Balkonkraftwerk für Klimaschutz

Erstellt 26.07.2019, 14:35 Uhr, von Smaragdgruen. Kategorie: Umwelt & Tiere. 37 Antworten.

27.03.2020, 11:43 Uhr
Wieder mal ne kurze Info zum Ertrag des Balkonkraftwerk's. Bei den sonnigen Tagen in dieser Woche lag der Ertrag bei 3,1 bis 3,2 KW täglich. Um möglichst wenig zu verschenken wird dann zum Zeitpunkt des höchsten Ertrages die Spülmaschine oder die Waschmaschine laufen gelassen. Die Höchstleistung liegt bei knapp 600 Watt / Stündlich.
antworten | zitieren |
Hi,

was hältst Du davon? :star:

LG!
31.07.2020, 17:39 Uhr
So, hier noch einmal eine Info zum Balkonkraftwerk.
Habe das Teil jetzt seit genau einem Jahr in Betrieb:
Bild: ohne Beschreibung

Es wurden genau 414 Kilowatt erzeugt, damit wurden meine Erwartungen deutlich übertroffen und ich bin sehr zufrieden. Kann es jedem nur empfehlen, auch Mieter dürfen das aufbauen.
antworten | zitieren |
31.07.2020, 18:26 Uhr
Danke für das Update. Ich verfolge dein Projekt gespannt. :thumbup:
antworten | zitieren |
31.07.2020, 18:41 Uhr
Zitat Smaragdgruen:
Es wurden genau 414 Kilowatt erzeugt, damit wurden meine Erwartungen deutlich übertroffen und ich bin sehr zufrieden. Kann es jedem nur empfehlen, auch Mieter dürfen das aufbauen.

Wow, nicht übel!
Es sind Kilowattstunden, richtig? Das ist schon ordentlich!
antworten | zitieren |
06.08.2020, 14:19 Uhr
Hey
Cooke Sache! Was hast du insgesamt investiert (mit allem)?
LG
FLO
antworten | zitieren |
06.08.2020, 16:21 Uhr
Hallo flo,
Ich habe gut 700,- € investiert, mit 3 PV - Panel's, aber die Dinger werden immer billiger.
So was z.B.:
https://www.solar-basar.de/PV-Anlage-570-Watt-Balkon-Solaranlage-Balkonkraftwerk-SelfPV-Plug-Play-202.html
antworten | zitieren |
16.08.2020, 20:07 Uhr
Ich habe seit 4 Tagen auch ein Steckdosenkraftwerk angeschlossen mit 2 Paneelen und 700W Leistung bzw. 600Watt Wechselrichterleistung, ist schon ne tolle Sache wenn man sieht wie der eigene Strom verbraucht wird,

Gerade wenn man ein Haus hat hält man damit die Grundlast niedrig.


Übrigens besitze ich seit 2005 noch ne andere Solaranlage auf dem Dach mit 3KW Leistung die aber „nur“ ins Netz speist .
antworten | zitieren |
16.08.2020, 20:45 Uhr
Freut mich, da bin ich ja nicht der einzige hier.
So ein Teil darf man nicht nur im eigenen Haus betreiben, sondern auch in einer Mietwohnung !
Ein schlauer Mensch hatte mal hochgerechnet wenn die etwa 20 Millionen Haushalte in Deutschland alle so eine Anlage installieren würden, könnten etliche Kohle - und Atomkraftwerke eingespart werden, weiss die Anzahl leider nicht mehr. Das passt natürlich den Stromanbietern nicht, die hatten ja lange genug Widerstand gegen das Gesetz geleistet. Schade auch dass es nicht so richtig öffentlich bekannt gemacht wird.
1x bearbeitet

antworten | zitieren |
Antworten

Nächster Thread:

Und schon wieder ein guter Grund, vegan zu leben



Weitere Themen:

Titel
Autor
Antworten
zuletzt
Tierschutzskandale (Sammlung)
Tierquälerei nimmt kein Ende und wahrscheinlich bleiben …
kilian
25
METTA
Dienstag, 11:03 Uhr
» Beitrag
Petitionen
Ich finde einen Threat mit dem Titel Petitionen sinnvoll …
SariK
144
METTA
01.03.2021, 16:51 Uhr
» Beitrag
Lebenshilfe für Kühe geht weiter, trotz Corona!
Dieser Verein braucht Unterstützung in Form von Patenschafte…
Crissie
13
Crissie
27.02.2021, 23:11 Uhr
» Beitrag
Veranstaltungsmitschnitte der Sommerakademie Tierschutzrecht 2018
Grad erreichte mich die Mail, dass auf dem Youtubekanal …
Salma
0
Salma
21.02.2021, 17:11 Uhr
» Beitrag
Petition: Ausstieg aus dem Tierversuch. JETZT!
Neue Petition von Menschen für Tierrechte und Ärzte gegen …
DaisyDuck
9
Crissie
21.02.2021, 16:50 Uhr
» Beitrag


© Vegpool.de 2011 - 2021.