Der "Das hat heute richtig gut geklappt"-Thread

Erstellt 15.01.2019, 21:10 Uhr, von kilian. Kategorie: Bewegung & Entspannung. 25 Antworten.

31.01.2019, 17:17 Uhr
Hallo Kilian, ja, das kenne ich. Ich wurde im Januar auch zu einigen Aktivitäten mehr oder weniger überredet.
Therme, Lange Waldspaziergänge, Laufen in Kälte und Regen, und es ist unglaublich, es hat Spaß gemacht.
Ab und zu muss man sich einfach zu seinem Glück überreden lassen. Lassen wir es geschehen.
LG Ingrid
antworten | zitieren
Hi,

was hältst Du davon? :star:

LG!
31.01.2019, 17:40 Uhr
Haha, Ingrid,
manchmal braucht man solche Leute aber auch... 8)
antworten | zitieren
31.01.2019, 18:21 Uhr
Das kenne ich gut von mir selbst, dass ich mich oftmals vor Dingen drücke. Wenn ich mir dann aber erst mal den Ruck gebe (sei es Haushalt oder Aktivitäten draußen) läuft es plötzlich richtig gut. :D

Ich bin eigentlich momentan nur glücklich, dass die veganen Rezepte mir immer mehr gelingen und ich es schön finde wie ich das Ganze in mein Leben integriere. Bis auf ein paar Fails abgesehen, aber ich denke mal das kann jedem mal passieren. :green: Außerdem trinke ich mittlerweile viel mehr Tee als Kaffee. Der Kaffee ist für mich mittlerweile einfach zu einem Genussgetränk geworden. Genauso wie Milch/Pflanzenmilch mit Kakao.

Das sehe ich schon als kleinen Erfolg an. ^^
antworten | zitieren
07.02.2019, 13:37 Uhr
Liebe PuschelQueen,
die kleinen Erfolge summieren sich irgendwann zu einem großen Erfolg. Mach einfach weiter so!
Ich drück dich
Ingrid
antworten | zitieren
08.02.2019, 05:56 Uhr
Gestern hat die Arbeit richtig gut geklappt :-)
Ich habe mich zuletzt arg unter Druck gesetzt und bereits gemerkt, wie das an meiner Gesundheit nagt. Jetzt habe ich erstmal entschleunigt und gehe es etwas entspannter an. Eine Kollegin hat mir sehr dabei geholfen. Daher ging es mir gestern richtig gut. Dafür habe ich nicht so viel geschafft wie sonst aber das ist manchmal auch ok. Ein bisschen schlechtes Gewissen bleibt, aber es muss ja auch nicht alles sofort zu 100% klappen :-/
antworten | zitieren
08.02.2019, 10:19 Uhr
Bei mir hat in letzter Zeit richtig gut geklappt...
Sich an die Anweisungen von Arzt zu halten. Ich wurde vor gut einer Woche am Fuß operiert und konnte seitdem nicht wirklich laufen, bzw nur mit Krücken.
Aber ich merke von Tag zu Tag dass es besser wird und ich langsam leicht auftreten kann mit meinem Schutz-Schuh.
Ich bin sonst ein sehr wuseliger Mensch, dh. hier mal schnell rumräumen, da mal schnell saugen und das geht jetzt alles nicht :-/
(Muss alles mein Freund machen)
Aber ich bin über mich selbst erstaunt wie gelassen ich das angehe und nicht zu viel auf einmal will... Das hätte ich anfangs nicht gedacht :green:
antworten | zitieren
09.02.2019, 21:19 Uhr
Ich hatte meinen inneren Schweinehund überwunden und ein wenig die Wohnung aufgeräumt. Jetzt fehlt nur noch der Froster. Mal schauen was sich da in den Untiefen noch alles so findet, aber mein Partner und ich sind aktuell dabei die Wohnung von allen vegetarischen Lebensmitteln zu befreien. :thumbup:

Der Großteil wurde schon verschenkt, ein Teil wird auch noch verschenkt, aber ob wir das alles ohne weg schmeißen schaffen wissen wir leider nicht. Ich bin aber froh, dass die Schränke und Regale mittlerweile wieder gut überschaubar sind. :angel:
antworten | zitieren
10.02.2019, 08:17 Uhr
Der Hausputz stehr bei mir heute auf der Agenda. Das Wetter passt ja schon mal. ;)

Dass du dich schrittweise von deinen nicht-veganen Lebensmitteln trennst und sie verschenkst, finde ich gut. :D
Wegschmeißen kann ich aber auch nicht gut etwas. Das finde ich irgendwie pietätlos, sowohl den Tieren als auch dem hungernden Teil der Bevölkerung gegenüber.
Du kannst aber z.B. aus bereits geöffneten Zutaten (die man also schlecht weitergeben kann) vielleicht etwas zubereiten und dann entweder verschenken oder omnivore Freunde zum Verzehr einladen.


antworten | zitieren
10.02.2019, 12:32 Uhr
Der Großteil davon ist Naschkram. Also so etwas wie Schokolade, Twix und andere Süßigkeiten. Wir wollen auch einen Teil meiner Schwägerin, bzw. der Schwester meines Freundes schenken. Es fühlt sich nur merkwürdig an eine ganze Tasche voll Süßkram weiterzugeben. :crazy: Da hab ich dann doch ein schlechtes Gewissen. Auch wenn sich Süßes lange hält ist es ja trotzdem ungesund. Zubereiten kann man daraus nur schlecht etwas. Zumal wir sie erst irgendwann im Sommer wieder sehen werden. :-(

Und ansonsten haben wir Niemanden in der Nähe dem wir das schenken könnten.
antworten | zitieren
10.02.2019, 17:43 Uhr
Vor ein paar Tagen bin ich ziemlich schwer beim Laufen gestürzt. Das ist natürlich erst einmal kein gutes Beispiel für einen "Das hat heute richtig gut geklappt"-Thread.
Aber im Nachhinein ist es das doch und außerdem ein gutes Beispiel dafür, wie unser Denken unsere Stimmung beeinflusst:
Natürlich könnte ich meinen Fokus jetzt in erster Linie auf die genähte Platzwunde, die zwei angeschlagenen Zähne, die jetzt irgendwie wieder aufgefüllt werden müssen, das abgeschürfte Knie und die Kopfschmerzen richten. Dabei könnte ich in Selbstmittleid versinken und Dinge denken, wie: warum gerade ich, immer geht alles schief, alles ist so schlimm,…. :-( und um ehrlich zu sein, war es genau das, was mir auch zuerst in den Sinn kam.
Aber dann ist es mir gelungen, das Ruder rumzureißen und zu denken, wie gut, dass ich mir nichts gebrochen habe, wie gut, dass die Zähne nicht ganz rausgeschlagen sind und, nicht zuletzt, wie gut, dass ich in einem Land mit guten Ärzten und einer Krankenversicherung lebe, so dass alles schnell behandelt werden kann.
Und was soll ich euch sagen? Sobald ich meine Gedanken von Selbstmittleid in Dankbarkeit aktiv gedreht hatte, geht es mir auch schon besser. (Zumindest mental. :-) )

antworten | zitieren
Antworten

Nächster Thread:

Bewegung und Entspannung - was tut Ihr?

Weiterlesen:

Forensuche

Werde Teil der Community

Melde Dich jetzt an und werde Teil einer der freundlichsten veganen Communities. Kostenlos.
Jetzt registrieren