Meditation

Erstellt 12.11.2019, 12:37 Uhr, von habanero79. Kategorie: Bewegung & Entspannung. 61 Antworten.

14.11.2019, 07:20 Uhr
Zitat Lenshar:
Ich versuche es allerdings schon lange und komm nicht so richtig gut rein, hat da jemand ein Tipp?


Schwer zu sagen, woran machst du denn fest dass du nicht rein kommst? Meinst du in einer Routine oder in die Meditation selbst?
Es gibt Tage an denen gehts besser und Tage an denen es eben nicht geht. Was auch ein guter Einstieg sein kann ist so ein Pranayama also eine Wechselatmung. Google einfach mal danach, da gibt es soooooo viele Videos zu :crazy:

Zitat PeeBee:
Ich war gestern empfindlich, hätte besser geschwiegen. Sorry.

Da kann ich habanero79 nur zitieren ;) Quatsch :happy:
Es geht doch um Austausch und da muss man sich auch andere Meinungen gefallen lassen. Manchmal schlägt man(n) ja auch etwas über die Stränge und merkt es nicht.




Bei meiner Holde stresst mich das irgendwie gar nicht. Ja die witzelt auch rum von wegen Midlife Crisis und meint ich hätte einen Splin, aber da muss sie halt durch :lol:

Zitat habanero79:Und bei manchen Sachen kann ich einfach nicht ernst bleiben, wie z.B. der Aussage das ich wohl jetzt in der Midlife Crisis stecke und was dagegen machen soll.


Was sollst du denn dagegen machen? Außer älter werden :oo: lol:

Zitat habanero79:Aber danke für die vielen Tips! Ich werde nächste Woche mal ins Yoga reinschnuppern. Da wird im Anschluss wohl auch so ne Art "Regenerationsphase" gemacht. Ich denke das kommt dem Meditieren bestimmt sehr nahe. Ich werde berichten :D


Na dann warten wir mal gespannt auf den Bericht.
Ich ab heute Abend wieder Yoga, aber ich hab mir auch ein Yoga Zimmer eingerichtet.
Wenn ich irgendwann mal Bilder hochladen kann zeig ich es mal :crazy:

antworten | zitieren |
Hi,

was hältst Du davon? :star:

LG!
14.11.2019, 13:01 Uhr
Ein Yogazimmer. Und meine Wohnung hat nur genau ein Zimmer. :lol:

Ich bin eben voll der unruhige Mensch und wenn ich versuche zu meditieren, dann wird mir entweder wirklich langweilig und ich muss aufhören oder ich muss die ganze Zeit an andere Sachen denken. :wtf:
Ich weiß nicht wie ich mich verbessern kann, ruhiger werden kann, bei mir bleiben kann ...
antworten | zitieren |
14.11.2019, 13:21 Uhr
Das bedarf oft langer Übung. Meine Lehrerin meinte damals, wenn die Gedanken schweifen, soll man sie nicht "mit Gewalt" verscheuchen wollen, sondern den "Geistestaumel" einfach nur betrachten, und dann zu sich selbst (lautlos) sagen: Ich lasse los. Anfangs war ich froh, eine (1!) Minute geschafft zu haben, ohne dass das Gedankenwirrwarr mich krallte. Und als ich nach Monaten täglichen Übens 3 Minuten am Stück schaffte, ohne dass der Geist abschweifte, war ich richtig stolz :-)

antworten | zitieren |
14.11.2019, 13:42 Uhr
Hallo Lenshar
auch mir geht es heute manchmal noch so, dass ich keine Ruhe habe. Aber wenn man sich da wiederum Gedanken drüber macht, wird es noch schlimmer! :green: Ja das kann einem am Anfang langweilig vorkommen, wenn man sonst ein sehr aktiver Mensch ist, probiere es halt immer mal wieder ! :D , dat wird schon... :D
Wie PeeBee schon sagte, es kann lange dauern. Du kannst es ja auch mal mit Gehmeditation versuchen, da kannst Du Dich dabei bewegen. Da gibt es halt auch verschiedene Methoden: probiere vielleicht erst mal im Zimmer oder draußen normal zu gehen und dann immer langsamer zu werden und die Schritte dem Atem anzupassen. Bei Thich Nath Hanh gibt es da auch gute Anleitungen, sowohl für Geh, als auch für Sitzmeditation und für Achtsamkeit im Alltag sowieso !
lieben Gruß
METTA
antworten | zitieren |
14.11.2019, 16:49 Uhr
Ich habe auch Tage, an denen es mit der Meditation weniger gut klappt und der Geist ständig spazieren geht. Meine Yogalehrerin hat uns aber gelehrt, das einfach hinzunehmen. Sich den Gedanken, der auftaucht, zwar mit Interesse aber völlig wertfrei anzuschauen, wahrzunehmen und dann ziehen zu lassen. Mit dem nächsten Gedanken macht man es dann genauso und immer so weiter. Du wirst also zum Beobachter deiner eigenen Gedanken. Irgendwann merkst du dann, dass die Abstände zwischen den Gedanken immer länger werden und die Ruhe sich ganz von alleine ausbreitet.
antworten | zitieren |
14.11.2019, 17:24 Uhr
@Annabella: :thumbup:
antworten | zitieren |
14.11.2019, 17:25 Uhr
Zitat Lenshar:Ein Yogazimmer. Und meine Wohnung hat nur genau ein Zimmer. :lol:


Ja ganz dekadent habe ich ein Yoga- Zimmer(chen) :rofl:
Wir haben vor Jahren das Haus meiner Schwiegeroma gekauft. Eigentlich ist es viel zu groß, das klingt zwar toll, aber es macht eigentlich nur Arbeit, und es ist am A...der Welt...Wohnraum ist hier nicht teuer, ein Teil war vermietet aber der ist jetzt wieder ins Eigenheim. Wir sind am umbauen weil wir kein zweites Kinderzimmer haben.
Nichst desto trotz hab ich mir ein Zimmer annektiert :lol:

Zu Meditaion haben PeeBee, METTA und Annabella schon alles gesagt. Es dauert aber das wird schon.

antworten | zitieren |
15.11.2019, 07:00 Uhr
Ich hab gestern mal versucht so eine 5-Minuten Meditation zu machen. Ist echt nicht einfach da zur Ruhe zu kommen und die Gedanken auszuschalten. Ich hab das im Wohnzimmer gemacht und erschwerend kamen diverse Geräusche dazu (Krallenklappern der Hunde auf dem Laminat, Katzen die durch die Gegend fetzen, das angehende Babyphone) :rolleyes: .

Ich schätze ich werde das mal eher auf morgens verschieben. Das ist so ziemlich die einzige Zeit in der wirklich mal Ruhe ist. Ich steh um 4.30 Uhr auf. Da mag keiner mit aufstehen :lol:
antworten | zitieren |
15.11.2019, 07:28 Uhr
Zitat habanero79:Ich schätze ich werde das mal eher auf morgens verschieben. Das ist so ziemlich die einzige Zeit in der wirklich mal Ruhe ist.


Das ist eine gute Zeit. Als ich damals begann, war ich ja noch berufstätig und habe das auch immer sehr früh morgens gemacht.
antworten | zitieren |
15.11.2019, 08:12 Uhr
Zitat habanero79:Ich hab gestern mal versucht so eine 5-Minuten Meditation zu machen. Ist echt nicht einfach da zur Ruhe zu kommen und die Gedanken auszuschalten. Ich hab das im Wohnzimmer gemacht und erschwerend kamen diverse Geräusche dazu (Krallenklappern der Hunde auf dem Laminat, Katzen die durch die Gegend fetzen, das angehende Babyphone) :rolleyes: .


Ich mach es immer morgens in der Muckibude.
Zwischen den ganzen Gorillas da ;)
Allerdings mit Kopfhörern ... sonst wäre das echt schwer....zumal da meistens noch etwas fragwürdige Lala läuft :lol:
antworten | zitieren |
Antworten

Nächster Thread:

vegrennen am 14.4.19 in Langenselbold

Weiterlesen:

Forensuche

Werde Teil der Community

Melde Dich jetzt an und werde Teil einer der freundlichsten veganen Communities. Kostenlos.
Jetzt registrieren