Nüsse und Samen

Erstellt 06.06.2020, 14:08 Uhr, von Micky. Kategorie: Bewegung & Entspannung. 20 Antworten.

Nüsse und Samen
06.06.2020, 14:08 Uhr
Hallo zusammen,
Ich wollte mal nachfragen, ob jemand von euch auch, wie ich, auf Nüsse allergisch ist. In der veganen Ernährung stellen sie ja einen wichtigen Baustein dar ... Samen sind bei mir nicht das Problem und davon esse ich ausreichend, besonders Leinsamen. Aber wie gesagt, Nüsse stehen bisher bei mir gar nicht auf dem Speiseplan und bei einem Allergietest im Herbst wurde die Nussallergie - mal wieder :| - bestätigt. Kennt ihr vielleicht eine Nusssorte, die ihr gut vertragt bzw. wie geht ihr damit um?
Viele Grüße
Micky :wink:
antworten | zitieren |
Hi,

was hältst Du davon? :star:

LG!
06.06.2020, 15:55 Uhr
Hallo Micky,

ich war vor 2 Jahren auch stark allergisch auf Pollen von Gräsern, Bäumen etc.
Dadurch hatte sich auch eine Kreuzallergie auf Nüsse und verschiedenes Obst entwickelt.
Am aller schlimmsten waren bei mir Haselnüsse.
Erdnüsse habe ich am besten vertragen.
Walnüsse gingen auch, aber komischerweise nicht alle.
Cashewnüsse waren eigentlich auch okay.
Seitdem ich vegan vollwertig und ausgewogen lebe, hat sich die Allergie rasant zurückgezogen.
Also bei mir persönlich hat sich durch die Nahrungsumstellung echt einiges zum Guten gewendet.
Kann die Erfahrung auch jemand mit mir teilen?

Beste Grüße
Robin



2x bearbeitet

antworten | zitieren |
06.06.2020, 16:19 Uhr
Die Erfahrung wie Robin habe ich auch gemacht und das gleich doppelt. Meine Frau hatte heftige Allergien gegen Baumpollen, Äpfel, Möhren, Nüsse und einiges andere bis hin zum Asthma. Bei mir waren es Gräserpollen, Äpfel und Nüsse, besonders Haselnüsse. Nach gut einem halben Jahr veganer Ernährung klangen die Allergien bei uns beiden nach und nach ab, heute sind wir seit fast 6 Jahren ohne Beschwerden. Ich bin inzwischen fest davon überzeugt dass die Milchprodukte Auslöser für die Allergien sind.
antworten | zitieren |
06.06.2020, 16:51 Uhr
Hallo Micky
verträgst Du Nüsse in keiner Form ?
Ich habe auch eine Allergie gegen Haselnüsse , aber nur wenn sie roh sind. Wenn sie gebacken sind oder in Schokolade :clap: vertrage ich sie.
antworten | zitieren |
06.06.2020, 18:45 Uhr
Vielen Dank für eure Rückmeldungen!
Dann hoffe ich mal, dass sich meine Allergie durch die vegane Ernährung auch bessert.
@ anka: Ich war da in den letztem Jahren eher vorsichtig und habe komplett auf Nüsse verzichtet. Ich denke, ich werde in nächster Zeit einfach mal das ein oder andere ausprobieren. Ich vermute auch, dass es in gebackener Form verträglicher ist ...
Freue mich über weitere Erfahrungsberichte und Tipps :D
Micky
antworten | zitieren |
07.06.2020, 02:41 Uhr
Hallo Micky,

ich habe derzeit wenig Allergieprobleme, aber Nüsse gehören für mich jetzt nicht unbedingt in eine vegane Ernährung. Also, ich esse nahezu keine... Der Grund ist, dass sie zu viele Kalorien haben. ;)
Das einzige sind die Müsliriegel, die ich manchmal zum wandern mitnehme. Da sind Haselnüsse drin. Aber man kann sich vegan ohne Nüsse ernähren. Kein Grund allergische Reaktionen zu forcieren.

Grüße
Sabine
antworten | zitieren |
07.06.2020, 10:45 Uhr
Wegen der Kalorien würde ich mir weniger Sorgen machen, die guten Inhaltsstoffe - wenn man keine Allergie hat - überwiegen.
https://www.fitforfun.de/news/abnehmen-nuesse-machen-doch-nicht-dick-318253.html
antworten | zitieren |
07.06.2020, 18:57 Uhr
Ich muss doch noch etwas korrigieren.
Der Grund warum ich Veganer wurde war die Verzweifelung über meine damalige Neurodermitis von der mich 3 verschiedene Ärzte nicht heilen konnten. Meine Frau hatte bei der Umstellung auf vegan sofort mit gezogen. Dass unsere Allergien verschwanden war quasi ein unvorhersehbarer toller " Nebeneffekt " - damit hatte niemand von uns gerechnet. Von meiner ND bin ich inzwischen geheilt, hat aber etwas länger gedauert.
antworten | zitieren |
08.06.2020, 09:10 Uhr
Zitat Smaragdgruen:Die Erfahrung wie Robin habe ich auch gemacht und das gleich doppelt. Meine Frau hatte heftige Allergien gegen Baumpollen, Äpfel, Möhren, Nüsse und einiges andere bis hin zum Asthma. Bei mir waren es Gräserpollen, Äpfel und Nüsse, besonders Haselnüsse. Nach gut einem halben Jahr veganer Ernährung klangen die Allergien bei uns beiden nach und nach ab, heute sind wir seit fast 6 Jahren ohne Beschwerden. Ich bin inzwischen fest davon überzeugt dass die Milchprodukte Auslöser für die Allergien sind.


Ich freue mich sehr darüber so einen Beitrag zu lesen, ein Beitrag, der mir Hoffnung gibt, was zumindest meine Bronchien anbetrifft.
1x bearbeitet

antworten | zitieren |
15.06.2020, 14:12 Uhr
Hi, habe gerade über Erdmandeln nachgelesen: Sie gehören zu den Knollengewächsen und nicht zu den Nüssen, und seien deshalb allergikergeeignet...kaue gerade auf den für mich neuentdeckten Dingern rum. Sind lecker!
antworten | zitieren |
Antworten

Nächster Thread:

Running - Schuhe



Weitere Themen:

Titel
Autor
Antworten
zuletzt
Bewegung und Entspannung - was tut Ihr?
Anlässlich der neuen Foren-Kategorie möchte ich gleich …
kilian
64
Meru
gestern, 17:32 Uhr
» Beitrag
Nüsse und Samen
Ich wollte mal nachfragen, ob jemand von euch auch, wie …
Micky
20
Matti79
14.07.2020, 06:57 Uhr
» Beitrag
Running - Schuhe
Noch halten meine Adidas-Laufschuhe aber ich schaue mich …
Hinterfrager
7
ID
06.06.2020, 13:23 Uhr
» Beitrag
Meditation
Ich bin jetzt schon öfter in diesem Forum über das Stichwort…
habanero79
64
METTA
05.06.2020, 19:35 Uhr
» Beitrag
Sport ist Mord - oder nicht?
Moinsen ihr Schönen und Tollen! Huiuiui, ich war heute …
dasstullchen
56
Elfe112
19.02.2020, 21:37 Uhr
» Beitrag


Hey, schön dass du hier bist! 😊

Wir sind eine kleine, unabhängige Redaktion und machen uns stark für vegane Ernährung.

Wir sind auf Werbeeinnahmen angewiesen. Dein Adblocker hindert uns daran.

Schnell etwas beisteuern:
Paypal

 

Weitere Möglichkeiten

Ladezeiten

Alle Posts abfragen 0.0039s
Posts, limitiert 0.00341s
header 0.00086s
Gesamt: 0.17768 Sekunden
© Vegpool.de 2011 - 2020.
Renderzeit: 0,178 Sek.