Schneller Linseneintopf indischer Art

Erstellt 02.12.2019, 15:11 Uhr, von PeeBee. Kategorie: Rezepte & Anleitungen. 14 Antworten.

Schneller Linseneintopf indischer Art
02.12.2019, 15:11 Uhr
Man braucht:

250 g rote Linsen
1 mittelgrosse Zwiebel
2 bis 3 Möhren
1 Stange Lauch
1 TL Kurkuma
1 TL Currypulver (mittelscharf)
Scharfes Garam Masala nach Wunsch
700 ml Gemüsebrühe
5 mittelgrosse Kartoffeln
3-5 EL Sojacreme oder andere sahneähnliche Flüssigkeit

Alles, ausser Linsen, putzen und würfeln oder sonstwie zerkleinern, und in der Brühe zum Kochen bringen. Nach 10 Minuten die Linsen und die Gewürze dazugeben und alles weitere 15 Minuten sanft kochen.

Wenn die Linsen leicht zerfallen, ist der Eintopf fertig. Nach Geschmack kann man Sojacreme dazu geben, und nachwürzen.

Gut schmeckt es, dazu geröstete Sonnenblumenkerne zu reichen, die man über das fertige Gericht auf dem Teller streuen kann.


antworten | zitieren
Hi,

was hältst Du davon? :star:

LG!
02.12.2019, 15:22 Uhr
Super Idee und danke für das Rezept! Ich hab sowas ja auch das erste mal beim Lehrgang gegessen und es war superlecker. Linsen mal ganz anders als gewohnt. Natürlich hab ich auch nach Rezepten gegoogelt und sie waren alle ähnlich wie deins. Bei einigen wurde noch ne Dose Tomaten mit versenkt. Hast du das schon mal probiert? Vielleicht teste ich beides mal *yamyam* :lol:
antworten | zitieren
02.12.2019, 15:26 Uhr
Ja, Tomaten kann man zugeben, auch sehr gut Auberginen (am besten vorher gebraten und in Würfel geschnitten und dann am Ende dazu gegeben). Auch Räuchertofu in kleine dünne Scheibchen geschnitten kann man gut unter das fertige Gericht unterheben. Probier's mal. Schmeckt übrigens auch Nichtveganern sehr.
antworten | zitieren
02.12.2019, 16:00 Uhr
Klingt lecker, aber ich musste dennoch grinsen. Was sich Europäer unter indischem Essen vorstellen.... :lol:

Aber dennoch, lasst es Euch schmecken. Aber eines muss ich dennoch loswerden: Gewürze nie zum Schluss beifügen, sondern immer in Öl als aller erstes anbraten (am besten Kokos- oder Sesamöl). Dann das Gemüse dazu, dann die Linsen und dann die Brühe.
1x bearbeitet

antworten | zitieren
02.12.2019, 16:10 Uhr
Bei uns kommen noch getrocknete Aprikosen und Cashews mit rein. Und statt Kartoffeln gibt es Reis dazu.
Und Dana, es ist nicht "indisch" sondern "indische Art", das erlaubt uns sämtliche künstlerische Freiheiten. :lol:
antworten | zitieren
02.12.2019, 16:22 Uhr
:-)

Ich habe da auch ein "echt" indisches Rezept mit tausenderlei Gewürzen, Gemüsen, die ich hier in der Gegend überhaupt nicht bekomme, und vor allem höllisch scharf. Ich denke, so etwas hier zum empfehlen, fällt unter "Beihilfe zur Körperverletzung" ;-)

antworten | zitieren
02.12.2019, 17:20 Uhr
@PeeBee: das hört sich ja super lecker an. :clap: Werde ich bald mal kochen, wenn ich das indische Gewürz gefunden habe. Danke für das Rezept.
Hast Du da eine Paste genommen oder Pulver ? Habe jetzt beides im Internet gefunden.

1x bearbeitet

antworten | zitieren
02.12.2019, 17:38 Uhr
Hallo, Anka,

meinst Du Garam Masala? Da nehme ich das Pulver. Wenn Du zuhause Kumin hast (Kreuzkümmel; nicht mit "unserem" Kümmel verwechseln!), kannst Du das auch nehmen. Oder einfach Pfeffer. Aber in fast jedem Bioladen (z.B. bei Denn's) gibt es Garam M.
antworten | zitieren
02.12.2019, 17:46 Uhr
@PeeBee: Ja, das meinte ich. Kenne mich da nicht so aus, nehme eigentlich immer italienische Gewürze :D und Curry. Nein, Kreuzkümmel habe ich auch nicht, ich wusste auch nicht dass das etwas anderes ist als Kümmel. Denn: Ich hasse Kümmel :green:
Habe aber jetzt gesehen , dass es auch bei den bekannten Gewürzmarken auch Garam Masala in Pulverform gibt, Werde morgen mal in den Laden fahren.
antworten | zitieren
02.12.2019, 17:56 Uhr
Wir hassen auch Kümmel!!! Als wir nach Bayern zogen, war das ein Kulturschock, überall ist Kümmel dran, an Sauerkraut, im Brot, in Brötchen... Es hat ewig gedauert, bis wir einen Bäcker gefunden haben, der auch kümmelfreies Brot hat, einen Biobäcker auf dem Markt in der nächsten Stadt (15 km). Nein, nein, Kreuzkümmel ist ein Gewürz, das sehr viel Schärfe gibt, am ehesten noch mit Pfeffer zu vergleichen, ohne jeden Hauch von "Kümmelgeschmack" :-)


antworten | zitieren
Antworten

Nächster Thread:

Gemüsebrühe

Weiterlesen:

Forensuche

Werde Teil der Community

Melde Dich jetzt an und werde Teil einer der freundlichsten veganen Communities. Kostenlos.
Jetzt registrieren