vegane Geschenke

Petitionen

Erstellt 25.02.2020, 11:04 Uhr, von SariK. Kategorie: Umwelt & Tiere. 111 Antworten.

08.10.2020, 01:38 Uhr
Zitat Salma: Das entsetzt mich mal wieder von Greenpeace. :x :


Bist Du bei Facebook, Twitter oder benutzt Du Google oder gar ein Handy mit Android (Google) oder IOS (Apple) Betriebssystem? Verhinderst Du, dass bei von Dir besuchten Internetseiten Deine Daten ab Facebook, Google und Twitter weitergegeben werden? Woher weißt Du, dass die kleinen Zusätze, die diese Weitergaben an FB, Google und Co vorgeben zu verhindern nicht ihrerseits eine Datenkrake zum Beispiel des us-amerikanischen Heimatschutzes sind?

Es gibt derzeit keinerlei wirksamen Datenschutz für uns kleine Benutzer - irgendwer greift immer unsere Daten ab und versucht damit Geld Spenden zu verdienen, oder seine (zumeist die us-amerikanische) Heimat zu schützen, indem von möglichst allen Menschen ein möglichst vollständiges Gedanken- Gefühls- ,Bildungs-, Gesundheits-, Berufs-, Beziehungs-, Bewegungs-, Musik-, Kultur- Fernseh-, LeseInteressen, sexuelle Präferenzen-, vollständige Bewegungs- und Kontakteprofile sowie sämtliche Informationsquellen der Benutzer zu erhalten - und das über ihr ganzes Leben lang! Wobei die gesammelten intimen OInformationen EIGENTUM der Firmen und der möglicherweise dahinterstehenden Geheimdienste werden, die die Daten einsammeln. Wie wahr meine Vermutung möglicherweise sein kann, offenbart derzeit die drohende Verbotsverfügung bei Nichtübereignung an US-amerikanische Firmen für die Plattform TikTok wegen Sicherheitsgefährdungen...


Dazu dienen solche Schnüffelcookies und Weiterleitungen von an sich höchst privaten Informationen. Sich dagegen zu wehren ist derzeit vollkommen aussichtslos. Sie haben uns längst im "Datenkäfig gefangen" und beobachten uns in einem riesigen Menschenversuch mit ca 3 Milliarden anderen Menschlein zusammen und sammeln alle unsere Daten. Und sie haben herausgefunden, wie man Benutzer erkennt, selbst wenn die versuchen, ihre Identität zu verschleiern. Selbst der ach so "sichere" Thor-Browser, den kriminelle Strukturen und Personen so gerne benutzen, wird vom US-Geheimdienst mit 3 Mio US$ "unterstützt"...

Dabei ist dann die Schnüffelei von Greenpeace bei jedem Unterzeichner lediglich ein drei Milliardstel Datum mehr oder weniger. Was soll's also? Viel besser und wichtiger finde ich da die derzeitigen Debatten auf EU-Ebene über eine Abkoppelung und nicht Weiterleitung der gesammelten Daten an andere Staaten! Auch dann nicht, wenn die Benutzer zustimmen müssen, weil sie sonst ihre Smartphones als Brikett an die Wand nageln könnten, weil sie dann nämlich ihren Dienst verweigern. Facebook hat bereits gedroht, dann das ganze Angebot vom europäischen Markt zu nehmen.

Man sieht also, wenn man sich in EU-Europa zusammentut, kann wirklich Wirkung auch in Sachen Datenschutz erzielt werden.

Will sagen, die Informationen, dass die Meisten hier aktive Tierschützer mindestens aber Tierschutz- und Gesundheitsinteressierte sind, haben die Leute die daran Interesse haben längst von fast allen hier, man darf also getrost unterzeichnen, auch wenn Cookies und andere Seltsamkeiten auf den jeweiligen Seiten uns ständig daran erinnern, dass wir Versuchstiere in einem riesigen Menschenversuch sind, der den meisten - zumindest bisher - nicht wirklich weh tut.

Das ist hier zwar nicht ideal platziert, aber war mir trotzdem wichtig.
antworten | zitieren |
Hi,

was hältst Du davon? :star:

LG!
08.10.2020, 10:10 Uhr
Hi Vegbudsd - ich passe an ALLEN mir möglichen Stellen auf, möglichst nur notwendige Infos rauszugeben. Bis hin, dass ich meinem Handy untersagt habe, dass Google auf mein Microfon zugreift, und ich dadurch ständig Fehlermeldungen erhalte. Die Kamera an meinem Laptop ist abgedeckt, und auch die Selfiekamera meines Handys ist zugeklebt. Und nein, Fakebook, Twitter und Co benutze ich ebenfalls nicht... und alle paar Tage fragt Google die Nutzungsbedingungen ab, bei denen ich immer wieder die Häkchen rausnehme, damit meine Chronik NICHT übermittelt wird und auch keine personalisierte Werbung etc etc. Wissen tue ich natürlich nicht, ob im Hintergrund noch andere Skripte laufen. Das ist schon scheisse, wie man da ausgeliefert ist. Wäre prima wenn sich da was international in der Gesetzgebung verändert.

Aber dennoch geht es wie ich finde nicht an, dass eine kritische Orga wie Greenpeace da nicht markiert, welche Informationen freiwillig und welche für die Petition zwingend notwendig sind. Und diese Kritik will ich hier auch benennen dürfen.

Aber Du hast meinen Eintrag eh falsch verstanden:

Man kann die Petition auch WIRKSAM unterschreiben, OHNE den Eintrag der Telefonnummer und das Häkchen mit dem Newsletter zu setzen.

Ich habe sie derart unterschrieben, das Feld mit der Telefonnummer freigelassen und auch das Häkchen nicht gesetzt, und hoffe, dass mit diesem Hinweis Leute, die wie ich vorsichtig sind mit der Weitergabe ihrer Daten nun dennoch unterschreiben werden! :thumbup:

2x bearbeitet

antworten | zitieren |
08.10.2020, 14:15 Uhr
Selbstverständlich sollst und darfst Du Kritik üben, wenn ein als ansonsten fortschrittlicher und "menschen- und tierfreundlicher" Anbieter oder Petitionsportal wie Greenpeace auf Datenschnüffelei geht, obwohl nicht zwingend für den angegebenen Zweck erforderlich ist. Wollte Dich nicht für Deine berechtigte Kritik kritisieren. :thumbup:

Zitat Salma:Aber Du hast meinen Eintrag eh falsch verstanden:

Man kann die Petition auch WIRKSAM unterschreiben, OHNE den Eintrag der Telefonnummer und das Häkchen mit dem Newsletter zu setzen.

Ich habe sie derart unterschrieben, das Feld mit der Telefonnummer freigelassen und auch das Häkchen nicht gesetzt, und hoffe, dass mit diesem Hinweis Leute, die wie ich vorsichtig sind mit der Weitergabe ihrer Daten nun dennoch unterschreiben werden! :thumbup:

Ja, das hatte ich falsch verstanden, dachte, dass diese Angaben zwingend wären.


Vielen Dank für den Hinweis. :wink:
antworten | zitieren |
19.10.2020, 12:25 Uhr
Auch in dieser Petition geht es um Tierversuche, bzw. ihre Vermeidung:
https://wissenschaft-statt-tierversuche.de/

Eine Petition von PETA - Zitat "PETAs Research Modernisation Deal identifiziert Bereiche, in denen Tiere mit sofortiger Wirkung durch innovative, humane Ansätze ersetzt werden könnten. Zudem enthält er eine Übergangsstrategie hin zur Nutzung tierfreier Methoden in der biomedizinischen Forschung und in behördlich vorgeschriebenen Versuchen."

Hier noch der Link zu der Petition der Ärzten gegen Tierversuche
https://www.ausstieg-aus-dem-tierversuch.de/
antworten | zitieren |
19.10.2020, 13:54 Uhr
Hi Salma
die Petition von PetA habe ich schon vor kurzem unterschrieben, ich dachte erst, dass die zweite von den Ärzten gegen Tierversuche das Gleiche sei. War wohl ein Irrtum, gut dass ich nun beide unterschrieben habe: "doppelt genäht hält besser" :D !

Lieben Gruß
METTA
antworten | zitieren |
19.10.2020, 16:35 Uhr
Bin dabei... :thumbup:
antworten | zitieren |
20.10.2020, 12:55 Uhr
Ich auch... :thumbup:
antworten | zitieren |
21.10.2020, 14:10 Uhr
Grünländer - Empfänger des goldenen Windbeutels 2020 von Foodwatch für Käse mit „Milch von Freilaufkühen“ als Werbelüge - lehnt eine Änderung des Textes auf seinem Käse ab.


Deshalb bittet Foodwatch um Teilnahme an seiner Beschwerde-Mail-Aktion an das zuständige Amt, um diese aufzufordern, der Werbelüge ein Ende zu setzen.

https://www.foodwatch.org/de/mitmachen/gruenlaender-ehrliche-verpackung-jetzt/

Zitat von Foodwatch: "Die Behörden müssen endlich dafür sorgen, dass die alltägliche Verbrauchertäuschung gestoppt wird. Um einen Anfang zu machen, haben wir den Fall Grünländer jetzt beim zuständigen Landratsamt in Lindau gemeldet. Helfen Sie uns deshalb jetzt, dass die Behörde die Verbrauchertäuschung unterbindet!"

Die Aktion richtet sich an das Landratsamt Lindau. Dort wenden wir uns an die folgenden Personen:
Elmar Stegmann, Landrat
Erik Jahn, Geschäftsbereichsleitung Kommunales, Sicherheit und Ordnung
Dr. Harald Wirsching, Fachbereichsleitung Veterinärwesen und Lebensmittelüberwachung
Dr. Ariane Steinel, Veterinärwesen und Lebensmittelüberwachung
antworten | zitieren |
22.10.2020, 23:06 Uhr
https://www.change.org/p/julia-kl%C3%B6ckner-nachhaltige-reform-der-landwirtschaftspolitik-in-der-eu-statt-greenwashing
Petition aufgrund der nicht weit genug gehenden EU-Agrarreform (initiiert von einem Biobauern)
antworten | zitieren |
23.10.2020, 07:35 Uhr
Hab unterschrieben :thumbup:
Jedoch ohne monetäre Unterstützung , was das angeht, bin ich etwas schlecht aufgestellt.



antworten | zitieren |
Antworten

Nächster Thread:

Stellenausschreibung e-Learning für Umgang mit Rindern/Schweinen-KEIN WITZ



Weitere Themen:

Titel
Autor
Antworten
zuletzt
Petitionen
Ich finde einen Threat mit dem Titel Petitionen sinnvoll …
SariK
111
METTA
gestern, 17:33 Uhr
» Beitrag
Was sind eure Lieblingsaussagen für Tierwohl
Ich lebe nun seit mehrere Monaten vegan und möchte mittlerwe…
Daniel1
11
Belinda
Samstag, 09:14 Uhr
» Beitrag
Vegane Lebensweise Antiglobalisierung
Hallo Leute ich bin etwas neugierig 8) Wie glaubt ihr …
Neugieriger
23
Akel-Ei
27.11.2020, 22:12 Uhr
» Beitrag
Petition gegen Überfischung der Ozeane
Hier die Startseite der Organisation "Our Fish", die sich …
Crissie
3
Crissie
26.11.2020, 21:54 Uhr
» Beitrag
Wie haltet ihr es mit Insekten?
Ganz ernstgemeinte Frage: Als bisher (noch?) nicht wirklich…
Akel-Ei
13
Akel-Ei
23.11.2020, 13:14 Uhr
» Beitrag


Ladezeiten

Alle Posts abfragen 0.01111s
Posts, limitiert 0.0098s
header 0.00094s
Gesamt: 0.17772 Sekunden
© Vegpool.de 2011 - 2020.
Renderzeit: 0,178 Sek.