Super einfache vegane Gemüsebratlinge / Gemüsepuffer

Kochrezept, vegan.

Erstellt 05.06.2020, von kilian. Kategorie: Rezepte & Anleitungen. 23 Antworten.

05.06.2020
Nönönö.... Ich koche ja, und zwar IMMER, und das seit fast 50 Jahren (meine Frau kann nicht kochen)... :-)
antworten | zitieren |
05.06.2020
Seeeehr brav, Peebee! :clap:
antworten | zitieren |
05.06.2020
Hallo Killian
Ist ja ein super Rezept, aber viel Salz ist einfach ungesund.
Und Paniermehl ist doch Weißmehl! Oder?
Also ich werde es nur würzen mit salzfreien Gewürz und Kräuter und Vollkornmehl oder Haferflocken.
Lg Dietmar
antworten | zitieren |
05.06.2020
Wir werden das Rezept morgen ausprobieren. Salz kann doch jeder nach Bedarf zugeben, die Menge macht das Gift. Paniermehl ist nicht nur Weißmehl, das kann man auch aus Vollkornbrot/Brötchen machen oder sogar als Vollkorn Paniermehl kaufen. Also jeder was oder wie er will.
antworten | zitieren |
06.06.2020
So, heute hatten wir die Bratlinge:
Bild: ohne Beschreibung

Als das Bild gemacht wurde hatten wir schon die Hälfte davon gegessen, es waren insgesamt 12 Bratlinge. Da zeigt sich was man aus wenigen Zutaten und für wenig Geld schmackhaft und sättigend machen kann. Kaufst du dir diese Menge Bratlinge als Fertigprodukt legst du mal schnell 15,- € hin, hier weiß man auch was drin ist.
Zutaten: 3 Kartoffeln, 3 mittelgr. Möhren, 1 Zuchini, 1 Zwiebel, 50 - 100 gr. Paniermehl und Gewürze.
Dazu ein Dip aus Sojajoghurt, Creme - vega, Knoblauch, Salz, Pfeffer, Kräuter und etwas Zitrone.
Wirklich lecker, die restlichen werden kalt probiert.
antworten | zitieren |
06.06.2020
Hach, sieht das lecker aus. Ich LIEBE ja Bratlinge (mache sie aber immer selbst, da weiss ich, was drin ist ;-) )
antworten | zitieren |
06.06.2020
Hallo Smaragdgruen
die sehen ja lecker aus :thumbup:
Habe leider im Moment kein Paniermehl mehr da, sonst hätte ich sie auch gemacht.
antworten | zitieren |
02.07.2020
Ohne genaue Mengenangaben finde ich das schwierig.
antworten | zitieren |
02.07.2020
Das kenne ich gut, "man nehme eine Prise" - äh, wieviel Gramm sind bitte eine Prise?

Ok, das geht ja noch, eine Prise ist wohl die Menge an streufähigen Zutaten, die zwischen Daumen, Zeige- und Mittelfinger aufgenommen werden kann. Aber sonst freue ich mich auch immer, wenn bei einem solchen wichtigen chemischen Prozess wie dem Kochen dann auch die Mengenangaben so sind, dass man erfolgreich nachkochen kann.
antworten | zitieren |
02.07.2020
Ja, gerade beim Paniermehl ist es ja nicht egal wieviel. Liebe Grüße 🙋‍♀️
antworten | zitieren |
Antworten

Nächster Thread:

Vegane Sauce Hollandaise



Weitere Themen:

Titel
Autor
Antworten
zuletzt
Hinweise für diese Kategorie
Diese Kategorie unterscheidet sich von anderen Kategorien …
kilian
0
kilian
13.09.2015
» Beitrag
Tofu ohne Soja
"Tofu"- Rezept aus Kichererbsen-Mehl 500 ml Wasser zum …
maira
8
Hanna098
26.04.2022
» Beitrag
Rezepte für Kinder gesucht
Ich suche Rezepte für kleine Kinder (1und 6 Jahre), Vegan …
schoko-oma
5
tanjaunjunis
28.02.2022
» Beitrag
Schoko-Crossies
Ich habe nie drüber nachgedacht, das man diese kleine …
Shirami
3
MarionK
24.02.2022
» Beitrag
Brotaufstriche
Ich bin ja ein totaler Brotaufstrich-Fan, und ich möchte …
dasstullchen
23
Dana
14.01.2022
» Beitrag


© Vegpool.de 2011 - 2022.