Adieu Cashew...

Erstellt 12.01.2021, 17:59 Uhr, von Akel-Ei. Kategorie: Umwelt & Tiere. 12 Antworten.

Adieu Cashew...
12.01.2021, 17:59 Uhr
https://www.beobachter.ch/konsum/transport-um-die-halbe-welt-der-irrsinn-mit-den-cashewnussen

Da werde ich wohl mein letztes Cashewmus aufbrauchen und das war’s dann.
Das kann ich genausowenig verantworten wie die Unterstützung der Milchwirtschaft.



antworten | zitieren |
Hi,

was hältst Du davon? :star:

LG!
12.01.2021, 18:17 Uhr
Hallo Akel-Ei,
Interessanter Bericht, das ist wohl nur eine von vielen Sachen wo Schindluder mit Lebensmitteln und Menschen getrieben wird. Wenn alles heraus käme glaube ich müsste man dann wohl wenn man konsequent wäre auf viele Sachen verzichten.
antworten | zitieren |
12.01.2021, 19:25 Uhr
Wenn alles heraus käme glaube ich müsste man dann wohl wenn man konsequent wäre auf viele Sachen verzichten.


Müsste man, wenn man konsequent wäre?
Ganz provokante Frage:
Was würdest du antworten, wenn der Satz von jemandem käme, der damit sein Nicht-Verzichtenwollen auf Fleisch oder Milch rechtfertigen wollte?


antworten | zitieren |
12.01.2021, 19:38 Uhr
Milch und Fleisch sind in meinen Augen wiederum eine ganz andere Hausnummer mit viel Qual und Tod verbunden. Da gibt es für mich inzwischen nur eine Konsequenz und die lebe ich.
antworten | zitieren |
12.01.2021, 22:01 Uhr
Das ist ja auch wirklich konsequent.


Für mich ist es aber völlig folgerichtig, dass ich, wenn ich für mein Essen keine Tiere leiden oder sterben lassen will, ich dann nicht für meine Ersatzprodukte Menschen leiden lassen kann.
Verätzte Hände und Hungerlöhne, damit ich meinen Ersatzkäse und meine Cremetorte genießen kann?

Mal abgesehen vom Umweltaspekt.


Mit diesem Wissen kann ich jedenfalls keine Cashews mehr essen.

antworten | zitieren |
12.01.2021, 22:40 Uhr
Wie bei allen kritischen Lebensmitteln (Avocado, Palmöl, etc.), die wir importieren, ist Konsumverzicht ein zweischneidiges Schwert. Mit Boykott ist den Menschen dort vor Ort auch nicht geholfen. Bio und fair kann da eine gute Alternative sein. Manchmal ist es sinnvoll weniger und teurer zu kaufen, statt es komplett zu lassen. Und uns tut der daraus eventuell (hoffentlich) resultierende bewusstere Konsum auch ganz gut.
Abgesehen davon ist hinschauen, begreifen und aufklären aber auf jeden Fall immer wichtig. Viele Menschen wollen so etwas gar nicht so genau wissen - da ist weiterhin "billig" die Hauptsache. Aber vermutlich gibt es auch viele, die derartige Ausbeutung aus Unwissenheit unterstützen.

Wir hatten das Thema hier schon mal (da hatte ich dann das erste Mal darüber gelesen): https://www.vegpool.de/forum/allgemein/ratet-was-das-ist-1.html
antworten | zitieren |
13.01.2021, 01:58 Uhr
isch liebe Käseersatz aus Cashiew und werde ihn auch weiterhin berzehren. Ebenso wie Manner mit Palmöl - zertifiziert und unzertifiziert - oder Bionella und andere Aufstriche mit mehr oder weniger in die Kritik geratene Herstellungsweisen oder Inhalts- oder bei der Herstellung verwendeten Stoffen - außer eben tierischen. Denn es ist durchaus möglich, Ölpflanzen und andere Dinge ebenso ökologisch und fair in den Herkunftsländern anzubauen, zu ernten und zu transportieren. Dass das derzeit nicht geschieht, liegt nicht dara, dass wir Veganer*innen die Produkte mögen und kaufen sondern daran, dass das Angebot an sozial- und umweltverträglichen und veganen Alternativen künstlich niedrig, einseitig und vor allem teuer gehalten wird. Wir Verbraucher hier können nichts dafür, dass die Produktion in anderen Ländern so ist, wie sie ist. Wenn möglich und finanziell erreichbar, kaufen wir vegane, fair gehandelte und Waren aus Bioanbau. Wenn das nicht deklariert wird, ist es Aufgabe der Politik und internationaler Verträge, das zu verändern. Zuerst dem Gierkapitalismus schrankenlos mit allen negativen Folgen für Natur und Menschen Tür und Tor öffnen, und dann den einzelnen Verbraucher im Zielland der importierten Waren, der diese Entwicklung an keiner Stelle vorher hatte beeinflussen können (oder weiß hier irgendjemand die Vertragsklauseln von Handelsverträgen beispielsweise mit Brasilien, Peru oder Kolumbien?). Denn in solchen Verträgen wird festgelegt, unter welchen Bedingungen welche und wie viele Waren hin und her gehandelt werden.


Das ist eindeutiges Politikversagen, bzw. hat andere Hintergründe wie möglicherweise Verhinderung von Kriegen oder Volksaufständen und so weiter und so weiter. Vor dem Boykott also auch hier wieder: Politisch handeln und selbst politisch aktiv werden. Z.B. Minister Müller (CSU) unterstützen, der in dieser Richtung einiges und erfolgreich versucht hat.

Jedenfalls lasse ich mich nicht für Versäumnisse an anderer Stelle teilweise vor Jahrzehnten maximal in Haftung nehmen. Mir schmeckt der vegane Väse aus Cashew eindeutig so gut, dass ich ihn als Delikatesse betrachte und immer wieder gerne esse. Und anders als bei Produkten, die aktuell aus den Tötungs - und Qualställen stammen völlig ohne schlechtes Gewissen, dafür mit viel Genuss.


antworten | zitieren |
13.01.2021, 11:21 Uhr
Mir schmeckt der vegane Väse aus Cashew eindeutig so gut, dass ich ihn als Delikatesse betrachte und immer wieder gerne esse. Und anders als bei Produkten, die aktuell aus den Tötungs - und Qualställen stammen völlig ohne schlechtes Gewissen, dafür mit viel Genuss.


Das ist schön für dich, wirklich! Gut, dass du die Tiere schonst. Da ist es egal, ob sich ein paar Menschen für deine Delikatessen verätzen und vergiften. Denn man könnte ja theoretisch die leckeren Sachen zu ganz anderen Bedingungen produzieren.
Dass das nicht passiert, daran ist die Politik schuld. Sehr schlüssiges Weltbild, das du da hast, genieße es weiterhin!

Liebe Leute, das ist leider der Punkt, an dem ich mich hier verabschieden muss.
War nett mit euch.


antworten | zitieren |
13.01.2021, 11:50 Uhr
Das ist doch hier ein Diskussions Forum wo jeder eine andere Meinung hat... Warum melden sich immer wieder Leute hier ab nur weil jemand anders ne andere Meinung hat und dies schiebt!? Ich verstehe es nicht...
Wenn es einem nicht passt oder stört dann ignoriert es halt einfach und antwortet nicht darauf anstatt sich abzumelden. Ich finde sowas Kindergarten, sorry.
Wenn ich mich jedes mal abgemeldet hätte nur weil mir nicht passt was ein Anderer hier im Forum schreibt dann hätte ich mich schon tausend mal abmelden müssen...
Sorry aber das musste ich jetzt so mal klar sagen, das ist meine Meinung dazu
antworten | zitieren |
13.01.2021, 11:58 Uhr
Das mit dem Abmelden versteh ich jetzt auch nicht. Überwiegt nicht trotzdem das Positive hier im Forum? Für mich definitiv ja. Und wäre es gerade im Falle einer abweichenden Meinung nicht wichtig, weiterhin zur Diskussion beizutragen? Man verzichtet mit einer Abmeldung auf das Vertreten seines Standpunkts, und kann dann erst recht niemanden mehr überzeugen. Und auch wenn die Diskussionspartner gelegentlich nicht überzeugbar sind, gibt es doch noch die still Mitlesenden, die dennoch von einer lebhaften Diskussion in der einen oder anderen Form profitieren und lernen können.
antworten | zitieren |
Antworten

Nächster Thread:

Krefelder Zoo



Weitere Themen:

Titel
Autor
Antworten
zuletzt
Petitionen
Ich finde einen Threat mit dem Titel Petitionen sinnvoll …
SariK
125
Vegbudsd
heute, 16:06 Uhr
» Beitrag
Endlich Gesetz zum Schutz von Küken?
[LINK] Moin! Das habe ich heute gefunden. Ich finde, es …
Belinda
16
Vegbudsd
Donnerstag, 00:41 Uhr
» Beitrag
Das Ferkel, das vom Tiertransporter fiel...
Ich verbringe gerade ein paar Tage auf Hof Butenland, …
kilian
15
Vegbudsd
17.01.2021, 18:34 Uhr
» Beitrag
Geschlossen: Kann Omnivorismus ethisch vertretbar sein?
Lange Zeit habe ich vegetarisch gelebt, wissend, dass dies …
omni
1
kilian
17.01.2021, 12:53 Uhr
» Beitrag
Adieu Cashew...
[LINK] Da werde ich wohl mein letztes Cashewmus aufbrauchen…
Akel-Ei
12
METTA
13.01.2021, 13:32 Uhr
» Beitrag


Hey, schön dass du hier bist! 😊

Wir sind eine kleine, unabhängige Redaktion und machen uns stark für vegane Ernährung.

Wir sind auf Werbeeinnahmen angewiesen. Dein Adblocker hindert uns daran.

Schnell etwas beisteuern:
Paypal

 

Weitere Möglichkeiten

Ladezeiten

Alle Posts abfragen 0.00103s
Posts, limitiert 0.00079s
header 0.00051s
Gesamt: 0.39118 Sekunden
© Vegpool.de 2011 - 2021.
Renderzeit: 0,391 Sek.