Am 14.02. stimmt der Bundesrat ab !

Erstellt 12.02.2020, 14:32 Uhr, von DaisyDuck. Kategorie: Umwelt & Tiere. 26 Antworten.

Am 14.02. stimmt der Bundesrat ab !
12.02.2020, 14:32 Uhr
Übermorgen, am 14.02., stimmt der Bundesrat darüber ab ob die illegalen Kastenstände per Verordnungsänderung einfach legalisiert werden.
Ich befürchte Schlimmes….

Hier 2 Petitionen dazu, falls noch jemand unterschreiben will:

https://help.four-paws.org/de-DE/lasst-die-sau-raus

https://albert-schweitzer-stiftung.de/aktuell/kastenstaende-gemeinsame-petition
antworten | zitieren |
Hey,

Vegan leben für nur 140 Euro im Monat! Weiterlesen!

Viele Grüße!
12.02.2020, 16:19 Uhr
Habe auch unterzeichnet.

Wir haben aus der hessischen LAG Tierschutzpolitik eine entsprechende Bitte an unsere zuständige Ministerin Priska Hinz in Hessen übermittelt.
antworten | zitieren |
14.02.2020, 13:01 Uhr
Danke Sunjo,

das ist ein sehr interessanter Link, so ungeheuer sachlich. Den werde ich mal an meine Omnis verteilen, damit sie mal lesen, was alles bisher NICHT für die Tiere normal ist. :evil: :evil: :evil:

Es ist so grausam, einfach nur ein Tier auf einem Minimum an Platz zu halten, wie ein "Fleischproduktionsapperat" an sich.
(Ich wünsche mir ein gebroches Herz als Icon).

Was bedeutet dieses Absetzen nun? Eine Art Schlupfloch pro Tierleid-Industrie, durch das nun geschlüpft werden kann, um sogar die geringsten Veränderungen auszubremsen?

"Auf Antrag eines Landes oder der Bundesregierung kann die Verordnung auf einer der nächsten Plenarsitzungen beraten werden."

"Entscheidung frühestens am 13. März

Welche Vorschläge des Ausschusses mehrheitsfähig im Bundesrat sind, entscheidet sich in einer der nächsten Sitzungen, frühestens am 13. März 2020."


Leider wurde nicht mal der Grund für das Absetzen erwähnt. Es macht mich verzweifeln....

antworten | zitieren |
14.02.2020, 13:12 Uhr
Vielen Dank für diesen Link, Sunjo!! :thumbup: :thumbup:

@ Salma: So wie ich das beim ersten Durchlesen gesehen habe, wird die entsprechende Abänderung des Entwurfes gefordert, da so keine Zustimmung zu erwarten ist.

Habe vielleicht morgen die Gelegenheit (grüner Parteirat in Kassel), die hessische Ministerin für Landwirtschaft Priska Hinz dazu zu befragen. Zumindest kam wohl auch aus Hessen ein entsprechendes Statement zu dem Gesetzesvorhaben. :thumbup:
antworten | zitieren |
14.02.2020, 13:20 Uhr
Danke Vegbudsd,

Abänderung des Entwurfs, das heisst dann vermutlich Abschwächung im Sinne der Fleisch- und Milch-Lobby?

Wäre dann auch neugierig, was Du da bei Deiner Befragung an Antwort bekommst!!!

Du bist bei den Grünen aktiv? Wie sah das Statement der Grünen aus Hessen zum Gesetzesvorhaben aus? *Neugier*
antworten | zitieren |
14.02.2020, 13:30 Uhr
Zitat Salma:
Abänderung des Entwurfs, das heisst dann vermutlich Abschwächung im Sinne der Fleisch- und Milch-Lobby?

Dem Agrarausschuss ging der Entwurf nicht weit genug, also dürfte es hoffentlich um eine Verbesserung zugunsten der Tiere gehen. Im schlimmsten Fall wird der Entwurf irgendwann unverändert beschlossen, was aber trotzdem schon eine Verbesserung im Vergleich zu jetzt wäre. Nur eben noch lange nicht gut genug.

Zitat Salma:das ist ein sehr interessanter Link, so ungeheuer sachlich.

Die meisten Petitionstexte sind leider ungeheuer unsachlich. Ich unterschreib sie trotzdem, weil das Ziel das Richtige ist.
1x bearbeitet

antworten | zitieren |
14.02.2020, 13:40 Uhr
Ah das ist ja sogar ein guter Grund, wenn es dem Agrarausschuss nicht weitgenug ging!!!

Habe mal im Bundesrat-Link gestöbert,
https://www.bundesrat.de/SharedDocs/TO/985/tagesordnung-985.html?nn=4732016#top-38

Unter Top 38 sind ein paar interessante Dokumente veröffentlicht.

Man hätte Jurist und dann Politiker werden sollen...
antworten | zitieren |
14.02.2020, 13:50 Uhr
Im schlimmsten Fall wird der Entwurf irgendwann unverändert beschlossen, was aber trotzdem schon eine Verbesserung im Vergleich zu jetzt wäre.


Äh, hier irrst Du leider. Habe jetzt nicht alle genauen Hintergründe parat, aber der Entwurf wäre tatsächlich eine Verschlechterung zu Ungunsten der Tiere! Deshalb wurde auch sowohl aus der LAG Tierschutzpolitik Hessen als auch aus der BAG - Tierschutzpolitik (BAG = Bundesarbeitsgemeinschaft mit Delegierten aus den Landesarbeitsgemeinschaften = LAG) gegen den Entwurf votiert und die entsprechenden Minister aufgefordert, dem Entwurf zu widersprechen.

Man hätte Jurist und dann Politiker werden sollen...


Was hindert Dich, es noch zu werden? Zumindest in der Politik kann auch ohne juristische Vollausbildung viel erreicht werden - in der Regel spielt ausschließlich dort die Musik (zumindest was die konkrete Gesetzgebung angeht), weshalb man auch extrem selten Fleischbarone und Chemiefabrikanten auf de Straße bei Demos findet, aber sehr viele davon mit ihren Lobbyisten in Brüssel und den Hauptstädten der EU - die haben verstanden, wo die Musik spielt, während wir uns die Füße bei Demos usw. platt stehen. Womit ich keineswegs die Demos diskreditieren möchte, aber ich ziehe durchaus deren direkte Wirksamkeit auf die Politik in Zweifel. Vor allem kommt immer aus der Wirtschafts - Lobbyistenecke (auch zum Beispiel innerhalb der Parteien) der Vorwurf, dass die Leute auf der Straße ja keine Ahnung von den wissenschaftlichen und wirtschaftlichen Hintergründen haben, und wischen somit die Argumente und Wünsche der Demonstranten vom Tisch - siehe Atomindustrie: "Wenn wir die Meiler abschalten, gehen die Lichter aus und wir sitzen mit kaltem Hintern wieder in Höhlen..."

Aber auch ein Jurastudium kann man ja durchaus noch in höherem Alter nachholen. Oder sich anderweitig informieren.

Wieder mal:
Entdecke die Möglichkeiten
- und dann:
Just do it!

Politsches Ziel z.B. :
1. Tiere tot machen und ausbeuten muss so teuer werden, dass keiner mehr Geld damit verdienen kann.
2. Vegane Alternativen müssen so gefördert werden, dass Landwirte sich diesem Geschäftsmodell mit Freuden zuwenden können und wollen!

Helft bitte überall mit, das zu erreichen.
1x bearbeitet

antworten | zitieren |
14.02.2020, 14:37 Uhr
Hier eine weitere Darstellung... muss man sich mal n bisschen Zeit für nehmen, was da so abging..

https://www.agrarheute.com/politik/bundesrat-setzt-entscheidung-ueber-kastenstand-ab-565028

Und der Bericht über eine Bauern-Demo von gestern dazu
https://www.agrarheute.com/politik/zuendstoff-bundesrat-landwirte-demonstrieren-berlin-564982


antworten | zitieren |

Nächster Thread:

Petition "Pelzhandel bei Amazon stoppen" bei change.org

Weiterlesen:

Forensuche

Werde Teil der Community

Melde Dich jetzt an und werde Teil einer der freundlichsten veganen Communities. Kostenlos.
Jetzt registrieren
Renderzeit: 0 Sek.