Tierschutzskandale (Sammlung)

Erstellt 02.12, 14:19 Uhr, von kilian. Kategorie: Tierschutz & Tierrechte. 67 Antworten.

Tierschutzskandale (Sammlung)
02.12, 14:19 Uhr
Tierquälerei nimmt kein Ende und wahrscheinlich bleiben die meisten Gesetzesverstöße ungestraft.

Doch weil man als Verbraucher so selten einen Einblick in die "moderne Tierproduktion" erhält, berufen sich Verantwortliche stets auf "Einzelfälle".

Deshalb lasst uns hier sammeln, welche Tierschutz-Skandale es in letzter Zeit gab. Mit einer solchen Chronik kann jeder Interessierte sich selbst ein Bild verschaffen.

Bitte in diesem Thread keine Diskussionen, nur Link zur Meldung und ggf. kurze Zusammenfassung!

Ich fange mal an mit:

Anfang September 2020: Schwere Tierquälerei in Schlachthof Gärtringen
Schlachthof wird vom Amt geschlossen. Agrarminister Hauk (CDU) setzt amtlich festgesetztes Zwangsgeld gegen Schlachthof aus (dessen Betreiber soll ebenfalls CDU-Mitglied sein). Vorwurf, dass er seinem Parteifreund eine Gefälligkeit erweisen wolle.
https://www.tagesschau.de/investigativ/fakt/zwangsgeld-schlachthof-101.html
https://www.vegpool.de/news/soko-tierschutz-anzeige-minister-hauk.html?newsid=2242

21.11.2020: Veröffentlichungen von Bildern aus einer Besamungsstation
https://www.tierschutzbuero.de/uebergriffe-schweinezucht/
https://www.t-online.de/nachrichten/panorama/id_88979578/-pervers-tierschuetzer-prangern-ejakulations-zwang-bei-ebern-an-.html
Dies zeigt wohl den Alltag bei der Samengewinnung von Ebern.

25.11.2020: Schwere Tierquälerei im Schlachthof Biberach.
Schlachthof wird vorübergehend geschlossen
https://www.vegpool.de/news/schlachthof-biberach-tierschutz-skandal.html?newsid=2332

2.12.2020: Tierquälerei bei Zulieferbetrieb von Tönnies
https://www.presseportal.de/pm/115581/4780017
Plusminus berichtet: https://www.daserste.de/information/wirtschaft-boerse/plusminus/sendung/sendung-vom-02-12-2020-102.html


3x bearbeitet

antworten | zitieren |
03.12, 20:01 Uhr
Vorhin kam auf den RTL - Nachrichten auch wieder ein Bericht über skandalöse Verstösse gegen das Tierwohl, aufgedeckt von Tierschützern welche heimlich Aufnahmen machten. Die beiden Bauern (unkenntlich gemacht), waren sogar zum Gespräch bereit, weinten und wussten dass ihr handeln schwere Verstösse waren. Sie prangerten unter anderem die Ausbeutung bei den Fleischpreisen an, wissgen nicht mehr wie sie noch über die Runden kommen sollen.
antworten | zitieren |
03.12, 21:03 Uhr
Als Bauer kann man doch auch umsatteln und eine lohnendere Tätigkeit ausüben? Ich musste auch mit 50 einen neuen Job suchen, als mein Arbeitgeber Insolvenz anmelden musste. Sowas ist nie leicht, aber ich lasse das nicht als Entschuldigung für Tierquälerei gelten.
antworten | zitieren |
04.12, 11:00 Uhr
Ich habe gestern Nachrichten geschaut...hätte ich besser bleiben lassen sollen.
Da haben sie gezeigt wie die armen Schweine verletzt in ihrem Stall lagen,
Ein Schwein wurde das Gesicht gezeigt ,diese Augen ...voller Leid....ich mußte das TV ausschalten ,sonst hätte ich geweint.
antworten | zitieren |
07.12, 15:18 Uhr
Hallo Kilian, ich verliere den Überblcik, was Du nun schon gepostet hast, und was im folgenden Link durch das Tierschutzbüro veröffentlicht wird, aber dennoch, hier ein Versuch der Darstellung.

Tönnies Tierqual geht in die nächste Runde:
Dritte Undercover-Recherche des Tierschutzbüros

https://www.tierschutzbuero.de/toennies-quaelt-weiter/#video

Dezember 2020, Samern/Niedersachsen
Tiere werden nicht erlöst, sondern schwerverletzt liegen gelassen - über Tage. Landwirt ist aktives Mitglied der Gruppierung „Landwirtschaft verbindet“ (LSV)
Dezember, Ohne/Niedersachsen
Tiere werden nicht erlöst, sondern schwerverletzt liegen gelassen - über Tage. Nach dem ein behandelnder Tierarzt anordnet, das Tier müsse getötet werden, läßt der Landwirt das Tier noch tagelang liegen, sein späterer Tötungsversuch mißlingt, er läßt das Tier wieder lebend, leidend liegen.
Diese Aufdeckungen entstanden in mit "QS"-Siegel bewerteten Betrieben, die auch Zulieferer zu Tönnies sind.
Medienberichte

Ja, ihr lieben Mitfühlenden - ihr habt ja sicher gelesen, dass Kilian drum bat, hier Verstöße und Aufdeckungen zu posten, nicht aber persönliche Kommentare zu den schlimmen Nachrichten, auch wenn uns dabei das Herz bricht 💔

3x bearbeitet

antworten | zitieren |
09.12, 08:05 Uhr
Heute vom Tierschutzbüro erhalten:

https://www.tierschutzbuero.de/lockdown-bis-zum-tod/

Lieben Gruß
METTA
antworten | zitieren |
09.12, 10:33 Uhr
Anscheinend sinkt die Nachfrage dramatisch, die Bauern bleiben auf den armen Schweinen sitzen:
https://www.kreiszeitung.de/lokales/diepholz/barnstorf-ort49824/stau-schlachthoefe-ferkel-schweine-fleisch-billigware-preise-corona-krise-90122925.html
Ein umsteuern scheint unumgänglich.
antworten | zitieren |
15.12, 13:03 Uhr
Achtung, ganz schreckliche Bilder von schwerverletzten, leidenden, und sterbenden Mitgeschöpfen:
Aufdeckung von Ariwa - am 14.12.2020 bei Spiegel TV veröffentlicht.
Aufnahmen der Mastanlage "Gut Jäglitz"
stille Bilder:

Video anzeigen?

Das Video wird von einem externen Dienst eingebunden. Dabei werden Daten an Dritte übermittelt.

Mit Beschreibung und Kommtierung von Tierschützer und Moderator sowie Hintergrundinformationen:
https://www.spiegel.de/panorama/spiegel-tv-vom-14-12-2020-corona-verstoesse-vor-gericht-skandaloese-putenmasthaltung-mutmasslicher-moerder-manfred-genditzki-a-cadcc16f-cb59-43b5-ae0a-71a2e28310e9
Ab Minute 8:15.

Durch die proftorientierte Massenhaltung erkrankte, schwer verletzte geschwächte Puten werden mit vielen Knüppelhieben traktiert, und zuckend lebend liegengelassen. Das Bildmaterial schneidet das 7x an 2 Tagen mit. Abgesehen von diesen Mißhandlungen werden schlimmste gesundheitliche Zustände der sensiblen Wesen dokumentiert - Zitat: "Mit Symptomen, die nahe legen, dass sie schon länger nicht mehr behandelt wurden".

Zitat von Ariwa: "Der Geschäftsführer der Putenmast, aus der das Videomaterial stammt, setzt sich übrigens als Präsident und Vizepräsident führender Lobbyorganisationen für ein „Weiter so!“ in der Tierproduktion ein. Er ist mitverantwortlich dafür, dass diese grausamen Zustände an der Tagesordnung sind."


3x bearbeitet

antworten | zitieren |
15.12, 13:10 Uhr
Hallo Salma
habe das auch gerade erhalten und wollte es hier posten, da warst Du jetzt schneller ! :thumbup:
Das ist echt krass, aber solche Fälle - in anderen Tierbereichen- gibt es leider oft, also das die Leute in den hohen Posten von Ministern oder hier Putenmastgeschäftsführer, ihrer eigenen Tiere , Rinder, Geflügel etc. miserabel behandeln und dann noch straflos wegkommen. :-( .
Schade, dass sich die Puten nicht untereinander verständigen können und es diesem Typen mal so richtig verprügeln oder verkratzen könnten. Das ist zwar auch Gewalt, sorry, aber es macht einem wütend und traurig diesen Film mit den hilflosen Geschöpfen zu sehen.


Lieben Gruß
METTA
1x bearbeitet

antworten | zitieren |
Antworten

Nächster Thread:

Was sind eure Lieblingsaussagen für Tierwohl



Weitere Themen:

Titel
Autor
Antworten
zuletzt
rettet das huhn - ein feigenblatt für die huhnausbeuter
Sag nein zum Ei! Für die Tiere. Eier verursachen unendliches…
Salma
2
Salma
heute, 11:23 Uhr
» Beitrag
Ausstiegsprämie für Schweinezüchter?
[LINK] [quote]"Wir schlagen eine sogenannte Zukunftsprämie …
Salma
4
Sunjo
gestern, 13:54 Uhr
» Beitrag
TV Tipp: Heute Report Mainz 21:45 Uhr
Tierquälereien in einem der größten deutschen Milchviehbetri…
DaisyDuck
46
Sunjo
gestern, 08:27 Uhr
» Beitrag
Tierschutzskandale (Sammlung)
Tierquälerei nimmt kein Ende und wahrscheinlich bleiben …
kilian
67
Sunjo
Mittwoch, 11:26 Uhr
» Beitrag
Mein Weg. Mein Lied hab ich als klein kind gedacht
Bonsoir)) Ich weiß es nicht ob es hier passt?! ich wollte …
Spirulinos
3
vegziege
08.09, 10:09 Uhr
» Beitrag


© Vegpool.de 2011 - 2021.