Option, da wir in der Nähe einen Markt mit Stand vom Naturland haben, wo wir einmal in der Woche einkaufen, und auch einen Bioladen in unserem Ort.
Aber auch sonst weiß ich nicht, ob das gut für uns wäre, da wir - meistens- nur zu zweit sind und vielleicht nicht alles verarbeiten könnten, was da ankommt. Hier bei uns in der Region gibt es aber auch 2 Biolieferautos, unsere Nachbarn bestellen da auch immer und wir sehen bzw. hören ab und an das Auto, wenn es frühmorgens hier anhält. :D
Wir haben uns vor kurzem im Urlaub in einem Laden( REWE-Nahkauf) Obst geholt und wollten auch Aprikosen, da gab es dann in Plastik verpackte Aprikosen für 2,99 und lose Aprikosen für 3,99. Wir haben dann weder das eine noch das andere genommen, denn wir hatten ein paar Tage vorher extra ein Netz von Rewe gekauft. Bzw. - das war auch ganz lustig- in der Verpackung waren 2 Netze für ,99 Cent. Wir brauchten nur eines, so haben wir eine Frau mit Kind gefragt, die auch gerade dort einkaufte, ob sie das andere Netz haben wollte, sie waren damit einverstanden , wir haben uns die Kosten geteilt und so haben gleich 2 Familien Verpackung gespart! :D
1x bearbeitet

antworten | zitieren
28.08.2019, 12:11 Uhr
Die Transportfrage ist nach meiner Auffassung nicht so sehr ins Gewicht fallend. Die nächtlichen Linienfahrzeuge der Kurier- und Paketdienste GLS, DHL, DPD Hermes usw. fahren sowieso. Da ist es schon sinnvoll, diese Fahrzeuge auch gut auszulasten. Besser in jedem Fall, als selbst mit dem Fahrzeug zum Gemüseeinkauf massig Kilometer zurückzulegen. Die Geschichte mit dem wieder mitgenommenen Paket kann bei entsprechender Absprache bei den meisten Anbietern offiziell, bei einigen auch auf dem "kleinen Dienstweg" geregelt werden. Nachbar, oder an einem bestimmten Platz abstellen erlauben.

Für eine Illusion halte ich, dass wir unsere Ernährung ohne ökologischen Fußabdruck organisieren können und gleichzeitig immer nur ausgesucht frische und einwandfreie Ware erhalten.

Trotzdem muss immer auch das Preis-Leistungs-Verhältnis stimmen. Ein Lieferant tut gut daran zu erklären, weshalb seine Ware ums soundsoviel teurer ist und es sich trotzdem auch für den Verbraucher lohnt, mehr Geld auszugeben.

Insgesamt ist das Angebot nach meiner Meinung eine sinnvolle Lösung insbesondere für Landeier mit geringem Besatz an Wochenmärkten und Bioläden, wenn als Verpackung ausschließlich angemessen große Verpackungen aus Recyclingpappe verwendet werden.
antworten | zitieren
28.08.2019, 12:49 Uhr
So, das Paket "Mix-Classic" ist angekommen. Die Ware ist frisch, nicht EINE verdetschte oder faule Stelle, die Menge ist ihr Geld wert, und wer wissen will, was drin ist:

https://etepetete-bio.de/wp-content/uploads/Bildschirmfoto-2019-08-27-um-11.51.21.png

Ich kann nur sagen: Ich bin zufrieden.

PeeBee
antworten | zitieren
28.08.2019, 14:32 Uhr
Klingt wirklich interessant. Danke für die Info.

https://etepetete-bio.de/category/inhaltslisten/

@PeeBee, Du bekommst jetzt wöchtenlich ne Box?


Grüßle
Sabs
antworten | zitieren
Antworten

Nächster Thread:

Gemüse aus Fleisch

Weiterlesen:

Forensuche

Werde Teil der Community

Melde Dich jetzt an und werde Teil einer der freundlichsten veganen Communities. Kostenlos.
Jetzt registrieren