Gemüsebrühe

Erstellt 21.11.2019, 13:48 Uhr, von PeeBee. Kategorie: Rezepte & Anleitungen. 2 Antworten.

Gemüsebrühe
21.11.2019, 13:48 Uhr
Ich mache mir die Grundlage für eine leckere Gemüsebrühe selbst.

Ich nehme 1000 Gramm Suppengemüse (Möhren, Sellerie, Lauch, Zwiebeln, Pestinaken, Petersilie, gern auch andere Kräuter wie Basilikum o.ä.), reibe es mit einer Trommelreibe (mit der man die Kartoffeln für Puffer reibt) oder in einer Küchenmaschine zu einer Art Gemüsebrei, gebe ca. 150 bis 200 Gramm Meersalz dazu (je nach Intensität der gewünschten Salzwürzung), vermenge das Ganze sehr gründlich, lasse es nochmal ziehen, vermenge wieder, und gebe es in zwei oder drei Schraubgläser. Fest verschlossen hält sich so ein Glas im Kühlschrank 3-4 Monate. Ca. ein Esslöffel von der Paste ergibt die Grundlage für 300-400 ml Suppe.

Diese Brühengrundlage hat weder Zusatzstoffe noch Geschmacksverstärker, und ist preisgünstig (die Zutaten für das obige Rezept kosten in Bioqualität ca. 4 Euro; in konventioneller Qualität keine 2,50 Euro!)

antworten | zitieren |
Hi,

was hältst Du davon? :star:

LG!
21.11.2019, 17:24 Uhr
Das habe ich auch schon mal gemacht. Habe dann einen Teil , weil es so viel war, eingefroren. Durch das Salz wird es nicht so richtg hart und man kann dann mit dem Löffel einfach so viel rausnehmen wie man braucht.

antworten | zitieren |
21.11.2019, 17:25 Uhr
Das ist ein guter Tipp, danke, anka... :-)
antworten | zitieren |
Antworten

Nächster Thread:

Aufstrich, angeblich wie Leberwurst

Weiterlesen:

Forensuche

Werde Teil der Community

Melde Dich jetzt an und werde Teil einer der freundlichsten veganen Communities. Kostenlos.
Jetzt registrieren