Philip Wollen über die Notwendigkeit, auf Fleisch zu verzichten

Erstellt 19.02.2020, 16:47 Uhr, von DaisyDuck. Kategorie: Umwelt & Tiere. 9 Antworten.

Philip Wollen über die Notwendigkeit, auf Fleisch zu verzichten
19.02.2020, 16:47 Uhr
Wahrscheinlich kennen die meisten von Euch diese grandiose Rede schon, aber vielleicht gibt es doch einige die sie noch nicht kennen.
10 Minuten dauernde Rede, keine schlimmen Bilder.


„Philip Wollen ehemaliger Vize-Präsident der Citibank:
„Wenn ich um die Welt reise, sehe ich, wie arme Länder ihr Getreide an den Westen verkaufen, während ihre eigenen Kinder in ihren Armen verhungern. Und der Westen verfüttert diese Getreide an ihre 'Nutztiere'. Nur damit wir ein Steak essen können? Bin ich denn der einzige, der sieht, dass das ein Verbrechen ist? Glauben Sie mir, jedes Stück Fleisch, das wir essen, ist ein Schlag in das verweinte Gesicht eines hungrigen Kindes. Wenn ich diesem Kind in die Augen blicke, wie kann ich dann noch schweigen? Die Erde kann genug Nahrung produzieren, um die Bedürfnisse aller Menschen, nicht jedoch die Gier aller Menschen zu befriedigen.“

https://m.youtube.com/watch?v=yYTlclsy6wA

Ein toller Mensch, mit dem Herz auf dem rechten Fleck !

antworten | zitieren |
Hey,

Vegan leben für nur 140 Euro im Monat! Weiterlesen!

Viele Grüße!
19.02.2020, 18:01 Uhr
Hier noch sehr schöne Infos über sein Handeln
https://albert-schweitzer-stiftung.de/aktuell/vorstellung-philip-wollen

antworten | zitieren |
19.02.2020, 18:51 Uhr
Liebe DaisyDuck,
wir wissen es doch.
Ich frage mich bloß oft, was sich heute junge Eltern so denken, wo wir alle auch die Auswirkungen
des Klimawandels mit bekommen. Und es wird munter gegrillt! Weil es Fleisch zum Wegwerf-Preis gibt.
Was wollen die ihren Kindern später sagen, wenn die fragen, wieso sie, trotz des Wissens, so
weiter gewurschtelt haben.
Für das Volk Brot und Spiele, sagte mein Ex-Mann oft: Fußball (Sorry @die Fans!), und der Grill,
da stehen die Helden unserer Tage.
Ich halte mich lieber daran fest, dass es immer mehr Veganer gibt, und hoffe, dass es, auch Dank Greta,
immer mehr werden. Und soo viele Leute, die Gutes für die Tiere tun.
antworten | zitieren |
20.02.2020, 06:49 Uhr
Du hast recht. Ich denke die kommenden Generationen (vielleicht nicht die nächste und auch nicht die übernächste) werden voller Abscheu in unsere Zeit zurückblicken im Angesicht der Gräultaten die wir getan und unterstützt haben.

Gestern hab ich auf Youtube auch ne Talkrunde vom letzten Jahr gesehen die ich sehr interessant fand. Da war auch ein Agrarpolitiker dabei der vehement darauf beharrt hat, dass das Fleisch günstig bleiben muss damit es sich ja auch jeder leisten kann...

Da wurde dann auch gesagt, dass sich die Zahl der Vegetarier in den letzten Jahren bereits verdoppelt hat. Das hat mir gefallen :-) .
antworten | zitieren |
20.02.2020, 08:28 Uhr
Moin habanero,
du bist aber optimistisch: Schön!
Du glaubst, es gibt noch mehrere Generationen?
Wenn ich die Gruselberichte sehe, die fast täglich zu sehen sind, nicht NUR das Klima,
dann kann ich mir gar nicht mehr vorstellen, auf dieser Erde leben zu wollen.
Allein die Entwicklung in meinem langen Leben..,wobei es aber auch gute Dinge gab,
z. B. das Internet, und das wir uns hier austauschen können.
Ich kann mich aber noch sehr über mein Entsetzten erinnern, ich war 9Jahre alt,
als man mir von Schweinemastanlagen erzählte, die jetzt gebaut würden.
Davor habe ich Schweinehaltung erlebt, die es nicht mehr gibt.
Doch, es gab mal einen Film, der hieß: "Das Schweineexperiment", das gibt's zwar noch, aber
es sind Stecknadeln im Heuhaufen..
antworten | zitieren |
20.02.2020, 08:47 Uhr
Ach, manchmal bin ich ja auch so pessimistisch, aber dann wiederum erlebe ich so erfreuliches, wie ich es an anderer Stelle schon schrieb. Die ganze Familie meines Nichte wurde Mitte 2019 vegan und seit fast 3 Wochen nun auch ihr Vater, der fast 70 Jahre lang ein Tierleichenverzehrer sondergleichen war. Das hat mir selbst so viel Hoffnung gemacht, dass noch nicht alles zu spät ist.

Der Film ist wirklich gut. Ich kannte Philip Wollen gar nicht. Ein toller Mensch.


antworten | zitieren |
20.02.2020, 09:09 Uhr
@Layla-Eve:
Naja, ich bin schon ein wenig hin und her gerissen. Das es noch einige Generationen geben wird, dass glaube ich schon. Selbst wenn die Erde im Chaos versinken wird, so wird es bestimmt noch ein paar Generationen dauern.

Manchmal habe ich Phasen in denen ich mir eigentlich sicher bin, dass die Menschheit nicht überleben wird, so wie sie sich verhält.

Andererseits denke ich mir dann aber auch wieder, dass die Menschen schlau und erfinderisch sind. Vielleicht werden sie doch noch einen Weg finden das Ruder rumzureißen mit ihrer Technologie oder so. Wenn man überlegt wie lange es her ist, dass Handys oder das Internet eingeführt wurde... Das ist eigentlich noch nicht mal sooooo lange her.
antworten | zitieren |
20.02.2020, 19:57 Uhr
[quote=PeeBee]Ach, manchmal bin ich ja auch so pessimistisch, aber dann wiederum erlebe ich so erfreuliches, wie ich es an anderer Stelle schon schrieb. Die ganze Familie meines Nichte wurde Mitte 2019 vegan und seit fast 3 Wochen nun auch ihr Vater, der fast 70 Jahre lang ein Tierleichenverzehrer sondergleichen war. Das hat mir selbst so viel Hoffnung gemacht, dass noch nicht alles zu spät ist.

Der Film ist wirklich gut. Ich kannte Philip Wollen gar nicht. Ein toller Mensch.

Stimmt, und was ich noch so toll finde, wenn jemand erfuhr das ich Vegetarier, oder jetzt eben Veganer bin,
kommt echt fast immer der Satz:..."ich/wir essen auch ganz wenig Fleisch.." Ha, als ob sie schon wissen, wie doof das ist. Und ich glaube, es wird bestimmt noch kommen, dass die geächtet werden, wie die Raucher.
Ich denke, das werde ich, möchte ich noch erleben!
@habanero, ich habe nichts dagegen, wenn die Menschheit sich weiter vergrößert, aber die Natur, von denen sie so abhängig sind, wird darunter leiden, und, sich wehren. Ich wünsche Deinen Kindern wirklich noch eine gute Zeit!
antworten | zitieren |
21.02.2020, 07:36 Uhr
ich habe nichts dagegen, wenn die Menschheit sich weiter vergrößert, aber die Natur, von denen sie so abhängig sind, wird darunter leiden, und, sich wehren. Ich wünsche Deinen Kindern wirklich noch eine gute Zeit!

Ja, sie wird sich definitiv wehren. Wir haben noch das Glück, dass wir sowieso in einer "milden" Gegend leben. In den jetzt schon kritischen Ländern wird es bestimmt relativ schnell ungemütlich... Ich hoffe auch, dass meine Kinder mal nicht einen Krieg um Wasser und Lebensraum miterleben müssen.


Gestern hatte ich im Briefkasten das Wahlprogramm der AfD. Ich habs nur mal kurz aufgeschlagen und gelesen. Danach gings direkt in die Tonne (die neben dem Briefkasten steht). Unglaublich, da kann man nur noch mit dem Kopf schütteln...
antworten | zitieren |
21.02.2020, 09:06 Uhr


Gestern hatte ich im Briefkasten das Wahlprogramm der AfD. Ich habs nur mal kurz aufgeschlagen und gelesen. Danach gings direkt in die Tonne (die neben dem Briefkasten steht). Unglaublich, da kann man nur noch mit dem Kopf schütteln...[/quote]

Wobei ich diese Hetzjagd von anderer Seite auch beängstigend empfinde.
antworten | zitieren |

Nächster Thread:

Aufdeckungen aus Ställen von CDU-Bundestagsabgeordneten

Weiterlesen:

Forensuche

Werde Teil der Community

Melde Dich jetzt an und werde Teil einer der freundlichsten veganen Communities. Kostenlos.
Jetzt registrieren
Renderzeit: 0 Sek.