Petitionen

Erstellt 25.02.2020, 11:04 Uhr, von SariK. Kategorie: Umwelt & Tiere. 168 Antworten.

27.03.2021, 18:35 Uhr
Und gleich passend zur Lachs-Petition (1 Seite zurück bitte!) vorhin hier noch die Petition von Peta, auf die der Link von Sunjo beim Thema Fisch weiterführte:
https://www.peta.de/themen/meeresschutzgebiete-petition/
Zitat
"Im Frühjahr hat PETA die Bundesumweltministerin [Svenja Schulze] schriftlich um die Ausweisung von Meerestierschutzgebieten, sogenannten No-Take-Zonen, in der Nord- und Ostsee gebeten, in denen der Fang von Meerestieren komplett verboten ist. Zudem wurde die Ministerin aufgefordert, sich auf EU-Ebene für die Ausweisung von kleinen und großen No-Take-Zonen in Europa einzusetzen."

1x bearbeitet

antworten | zitieren |
Hi,

was hältst Du davon? :star:

LG!
02.04.2021, 20:29 Uhr
https://www.aerzte-gegen-tierversuche.de/de/helfen/kampagnen/3204-6000-kaninchen-retten-pyrogentest-stoppen

Zitat
"Jedes Jahr leiden und sterben rund 6.000 Kaninchen im sogenannten Pyrogentest. Und das, obwohl es seit 10 Jahren eine anerkannte tierversuchsfreie Testmethode gibt. Das darf nicht länger hingenommen werden! Die Behörden müssen endlich einschreiten und den Pyrogentest am Kaninchen verbieten!"


Mein Respekt für diese tolle Organisation Ärzte gegen Tierversuche!


antworten | zitieren |
02.04.2021, 20:41 Uhr
Hallo Salma
habe das gerade unterschrieben.
Ich habe auch gerade bei PETA UK eine Petition unterschrieben wegen einer Aktion gegen ein Kaninchenlabor in GB
Leider konnte ich das nicht kopieren. Kennst Du das vielleicht auch ?

Lieben Gruß
METTA
antworten | zitieren |
02.04.2021, 20:42 Uhr
Zitat METTA:Hallo Salma
habe das gerade unterschrieben.
Ich habe auch gerade bei PETA UK eine Petition unterschrieben wegen einer Aktion gegen ein Kaninchenlabor in GB
Leider konnte ich das nicht kopieren. Kennst Du das vielleicht auch ?
Lieben Gruß
METTA

Liebe Metta, danke fürs Unterzeichnen! Nein, diese Petition die Du beschreibst kenne ich nicht.
antworten | zitieren |
07.04.2021, 12:32 Uhr
Wer noch nicht die Petition gegen das Abtrennen von Haifischflossen und den Handel damit unterschrieben hat, bitte jetzt unterschreiben, es fehlen noch Unterschriften:

https://www.stop-finning-eu.org/de/

Vielen Dank!
Liebe Grüße
Crissie
antworten | zitieren |
09.04.2021, 16:39 Uhr
Grüne: Wort halten – CETA stoppen!

Aktion von Foodwatch
https://www.foodwatch.org/de/mitmachen/gruene-wort-halten-ceta-stoppen/
antworten | zitieren |
10.04.2021, 21:15 Uhr
Zitat Salma:Grüne: Wort halten – CETA stoppen!


In Hessen wurde im Koalitionsvertrag festgehalten, dass für den Fall, dass der EuGH und das Bundesverfassungsgericht keine massiven Einwände haben, die hessische Koalition dem Vertrag nicht widerspricht. (Ich selbst habe dem Koalitionsvertrag bei der Landesmitgliederversammlung trotz großer Bauchschmerzen in Abwägung wegen des ebenfalls in diesem Koalitionsvertrag untergebrachten Kükentötungsverbotes (ja, es war tatsächlich eine Abwägung zwischen Waschbärenabschuss und Kükenrettung!) und Tierschutz-Taskforce sowie Verbot von Totschlagfallen, was bis heute nicht mal in Angriff genommen wurde) zugestimmt. Dafür darf jetzt neben den armen Waschbären auch noch der Wald durch Abschuss von Schalwild "geschützt" werden... :wallbang: Trotzdem habe ich bei den in Hessen ansonsten im Parlament vertretenden Parteien (speziell FDP und SPD) den festen Eindruck, dass noch weit schlimmere Gesetze und Verordnungen verhindert wurden.


Ich fürchte, diese Koalition wird bei CETA im Sinne dieses Vertrages (anders als in Sachen Tierschutz) Wort halten... Es gibt Minister*innen, die scheinen einen ganz guten Job zu machen. Jedenfalls für Jäger und Tiergefangenhalter und andere, die von Tierausbeutung und Tiertötung leben. Für mich ist das extrem enttäuschend - ich halte die Dame für sehr schlecht und ausschließlich von Nutzungsinteressen geleitet beraten (Tierschutz ist einfach ganz und gar nicht in ihrer DNA verankert) und ich werde nicht wieder solchen leeren Versprechungen trauen können.
:wallbang:

https://www.gruene-hessen.de/partei/files/2018/12/Koalitionsvertrag-CDU-GR%C3%9CNE-2018-Stand-20-12-2018-online.pdf

"Derzeit wird vom Europäischen Gerichtshof und dem Bundesverfassungsgericht geprüft, ob das EU-Handelsabkommen zwischen Europa und Kanada (CETA) und insbesondere die Investitionsschutzregelungen mit dem europäischen und deutschen Recht vereinbar ist. Von den Ergebnissen dieser für uns sehr bedeutsamen Prüfungen ist abhängig, ob dieHessische Landesregierung dem Abkommen mit Kanada zustimmt." (Zeilen 2027 bis 203 8)

Es müssen viel mehr Leute in dieser Partei mitmachen, die solche Sätze in Koalitionsverhandlungen verhindern können und für mehr Tierschutz in der realen Politik sorgen können.


Grünen vorzuwerfen, wenn sie mal wieder nicht wie erwartet und gewünscht handeln, reicht nun mal nicht! Auch ihnen den Rücken zu kehren und sich inn scheinbar "bessere" Parteien zu flüchten ist im Ergebnis absolut kontraproduktiv, da dadurch zum Beispiel die Tierschützer innerhalb der Grünen geschwächt anstatt gestärkt werden, was dann zu solchen Minister*innen und Koalitionsverträgen führt.


Demokratie ist, was man daraus macht!

antworten | zitieren |
11.04.2021, 08:36 Uhr
Hallo Vegbudsd
ich denke, dass ist sicher für einzelne Grüne-Mitglieder wie Dich, die dem Tierschutz näher sind als andere, schwierig bei den Abstimmungen sich zu entscheiden.


Ich habe gestern nochmal den Film in der Mediathek über billiges Fleisch; da kam ja auch das Mercusor Abkommen von der EU und Südamerika zur Sprache, wo die Grüne Abgeordnete ja dagegen ist und der CDU Abgeordnete dafür - mit der Argumentation, dass man dann besser mit Südamerika reden kann. :green: ich finde es gut, wenn da kein Abkommen zustande kommt, denn da werden dann doch immer wieder Schlupflöcher gefunden, um etwas nicht beachten zu müssen. Und es reicht ja auch, dass hier schon genug Tiere getötet werden, wir brauchen nicht noch tote Tiere aus anderen Ländern. Und beide werden mit Soja aus Brasilien gefüttert, so dass die Kleinbauern dort immer mehr bedroht , vertrieben oder ermordet werden. :-(
antworten | zitieren |
11.04.2021, 11:41 Uhr
Hallo , hier etwas von PETA UK , wegen Dachsen deren Haar in China für Rasierpinsel gebraucht wird.

PETA's exposé of the badger-hair industry in China reveals extreme cruelty to badgers to produce make-up, shaving, and paint brushes. The social animals are confined to cramped, filthy wire cages before workers beat them over the head and slit their throats.


As consumers, we hold enormous power when we tell retailers that we'll only make purchases that don't cause animals to suffer. Please click the link below to see for yourself and find out what you can do to help badgers.


petauk.org/badgeraction

antworten | zitieren |
Antworten

Nächster Thread:

Stellenausschreibung e-Learning für Umgang mit Rindern/Schweinen-KEIN WITZ



Weitere Themen:

Titel
Autor
Antworten
zuletzt
Katzen vegan ernähren
Wir haben 3 Katzen. Die sind ja Carnoviren. Hat Jemand …
-Emily-
58
Ilara
gestern, 19:31 Uhr
» Beitrag
Gibt es glückliche Kühe?
Ich war mal wieder hier im Forum unterwegs und da mich …
Cyro
34
METTA
13.04.2021, 14:50 Uhr
» Beitrag
Petitionen
Ich finde einen Threat mit dem Titel Petitionen sinnvoll …
SariK
168
METTA
11.04.2021, 11:41 Uhr
» Beitrag
TV Tipp: Heute Report Mainz 21:45 Uhr
Tierquälereien in einem der größten deutschen Milchviehbetri…
DaisyDuck
29
METTA
09.04.2021, 07:38 Uhr
» Beitrag
Suche: möglichst geballte Information über Leid in Tier-Industrie
Ich war gestern bei meinen Senioren zu Ostern, und war …
Salma
5
Sunjo
07.04.2021, 14:05 Uhr
» Beitrag


© Vegpool.de 2011 - 2021.